Wie man Daytrading macht

Beim Daytrading kaufen und verkaufen Händler einen Vermögenswert innerhalb eines einzigen Tages, um von Preisänderungen zu profitieren. In diesem praktischen Leitfaden finden Sie alles, was Sie über Daytrading wissen müssen.
By: Charlie Hancox
Charlie Hancox
Neben seiner Leidenschaft für den Handel vertrat er Großbritannien und gewann nationale Meisterschaften als Wasserballspieler, und als angehender Filmregisseur… mehr lesen.
Updated: Sep 23, 2021
Tipp: Unser bevorzugter Broker ist, eToro: besuchen & Konto erstellen

Auf dieser Seite wird alles erklärt, was Sie wissen müssen, um ein erfolgreicher Daytrader zu werden. Wenn Sie eine klare und präzise Erklärung des Begriffs „Daytrading“ wünschen, bevor Sie sich mit den Details befassen, sollten Sie sich zunächst unsere Definitionsseite ansehen.

Vergleichen Sie die besten Daytrading-Plattformen

In der folgenden Tabelle haben wir die derzeit besten Daytrading-Plattformen aufgelistet. Unser Analystenteam hat eine Vielzahl von Handelsplattformen getestet und diese aufgrund ihrer niedrigen Gebühren und allgemeinen Benutzerfreundlichkeit ausgewählt. Klicken Sie einfach auf einen der Links, um einzusteigen.

1
Mindesteinzahlung
$10
Promotion
Benutzerbewertung
10
Jetzt handeln
Beschreibung:
eToro ist eine Multi-Asset-Anlageplattform mit mehr als 2000 Assets, darunter FX, Aktien, ETFs, Indizes und Rohstoffe. eToro-Benutzer können sich mit anderen Benutzern verbinden, von ihnen lernen und sie kopieren oder von ihnen kopieren lassen.
Zahlungsarten
Banküberweisung, Banküberweisung
Vollständige Liste der Vorschriften:
CySEC, FCA
2
Mindesteinzahlung
$0
Promotion
Benutzerbewertung
9.3
$ 0 Kommission und $ 0 Optionen Kontraktgebühren
Aktualisierte Forschung mit erweiterten Diagrammen
Intelligente Menüs für schnellere Trades
Jetzt handeln
Beschreibung:
Firstade ist ein führendes Online-Broker-Unternehmen, das eine vollständige Linie an Anlageprodukten und Tools anbietet, die den Anlegern dabei dabei dabei unterstützt, wie Sie die Kontrolle über Ihre finanzielle Zukunft übernehmen. Seit der Gründung im Jahr 1985 hat sich Firstrade dafür verpflichtet, hohe Wert- und Qualitätsdienste anzubieten, um Ihre finanziellen Ziele zu erreichen.
Zahlungsarten
Vollständige Liste der Vorschriften:

Wie man Daytrading macht – eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Das Daytrading ist eine Teilstrategie innerhalb des umfassenderen Trading-Themas. Wenn Sie also genau wissen wollen, was Handel ist, bevor Sie weitergehen, empfehlen wir Ihnen unseren Kurs zum kurzfristigen Aktienhandel. Sie können diese Informationen dann auf jeden Vermögenswert anwenden, z. B. auf Kryptowährungen und Devisen.

Kurz gesagt: Handel ist der Prozess des Kaufs und Verkaufs von Aktien innerhalb eines kurzen Zeitraums, um einen Gewinn zu erzielen. Daytrading bedeutet also, dies in einem begrenzten Zeitraum von einem Tag zu tun. Wir haben die wichtigsten Schritte, die Sie befolgen müssen, im Folgenden beschrieben.

