Home » Investieren » Forex-Investment » Forex-Broker-Vergleich

Vergleichen Sie die besten Forex-Broker

Suchen Sie nach den besten Forex-Brokern im Vergleich für das Jahr 2020 und darüber hinaus? Dann sind Sie hier genau richtig. Wir vergleichen alle Top-Handelsplattformen und helfen Ihnen, mit Forex-News fundierte Entscheidungen zu treffen und Ihre Trading-Performance zu optimieren.

Unser Leitfaden für den Devisenhandel führt Sie durch alle wichtigen Kriterien, die Sie bei der Auswahl eines Brokers kennen müssen, wobei der Schwerpunkt auf diesen acht Faktoren liegt: Regulierung, Sicherheit der Fonds, Handelsstil, Reputation, Design und Benutzerfreundlichkeit, einfache Kontoeröffnung, angebotene Kontoarten und Kundenservice. Sie werden auch alle wichtigen Begriffe erlernen, die mit dem Devisenhandel verbunden sind.

Wo finde ich die besten Forex-Broker?

Genau hier! Auf unserer Website können Sie die besten Forex-Handelsplattformen auswählen und die wichtigsten Auswahlkriterien auf einen Blick erfassen. Die begehrtesten Plattformen werden von den besten Regulierungsbehörden reguliert, verfügen über intuitive Plattformen und Benutzeroberflächen, die die Eröffnung eines Kontos und die Durchführung von Einzahlungen erleichtern und Ihnen helfen, genau die Art von Devisenhandel zu tätigen, die Sie bevorzugen.

Rank
Broker
Sonderangebot
Mindesteinzahlung
Spreads starten bei
Bewertung
Maximale Hebelwirkung
Regulationen
Unterstützung
Trading beginnen
1
Keine Provisionen
$50
0.8 PIPs
30:1
CIMA, NFA, CFTC, FCA, IIROC, ASIC, FFA Japan, MAS, SFC of Hong Kong
1
Spreads starten bei 0.8 PIPs
Maximale Hebelwirkung 30:1
Mindesteinzahlung $50
Register now
2
Schnelle Kryptotransaktionen
$10
0.8 PIPs
500:1
2
Spreads starten bei 0.8 PIPs
Maximale Hebelwirkung 500:1
Mindesteinzahlung $10
Register now
3
Lebenslange Demo-Konto
$250
0.1 PIPs
30:1
CFTC
3
Spreads starten bei 0.1 PIPs
Maximale Hebelwirkung 30:1
Mindesteinzahlung $250
Register now
4
0,01 Mindestlos
$10
1.2 PIPs
500:1
4
Spreads starten bei 1.2 PIPs
Maximale Hebelwirkung 500:1
Mindesteinzahlung $10
Register now
5
EUR / USD ab 0,5 Pips
$200
0.5 PIPs
30:1
CySEC, FCA
5
Spreads starten bei 0.5 PIPs
Maximale Hebelwirkung 30:1
Mindesteinzahlung $200
Register now

Was sind Forex-Broker?

Forex-Broker(auch bekannt als Retail-Forex-Broker, Devisenhandels-Broker oder cfd-Broker) sind Unternehmen, die Einzelhändlern Zugang zu Online- und app-basierten Plattformen bieten, die es ihnen ermöglichen, Devisen zu kaufen und zu verkaufen. Die besten Broker-Plattformen sind einfach zu bedienen, gut reguliert und genießen einen guten Ruf, der durch jahrelangen, beständigen Betrieb und hervorragenden Kundenservice erworben wurde.

Was ist der Devisenhandel?

Der Devisenhandel ist die Umrechnung einer Fiat-Währung in eine andere. Das Ziel des Devisen-Handels ist es, eine Währung in eine andere umzutauschen, in der Hoffnung, aus Preisänderungen einen Gewinn zu erzielen. Mit anderen Worten: Wenn die Währung, die Sie kaufen, im Vergleich zur verkauften Währung an Wert gewinnt, haben Sie einen Gewinn erzielt.

Forex ist einer der aktivsten Handelsmärkte der Welt, mit einem durchschnittlichen täglichen Handelsvolumen von 5 Billionen Dollar. Diese enorme Menge an Handelsvolumen kann die Preisbewegungen einiger Währungen extrem volatil machen. Das bedeutet, dass der Forex-Handel für aggressive Händler mit einer hohen Risikotoleranz ein aufregendes und potenziell sehr lukratives Unterfangen sein kann.

