Wie man CFDs handelt

Contracts for Difference, kurz CFDs, sind eine der beliebtesten Handelsarten. Auf dieser Seite finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie selbst mit CFDs handeln können, und erfahren, welche Vorteile dies mit sich bringt.
By: James Knight
James Knight
Wenn er nicht bei der Arbeit ist, ist James ein begeisterter Händler und Golfer, der gerne reist. Einmal hat… mehr lesen.
Updated: Sep 23, 2021
Tipp: Unser bevorzugter Broker ist, eToro: besuchen & Konto erstellen

Dieser Leitfaden ist der Kunst des Handels mit CFDs gewidmet. Erfahren Sie mehr über die einzigartigen Merkmale von CFDs und die wichtigsten Faktoren, die Sie vor dem Kauf eines CFDs beachten sollten. Wenn Sie nicht wissen, was CFDs sind oder wie sie funktionieren, dann sollten Sie mit der Definitionsseite beginnen, auf der diese Fragen detaillierter erläutert werden, bevor Sie weiterlesen.

Vergleichen Sie die besten CFD-Handelsplattformen

Bevor Sie mit dem Handel beginnen, müssen Sie sich bei einem CFD-Broker anmelden, der Ihre Trades für Sie ausführen kann. Viele Plattformen bieten Ihnen die Möglichkeit, CFDs zu kaufen und zu verkaufen, und Sie können mit jeder der unten aufgeführten Optionen beginnen, indem Sie einfach den Links in der Tabelle folgen.

1
Mindesteinzahlung
$10
Promotion
Benutzerbewertung
10
Jetzt handeln
Beschreibung:
eToro ist eine Multi-Asset-Anlageplattform mit mehr als 2000 Assets, darunter FX, Aktien, ETFs, Indizes und Rohstoffe. eToro-Benutzer können sich mit anderen Benutzern verbinden, von ihnen lernen und sie kopieren oder von ihnen kopieren lassen.
Zahlungsarten
Banküberweisung, Banküberweisung
Vollständige Liste der Vorschriften:
CySEC, FCA
2
Mindesteinzahlung
$0
Promotion
Benutzerbewertung
9.3
$ 0 Kommission und $ 0 Optionen Kontraktgebühren
Aktualisierte Forschung mit erweiterten Diagrammen
Intelligente Menüs für schnellere Trades
Jetzt handeln
Beschreibung:
Firstade ist ein führendes Online-Broker-Unternehmen, das eine vollständige Linie an Anlageprodukten und Tools anbietet, die den Anlegern dabei dabei dabei unterstützt, wie Sie die Kontrolle über Ihre finanzielle Zukunft übernehmen. Seit der Gründung im Jahr 1985 hat sich Firstrade dafür verpflichtet, hohe Wert- und Qualitätsdienste anzubieten, um Ihre finanziellen Ziele zu erreichen.
Zahlungsarten
Vollständige Liste der Vorschriften:

Wie man mit CFDs handelt – eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Der Handel ist relativ einfach und es dauert nicht lange, bis man sich damit vertraut gemacht hat. Folgen Sie diesem Prozess, um Ihren ersten Handel zu tätigen.

  1. Melden Sie sich bei einem CFD-Broker an. ie brauchen einen Broker, um Geschäfte zu machen. Jede Plattform hat ihre eigenen, einzigartigen Merkmale, und Sie sollten sich für eine entscheiden, die am ehesten der Art und Weise entspricht, wie – und was – Sie handeln möchten. Sie können die Angebote der Broker vergleichen, indem Sie unsere ausführlichen Bewertungen lesen.
  2. Legen Sie ein Budget fest. Entscheiden Sie sich am besten schon im Voraus für einen Betrag, den Sie bereit sind zu verlieren, damit Sie nicht in Versuchung kommen, immer wieder Geld nachzuschießen, wenn es schief geht. Sie können mit einem kleinen Betrag beginnen, in der Regel mit der Mindesteinlage des Brokers, die 50 € oder weniger betragen kann.
  3. Erstellen Sie eine Handelsstrategie. Mit CFDs können Sie verschiedene Vermögenswerte kaufen oder verkaufen (auch als „long“ oder „short“ bezeichnet), so dass Sie einige Regeln aufstellen müssen, die Ihnen sagen, wann Sie in welche Richtung handeln sollten. Die meisten Händler verbringen viel Zeit mit der Analyse von Kurscharts, um Muster zu finden, die ihnen bei der Entscheidung helfen, wann sie einen CFD kaufen oder verkaufen sollten.
  4. Finden Sie eine Gelegenheit. Sie können CFDs auf eine Reihe von Vermögenswerten handeln, z. B. Aktien, Indizes, Rohstoffe, Währungen und Kryptowährungen. Wählen Sie Ihren Markt und dann einen individuellen CFD auf der Grundlage der von Ihnen eingerichteten Handelsindikatoren oder Ihrer eigenen Recherchen aus.
  5. Öffnen Sie Ihre Position. Wählen Sie den CFD und ob Sie ihn kaufen oder verkaufen möchten. Entscheiden Sie sich dann für eine Positionsgröße, legen Sie eventuelle Stop-Loss- oder Limit-Orders fest (das sind Kurse, bei denen Sie die Position automatisch schließen möchten, um das Risiko extremer Marktbewegungen zu verringern) und führen Sie den Handel aus. Sobald Sie dies getan haben, wird die Position in der Rubrik „Offene Positionen“ Ihres Kontos angezeigt.