  1. Schätzen Sie Ihre individuellen Bedürfnisse ein. Daytrading kann sehr intensiv sein und ist nicht für jeden geeignet. In der Regel sind lange Arbeitszeiten, sehr wenig Freizeit, eine hohe Risikobereitschaft und die Bereitschaft, sich selbst weiterzubilden und ständig zu lernen, erforderlich. Vergewissern Sie sich, dass Sie sich mit diesen Eigenschaften wohlfühlen, bevor Sie sich dem Daytrading zuwenden.
  2. Legen Sie ein Budget fest (und halten Sie sich daran). Sie sollten niemals mit Geld handeln, dessen Verlust Sie sich nicht leisten können. Bevor Sie auch nur daran denken, sich bei einer Handelsplattform anzumelden, sollten Sie sich einen klaren finanziellen Rahmen setzen, damit Sie nicht aus dem Ruder laufen.
  3. Entscheiden Sie, zu welchen Stunden Sie handeln möchten. Da der Daytrading-Handel viel Selbstdisziplin erfordert, müssen Sie die Zeiten, zu denen Sie handeln wollen, selbst festlegen; schließlich bedeutet Daytrading nicht, den ganzen Tag zu handeln. Dies kann verhindern, dass Sie ständig die neuesten Kurse überprüfen, und es kann Ihrer Routine Struktur und Organisation verleihen, was eine objektive Entscheidungsfindung erleichtert.
  4. Wählen Sie einen geeigneten Daytrading-Broker mit geringen Gebühren. Beim Daytrading werden Sie häufig Kauf- und Verkaufspositionen eröffnen und schließen. Daher müssen Sie sich vergewissern, dass Sie mit der Benutzeroberfläche des von Ihnen gewählten Brokers vertraut sind und dass die Handelsgebühren und Provisionen für jeden Handel angemessen sind.
  5. Entscheiden Sie, was Sie handeln möchten. Als Nächstes müssen Sie einige Vermögenswerte auswählen, auf die Sie sich konzentrieren möchten. Beim Daytrading ist es wichtig, dass Sie über das Finanzinstrument informiert sind, das Sie gewinnbringend verkaufen möchten. Volatile Anlagen wie Kryptowährungen und bestimmte Aktien sind bei Daytradern sehr beliebt, während die Devisenmärkte auch häufig in Verbindung mit einem Leverage gehandelt werden, um die kleinen Kursbewegungen zu maximieren.
  6. Führen Sie eine technische Analyse durch. Um das Marktverhalten genau zu prognostizieren und infolgedessen gewinnbringende Geschäfte zu tätigen, müssen Sie für jeden Vermögenswert eine technische Analyse und Due-Diligence-Prüfung durchführen. Dazu gehört vor allem, dass Sie sich mit dem Lesen eines Candlestick-Charts vertraut machen und die verschiedenen Metriken, die Sie damit berechnen können, genau kennen. Weitere Informationen finden Sie in unserem Kurs zum kurzfristigen Aktienhandel.
  7. Ziehen Sie die Implementierung eines Stop-Loss in Betracht. Ein Stop-Loss ist so etwas wie ein hochgezogener Stoßdämpfer beim Bowling – er verhindert, dass Sie einen Nullpunkt erreichen, indem er Sie vor ungünstigen Marktaktivitäten schützt. Sie legen einen Kurs fest, bei dem Ihre Positionen automatisch geschlossen werden. Wenn die Kurse also schnell zu fallen beginnen, wird Ihr Stop-Loss ausgelöst und verhindert, dass Sie Ihr gesamtes Geld verlieren.
  8. Üben Sie Ihre Strategien auf einem Demokonto. Da der Daytrading-Handel schwer zu meistern ist und man ihn am besten aus erster Hand lernt, empfehlen wir Ihnen, ein Demokonto zu eröffnen und sich erst einmal mit den Dingen vertraut zu machen, bevor Sie Ihr Kapital riskieren.
  9. Beginnen Sie mit dem Daytrading. Wenn Sie alle diese Schritte nach bestem Wissen und Gewissen ausgeführt haben, sind Sie wahrscheinlich bereit, mit dem Daytrading zu beginnen. Achten Sie nur darauf, dass Sie einen kühlen Kopf bewahren und ruhig und gelassen bleiben.