Es gibt drei Möglichkeiten des Devisenhandels:

  • Auf dem Devisenkassamarkt tauschen Sie eine Währung genau zu dem Zeitpunkt in eine andere um, zu dem der Handel abgewickelt wird. Man nennt es Kassahandel, weil der Handel an Ort und Stelle stattfindet – innerhalb eines sehr kurzen Zeitraums.
  • Auf dem Forex-Terminmarkt kaufen Sie einen Kontrakt, um einen bestimmten Währungsbetrag zu einem bestimmten Preis zu kaufen oder zu verkaufen. Der Handel wird dann zu einem bestimmten zukünftigen Datum oder innerhalb einer Spanne von zukünftigen Daten abgewickelt.
  • Auf dem Forex-Futures-Markt können Sie einen bestimmten Betrag einer bestimmten Währung zu einem bestimmten Preis und Datum in der Zukunft kaufen oder verkaufen. Im Gegensatz zu Forex-Termingeschäften sind Forex-Futures-Kontrakte rechtlich bindend.

Forex-Trading-Plattformen-Vergleich – Wie funktionieren sie?

Forex-Broker-Plattformen ermöglichen es den Kunden, Fremdwährungen entweder online oder über eine mobile App zu kaufen oder zu verkaufen. Wenn Sie mit Devisen handeln, kaufen oder verkaufen Sie in Währungspaaren – zum Beispiel beim Kauf von Euro und Verkauf von US-Dollar. Eröffnen Sie einfach ein Forex-Konto, zahlen Sie Geld ein, und Sie können mit dem Kauf und Verkauf verschiedener Währungen beginnen. Die Forex-Märkte sind 24 Stunden am Tag, fünfeinhalb Tage in der Woche für den Handel geöffnet. Fremdwährungen werden weltweit in vielen wichtigen Finanzzentren gehandelt, darunter New York, London, Tokio, Hongkong, Singapur, Paris, Sydney, Frankfurt und Zürich.

Besitze ich die Vermögenswerte, die ich auf einer Forex-Plattform handle?

Nein. Wenn Sie 1000 Euro einzahlen und dann einen Vertrag für 500 amerikanische Dollar kaufen, bedeutet das nicht, dass Sie jetzt 500 amerikanische Dollar von Ihrem Konto abheben können. Vielmehr kaufen und verkaufen Sie Verträge für Euro, Dollar oder welche andere Währung auch immer auf der Speisekarte stehen mag. Sie können Währungskontrakte schnell und nahtlos online handeln und sogar den gleichen Kontrakt am selben Tag kaufen und verkaufen, wenn Sie es wünschen.

Sie könnten zum Beispiel 1000 Euro zu einem Wechselkurs von 1,1 US-Dollar pro Euro kaufen, was bedeutet, dass Sie 1100 Dollar für den Handel ausgegeben haben. Einen Monat später verkaufen Sie diese 1000 Euro zu einem Wechselkurs von 1,15 Dollar pro Euro, d.h. Sie haben für $1150 verkauft. Bei diesem Handel haben Sie einen Gewinn von 50 Dollar erzielt.

Was sollte ich bei einem Broker-Service beachten?

Bei der Suche nach der besten Forex-Plattform lohnt es sich, die Hausaufgaben genaustens zu machen, um dann die Plattform zu finden, die möglichst viele der folgenden Kästchen ankreuzt:

  • Finden Sie eine regulierte Plattform – Es ist wichtig, Forex-Broker und den Forex-Handel zu regulieren, denn die enorme Geldsumme, die täglich durch den Markt fließt, macht ihn zu einem verlockenden Ziel für Betrüger und Hacker. Die Financial Conduct Authority (FCA) reguliert den Devisenhandel im Vereinigten Königreich, und die Commodities and Futures Trading Commission (CFTC) reguliert den Devisenhandel in den Vereinigten Staaten.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Gelder sicher sind – Finden Sie heraus, ob der Broker, den Sie im Auge haben, getrennte Konten anbietet. Getrennte Konten bedeuten, dass der Broker nicht an die von Ihnen eingezahlten Gelder herankommen kann, um sie zur Finanzierung anderer Vorhaben zu verwenden. Stattdessen verdient der Broker nur Geld aus Provisionen, Spreads und der Übernahme der anderen Seite des Handels (wenn der betreffende Broker auch ein Market Maker ist).
  • Finden Sie einen Broker, der am besten zu Ihrem gewünschten Handelsstil passt – Die drei wichtigsten Handelsstile auf dem Forex-Markt sind Scalping, Swinging und Investieren.
    • Beim Scalping eröffnen und schließen Sie eine Position sehr schnell, was bedeutet, dass Ihre Geschäfte so genau wie möglich ausgeführt werden müssen.
    • Beim Swinging halten Sie die Geschäfte etwas länger offen, von einem Tag bis zu einigen Wochen. Beim Swinging ist es wünschenswert, einen Broker zu finden, der swapfreie Konten anbietet, d.h. der Broker berechnet keine Provision oder Rollover-Zinsen für die Verlängerung Ihrer Position über Nacht.
    • Beim Investieren ist der Zeitrahmen für den Handel oft deutlich länger. Beim Investieren ist es oft hilfreich, einen ECN-Broker zu benutzen — d.h. einen Forex-Finanzexperten, der elektronische Kommunikationsnetze (ECNs) nutzt, um Kunden direkten Zugang zu anderen Teilnehmern an den Devisenmärkten zu ermöglichen.
  • Guter Ruf – Die besten Forex-Broker sollten mit positiven Nutzerbewertungen hinsichtlich solcher Schlüsselkriterien wie Eröffnung von Handelskonten und nahtlose Abhebung von Geldern kommen. Auszeichnungen, Ehrungen und positive Publicity können ebenfalls nützliche Indikatoren sein, wenn es darum geht, den Ruf einer Plattform zu bewerten.
  • Demokonten – Wenn Sie den Online-Handel noch testen, sollten Sie einen Broker nutzen, der Ihnen die Möglichkeit bietet, sich in seinem Broker-Demokonto zu informieren. Dies ermöglicht es den Benutzern, mit gefälschtem Geld auf echte Marktdaten und Währungsbewegungen zu handeln.
  • Design und Benutzerfreundlichkeit – Sie wollen eine Plattform, die den Devisenhandel so schnell und einfach wie möglich macht. Erstens, weil Sie nicht verwirrt werden und nicht den falschen Handel machen wollen. Und zweitens, weil Sie, wenn Sie versuchen, Fremdwährungen zu bestimmten Preisen zu kaufen oder zu verkaufen, Ihren Handel so schnell wie möglich ausführen möchten, um mögliche Kursschwankungen zu minimieren.
  • Leichte Kontoeröffnung – Die Eröffnung eines Forex-Kontos sollte normalerweise nicht länger als zwei Werktage dauern, einschließlich der Zeit, die für die Überprüfung Ihrer ID und anderer Dokumente benötigt wird.
  • Finden Sie einen Broker, der die Art von Konto anbietet, die Sie benötigen – Für Kleinanleger wie Sie, die vielleicht gerade erst anfangen, ist es hilfreich zu wissen, ob das Handelskonto, das Sie in Betracht ziehen, vier- oder fünfstellige Kursnotierungen bietet. Wenn Sie beispielsweise einen Euro mit einem US-Dollar verbinden, ist Ihnen eine fünfstellige Notierung wie 1,11258 lieber als die entsprechende vierstellige Preisnotierung.
  • Kundenservice – Wenn Sie ein aktiver Händler sind, sollten Sie sicher sein, dass Sie auf jeder Plattform, die Sie wählen, gut betreut werden. Das bedeutet, dass Sie 24 Stunden am Tag, sieben Tage in der Woche auf Live-Chat-Fähigkeiten bestehen müssen und dass die Beantwortung von Anfragen nicht länger als einen Werktag dauert. Es ist eine gute Idee, den Kundenservice des Brokers zu testen, bevor Sie eine große Summe Geld einzahlen.

Muss ich mein Brokerkonto verifizieren?

Ja, Sie müssen Ihr Konto verifizieren, um den Vorschriften für Finanzdienstleistungen zu entsprechen. Die Verifizierung umfasst in der Regel einen Identitätsnachweis, einen Adressnachweis und verschiedene Finanznachweise. Dies ist oft ein automatisierter Prozess, bei dem Sie Dokumente wie einen gültigen Reisepass oder Führerschein, einen Kontoauszug oder einen Hypothekenauszug hochladen müssen. In einigen Fällen kann es erforderlich sein, dass Sie für die Gesichtserkennung auch ein Selfie aufnehmen und hochladen müssen.

Ist der Online-Handel sicher?

Ja. Seriöse Forex-Broker verwenden viele der gleichen digitalen Sicherheitsvorkehrungen, die Sie in einem typischen Aktienkonto eines großen Brokers finden, um sich vor Hackern zu schützen. Aufsichtsbehörden sorgen für zusätzliche Sicherheit, indem sie den Devisenhandel an Orten wie Großbritannien und den USA sowie in einer Reihe kleinerer Nationen genau überwachen.

Was ist, wenn ich mein Passwort vergessen habe?

Genau wie andere Online-Plattformen erlauben Ihnen Devisenhandelskonten, Ihr Passwort mit Ihrer E-Mail-Adresse und/oder Fragen zur Passwortwiederherstellung zurückzusetzen. Achten Sie darauf, ein sicheres Passwort zu wählen (idealerweise unter Verwendung von nicht gängigen Wörtern, mindestens einem Großbuchstaben, mindestens einer Ziffer und mindestens einem Satzzeichen), damit andere nicht auf Ihr Konto zugreifen können.

Kann ich mehrere Forex-Verträge mit Broker-Plattformen handeln?