Was sind CFDs?

Es handelt sich um Verträge, die einen finanziellen Vermögenswert repräsentieren, z. B. eine einzelne Aktie oder eine Kryptowährung. Jeder CFD ahmt den Preis des Vermögenswerts nach, den er repräsentiert. So können Sie darauf spekulieren, wie sich der Preis ändern könnte, ohne den Vermögenswert selbst zu besitzen.

Diese Art von Kontrakten ist als „Derivat“ bekannt, was lediglich bedeutet, dass sie ihren Wert aus einem Basiswert beziehen. Sein Preis schwankt auf die gleiche Weise und gibt dem Händler die Möglichkeit, von den Veränderungen zu profitieren, indem er Leerverkäufe tätigt oder eine Hebelwirkung einsetzt, was bei einem direkten Kauf des Vermögenswerts (normalerweise) nicht möglich ist.

Zu berücksichtigende Schlüsselfaktoren

Zu beachtende Schlüsselfaktoren
CFDs haben einige einzigartige Eigenschaften, auf die Sie achten sollten, wenn Sie mit dem Handel beginnen. Im Folgenden finden Sie einen kurzen Überblick über die wichtigsten davon sowie einige praktische Hinweise, was sie für Sie bedeuten.

Ob Sie long oder short gehen wollen

Die Begriffe „Long“ und „Short“ beziehen sich einfach auf den Kauf bzw. Verkauf eines Vermögenswerts. Mit CFDs können Sie beides tun, und der richtige Ansatz hängt davon ab, wie Sie die Preisentwicklung erwarten. Wenn Sie long gehen (kaufen) und der Kurs steigt, machen Sie mit der Differenz einen Gewinn, und das Gegenteil ist der Fall, wenn Sie verkaufen (short gehen) und der Kurs fällt.

Dies bedeutet auch, dass Sie CFDs als Teil einer Strategie verwenden können, die auf dem regelmäßigen Kauf und Verkauf von Vermögenswerten basiert, wenn sich deren Preis nach oben oder unten bewegt, oft im Laufe eines einzigen Tages. In den meisten Fällen geht diese Strategie Hand in Hand mit der Analyse von Preischarts, um Trends zu erkennen, die auf die wahrscheinliche Kursentwicklung hinweisen.

Gebühren und Spreads

Viele Broker bieten den Handel mit CFDs kostenlos an, bei anderen müssen Sie möglicherweise eine Gebühr oder Provision zahlen. Selbst wenn der Handel kostenlos ist, ist es wahrscheinlich, dass Ihr Broker sein Geld auf andere Weise verdient. Oft macht er dies mit der Differenz zwischen dem Kauf- und dem Verkaufskurs – dem so genannten „Spread“. Je größer die Differenz zwischen den beiden Zahlen ist, desto größer ist die Spanne und desto größer ist der Anteil des Brokers. Vergleichen Sie die Gebühren und Spreads der verschiedenen Plattformen, um das beste Angebot zu finden.

Ob Sie Leverage einsetzen

Bei der Leverage wird ein kleiner Geldbetrag als Einlage – die so genannte Marge – verwendet, um Positionen zu eröffnen, die ein Vielfaches davon betragen. Dies ist beim Handel mit CFDs sehr verbreitet, und Broker können Ihnen erlauben, Geschäfte bis zum 10-fachen (oder mehr) des Wertes Ihrer Einlage zu tätigen.

Dies ist eine riskante Strategie, da die Vervielfachung des Handelsvolumens auch Ihre potenziellen Verluste erhöht. Obwohl viele Händler diese Strategie nutzen, sollten Sie sorgfältig überlegen, ob sie für den Vermögenswert, an dem Sie interessiert sind, geeignet ist. Kryptowährungen zum Beispiel sind viel volatiler (und damit riskanter) als der Devisenmarkt, wo es üblich ist, Positionen mit einem hohen Leverage zu eröffnen, weil die Kursschwankungen so gering sind.

Warum CFDs verwenden?