Was ist Daytrading?

Beim Daytrading handelt man regelmäßig mit verschiedenen Vermögenswerten, um Gewinne zu erzielen, und schließt alle Positionen bis zum Ende eines jeden Tages. Die Volatilität ist der Schlüssel zum Daytrading, denn sie sorgt für die schnellen Kursschwankungen, die notwendig sind, um Handelsmöglichkeiten zu schaffen.

Im Wesentlichen führen Daytrader eine technische Analyse eines ausgewählten Vermögenswerts durch – z. B. einer Aktie, einer Kryptowährung oder einer Fiat-Währung – und versuchen, innerhalb eines Tages Geschäfte zu Preisen zu eröffnen und zu schließen, die Renditen ermöglichen. Day-Trading kann sowohl Long- als auch Short-Positionen beinhalten, und der kurze Zeitrahmen kann zu dramatischen Gewinnen und Verlusten führen.

Während sich langfristige Anleger auf die Fundamentaldaten einer Aktie, wie z. B. die Bilanz, konzentrieren, achten Daytrader viel mehr auf die Marktmechanik, die Stimmung der Anleger und technischen Indikatoren. Anhand dieser Indikatoren können sie den Markt genau einschätzen, Prognosen erstellen und wissen, wann sie einen Handel abschließen sollten.

Das Wichtigste ist, dass Daytrader mehr daran interessiert sind, wie ein Vermögenswert vom Markt aufgenommen und folglich bewertet wird, als daran, wie viel er objektiv wirklich wert ist. Aus diesem Grund können Daytrader mit Aktien, die sich schlecht entwickeln, Geld verdienen, während langfristige Anleger mit denselben Aktien wahrscheinlich einen allmählichen Rückgang ihres Portfolios erleben würden.

Zu berücksichtigende Schlüsselfaktoren

Handelsgebühren

Aufgrund der schieren Anzahl der Geschäfte, die Sie täglich tätigen, fallen die Handelsgebühren des von Ihnen gewählten Brokers viel häufiger an als bei einem langfristigen Anleger, der nur wenige Male im Jahr Anlagen kauft.

Sie müssen also sicherstellen, dass Sie mit der Gebührenstruktur der von Ihnen gewählten Plattform zufrieden sind. Einige der in der obigen Tabelle aufgeführten Broker bieten einen provisionsfreien Handel an, d. h., wenn Sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen, müssen Sie keine Handelsgebühren aus Ihren Gewinnen bestreiten.

Soll ich Leverage verwenden?

Leverage ist bei Daytradern sehr beliebt. Dabei handelt es sich um das Ausleihen von Geld oder Vermögenswerten von einem Broker, um den Umfang Ihrer Investition zu maximieren. Wenn Sie also 10 € investieren, kann ein Makler eine 5-fache Hebelung anbieten, die es Ihnen ermöglicht, Ihre Investition auf 50 € zu erhöhen.

Ganz so einfach ist die Sache jedoch nicht. Bei der Nutzung von Hebeln fallen in der Regel Gebühren an, und obwohl Sie dadurch stärker von positiven Kursbewegungen profitieren, sind Sie dadurch auch anfällig für negative Kursbewegungen. Daher sollten Sie auf jeden Fall einen Bogen um den Einsatz von Leverage machen, es sei denn, Sie sind ein sehr erfahrener Händler.

Warum sollte ich Daytrading machen?

Weil dies die Handelsstrategie ist, mit der Sie am aggressivsten nach Rendite streben können, und weil es ein Weg zur finanziellen Unabhängigkeit sein kann, wenn Sie sich der Beherrschung dieses Handwerks widmen.

Diese Qualifikationen haben zwar ihren Preis – nämlich den hohen Zeitaufwand -, aber wer bereit ist, zusätzliche Vorarbeit zu leisten und sich ständig über die neuesten Kursbewegungen und Marktaktivitäten zu informieren, kann mit Daytrading sicherstellen, dass sein Kapital ständig für ihn arbeitet.