Ja, der gesamte Devisenhandel funktioniert in der Tat auf diese Weise. Die sieben wichtigsten Forex-Paare sind:

  • Das Euro/US-Dollar-Paar (EUR/USD)  Das Euro/US-Dollar-Paar (EUR/USD)  Das US-Dollarsystem (USD/CHF)  Das Euro/US-Dollar-Paar (USD/CHF)  Das Euro/US-Dollar-Paar (EUR/USD)&nbsp
  • Der US-Dollar/Japanische Yen (USD/JPY)
  • Das Britische Pfund Sterling/US-Dollar (GBP/USD)
  • Der US-Dollar/Schweizer Franken (USD/CHF)
  • Der Australische Dollar/US-Dollar (AUD/USD)
  • Der US Dollar/Kanadische Dollar (USD/CAD)
  • Neuseeländischer Dollar/US-Dollar (NZD/USD)

In jedem Fall kaufen Sie eine ausländische Währung und verkaufen eine andere, in der Hoffnung, einen Gewinn aus den Schwankungen des Währungskurses zu erzielen.

Werden auf Forex-Plattformen Gebühren für den Handel erhoben?

Ja. Forex-Broker berechnen bei der Ausführung von Kauf- oder Verkaufsaufträgen eine Kommission oder einen Spread (die Differenz zwischen Geld- und Briefkurs) pro Handel. Und in der Regel handelt es sich um einen Nominalbetrag.

Was sind die Vorteile des Einsatzes eines Forex-Brokers für den Handel mit ausländischen Währungen?

Die Forex-Plattformen führen alle Währungen der Welt zusammen und bilden zusammen den größten Finanzmarkt der Welt. Zu den Vorteilen des Forex-Handels über Broker gehören die Marktzeiten rund um die Uhr, die hohe Liquidität und die Möglichkeit, Geschäfte unter Einsatz von Hebelwirkung zu tätigen. Der Handel mit Hebelwirkung bezieht sich darauf, sich Geld vom Broker zu leihen, um größere Wetten abzuschließen, was wiederum zu größeren Gewinnen führt, wenn man erfolgreich vorhersagen kann, in welche Richtung sich ein Währungspaar bewegen wird.

Und was sind die Nachteile?

Fremdwährungspreise können sich schnell und unerwartet bewegen, oft beeinflusst durch geopolitische Ereignisse, die Sie vielleicht nicht kommen sehen. Außerdem ist der Kauf von Vermögenswerten mit hoher Hebelwirkung, seien es nun Devisen, Rohstoffe, Aktien oder andere, mit einem erhöhten Risiko verbunden; wenn Sie falsch wetten, werden Sie viel mehr schulden, als wenn Sie nur Ihr eigenes Geld investiert hätten.

Sollte ich einen Forex-Trading-Broker verwenden?

Das hängt von Ihren Zielen und Ihrer Risikobereitschaft ab. An den Devisenmärkten können Sie Kassageschäfte tätigen. Aber Forex-Märkte können auch Termingeschäfte, Futures, Optionen und Währungs-Swaps anbieten. Einige Marktteilnehmer könnten sich dafür entscheiden, Forex-Handelsplattformen zu nutzen, um sich gegen internationale Währungs- und Zinsrisiken abzusichern, um auf geopolitische Ereignisse zu spekulieren und um ihre Gesamtportfolios zu diversifizieren.

Wenn das Ihr Ziel ist, dann ja, Sie sollten Forex-Broker einsetzen.

FAQs

Ist es auf Forex Plattformen möglich auch Short zu gehen?
Kann man einen Forex Broker auf dem Handy verwenden?
Ist Forex Trading der beste Weg, um Fremdwährungen zu kaufen und verkaufen?
Ist Online Forex Trading legal?
Sind Forex Plattformen reguliert?
Muss man Steuern für Gewinne zahlen, die durch Forex erzielt werden?
Kann man von einem Forex Konto direkt auf ein PayPal Konto überweisen?
Ist die Verwendung eines Forex Broker anonym?
Kann man Einzahlungen auch in Kryptowährung tätigen, oder nur in Fiat-Währung?
Gibt es ein Minimum oder Maximum Limit für das Ein-/Auszahlen?
Gibt es Trading Limits?
Kann man die gesamte Trading-Historie auf einer Forex-Plattform einsehen?
Ist es einfach, den Forex Broker zu wechseln?
Von Harry Atkins
Harry kam 2019 zu uns, um unser Redaktionsteam zu leiten. Auf der Grundlage von mehr als einem Jahrzehnt, in dem hochkarätige Inhalte für Blue-Chip-Unternehmen geschrieben, bearbeitet und verwaltet werden, umfasst Harrys beträchtliche Erfahrung im Finanzsektor die Arbeit für High-Street- und Investmentbanken, Versicherungen und Handelsplattformen.
Invezz verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Benutzererfahrung zu ermöglichen. Mit der Nutzung von Invezz akzeptieren Sie unsere privacy policy.