Sie sind flexibler und haben weniger Beschränkungen als der direkte Kauf oder Verkauf von Vermögenswerten. Der Handel mit CFDs ist in der Regel billiger, so dass Sie sie häufiger als Teil einer Handelsstrategie einsetzen können, die viel Aktivität erfordert, um Geld zu verdienen, wie z. B. Day-Trading. Außerdem sind sie einfacher zu handhaben: Sie können sich einfach bei einem Broker anmelden und in wenigen Minuten einen Handel abschließen.

Diese Faktoren haben sie zu einem äußerst beliebten Handelsinstrument gemacht, und sie bieten auch viele weitere Handelsmöglichkeiten. Da Sie CFDs kaufen und verkaufen können, können Sie mit ihnen auf Kursbewegungen in beide Richtungen spekulieren, und Sie können eine Hebelwirkung nutzen, um sich Vermögenswerte zu leisten, die für Sie sonst unerreichbar wären, oder um Ihr Geld breiter zu streuen.

Noch unentschlossen?

Dieser Leitfaden ist vollgepackt mit Informationen. Um Ihnen eine endgültige Entscheidung zu erleichtern, finden Sie hier eine kurze Zusammenfassung der Vor- und Nachteile des CFD-Handels.

Vorteile

  • Sie sind eine einfache Möglichkeit, auf praktisch jeden beliebigen Vermögenswert zu spekulieren
  • Der CFD-Handel ist oft kostenlos und Sie können zu jeder Tageszeit handeln
  • Sie können sie kaufen und verkaufen, um von Kursrückgängen und -steigerungen zu profitieren
  • Bei CFD-Brokern können Sie mit Leverage größere Positionen eröffnen

Nachteile

Wo kann ich mehr erfahren?

Hier bei Invezz haben wir eine Reihe von Inhalten zur Verfügung, die Ihnen helfen, bessere Anlageentscheidungen zu treffen. In unserem Schulungsbereich finden Sie ausführliche Leitfäden, die Ihnen die Grundlagen der verschiedenen Anlagebegriffe und -strategien sowie deren Anwendung in der Praxis vermitteln. Im Folgenden finden Sie einige unserer beliebtesten Kurse:

Kurse über Forex
Die Verbreitung des Devisenhandels in den letzten zehn Jahren war etwas, das sich sehen lassen kann. Der Forex (FX) ist heute der größte Finanzmarkt der Welt mit einem durchschnittlichen täglichen Handelsvolumen von über 5 Billionen Dollar. Seine Popularität lässt sich auf eine Reihe von Faktoren zurückführen: seine Volatilität, seine hohe…
Kurse über Aktien
An der Börse zu investieren ist eine der besten Möglichkeiten, Geld zu verdienen und sein Vermögen zu vergrößern. Aktienanlagen können als zuverlässige passive Art von Einkommen dienen, die Ihr Kapital vor Inflation schützt. Darüber hinaus teilen viele Unternehmen einen Teil ihrer Gewinne in Form von periodischen Dividenden mit den Anlegern.
Kurse über Forex
Die Chartanalyse ist die Projektion zukünftiger Preisbewegungen durch die Analyse historischer Preisbewegungen, wobei historische Preisbewegungen auf verschiedene Weise dargestellt werden können. Balkendiagramm Das Balkendiagramm, auch als westliches Diagramm bezeichnet, ist eine Demonstration der Kursentwicklung, bei der für jeden Zeitraum die höchsten und niedrigsten Kurse sowie die Eröffnungs- und Schlusskurse…


Faktengeprüft

Unsere Redakteure prüfen alle Inhalte auf die Einhaltung unserer strengen Redaktionsrichtlinien. Die Informationen in diesem Artikel werden von den folgenden zuverlässigen Quellen unterstützt.

Risiko-Warnung

Invezz ist ein Ort, an dem Menschen verlässliche, unvoreingenommene Informationen über Finanzen, Handel und Investitionen finden können – aber wir bieten keine Finanzberatung an und Nutzer sollten immer ihre eigenen Nachforschungen anstellen. Die auf dieser Website behandelten Vermögenswerte, einschließlich Aktien, Kryptowährungen und Rohstoffen, können sehr volatil sein und neue Investoren verlieren oft Geld. Der Erfolg an den Finanzmärkten ist nicht garantiert, und Nutzer sollten nie mehr investieren, als sie sich leisten können zu verlieren. Sie sollten Ihre eigenen persönlichen Umstände berücksichtigen und sich die Zeit nehmen, alle Ihre Optionen zu erkunden, bevor Sie eine Investition tätigen. Lesen Sie unseren Risiko-Haftungsausschluss >

James Knight
Lead content editor
Wenn er nicht bei der Arbeit ist, ist James ein begeisterter Händler und Golfer, der gerne reist. Einmal hat er einen Strauß gefüttert, geritten und gegessen… mehr lesen.