Noch unentschlossen?

Wenn Sie noch nicht davon überzeugt sind, dass Day-Trading eine Strategie ist, die Ihren finanziellen Bedürfnissen und Anlagezielen entspricht, lesen Sie unsere Aufschlüsselung der Vor- und Nachteile von Day-Trading weiter unten.

Vorteile

  • Das Potenzial, Ihre Rendite zu beschleunigen – einige Geschäfte dauern nur wenige Minuten
  • Sie könnten Ihr eigener Chef werden, wenn Sie erfolgreich genug sind
  • Kein langfristiges Risiko, da Positionen schnell eröffnet und geschlossen werden
  • KKein Risiko über Nacht, da alle Positionen bis zum Ende des Tages geschlossen werden
  • Ihr Kapital ist ständig im Einsatz

Nachteile

Wo kann ich mehr erfahren?

Wenn Sie mit dem Daytrading beginnen und sich weiterbilden möchten, bieten viele der Broker in der obigen Tabelle Demokonten an, mit denen Sie Ihre Strategien üben können. Andernfalls können Sie sich in der Seitenleiste oben auf dieser Seite über andere Anlagemöglichkeiten informieren oder unsere Kurse direkt unten besuchen.

Kurse über Forex
Die Verbreitung des Devisenhandels in den letzten zehn Jahren war etwas, das sich sehen lassen kann. Der Forex (FX) ist heute der größte Finanzmarkt der Welt mit einem durchschnittlichen täglichen Handelsvolumen von über 5 Billionen Dollar. Seine Popularität lässt sich auf eine Reihe von Faktoren zurückführen: seine Volatilität, seine hohe…
Kurse über Aktien
An der Börse zu investieren ist eine der besten Möglichkeiten, Geld zu verdienen und sein Vermögen zu vergrößern. Aktienanlagen können als zuverlässige passive Art von Einkommen dienen, die Ihr Kapital vor Inflation schützt. Darüber hinaus teilen viele Unternehmen einen Teil ihrer Gewinne in Form von periodischen Dividenden mit den Anlegern.
Kurse über Forex
Die Chartanalyse ist die Projektion zukünftiger Preisbewegungen durch die Analyse historischer Preisbewegungen, wobei historische Preisbewegungen auf verschiedene Weise dargestellt werden können. Balkendiagramm Das Balkendiagramm, auch als westliches Diagramm bezeichnet, ist eine Demonstration der Kursentwicklung, bei der für jeden Zeitraum die höchsten und niedrigsten Kurse sowie die Eröffnungs- und Schlusskurse…

Faktengeprüft

Unsere Redakteure prüfen alle Inhalte auf die Einhaltung unserer strengen Redaktionsrichtlinien. Die Informationen in diesem Artikel werden von den folgenden zuverlässigen Quellen unterstützt.

Risiko-Warnung

Invezz ist ein Ort, an dem Menschen verlässliche, unvoreingenommene Informationen über Finanzen, Handel und Investitionen finden können – aber wir bieten keine Finanzberatung an und Nutzer sollten immer ihre eigenen Nachforschungen anstellen. Die auf dieser Website behandelten Vermögenswerte, einschließlich Aktien, Kryptowährungen und Rohstoffen, können sehr volatil sein und neue Investoren verlieren oft Geld. Der Erfolg an den Finanzmärkten ist nicht garantiert, und Nutzer sollten nie mehr investieren, als sie sich leisten können zu verlieren. Sie sollten Ihre eigenen persönlichen Umstände berücksichtigen und sich die Zeit nehmen, alle Ihre Optionen zu erkunden, bevor Sie eine Investition tätigen. Lesen Sie unseren Risiko-Haftungsausschluss >

Charlie Hancox
Financial writer
Neben seiner Leidenschaft für den Handel vertrat er Großbritannien und gewann nationale Meisterschaften als Wasserballspieler, und als angehender Filmregisseur hat er mehrere Preise auf Festivals gewonnen. mehr lesen.