Kapitalflussrechnungen

Kapitalflussrechnungen

By: Harry Atkins
Harry Atkins
Harry kam 2019 zu uns, er verfügt über mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung im Schreiben, Redigieren und Verwalten von… read more.
Updated: Jun 14, 2020
0/5 Stern-Bewertung
4 Minute gelesen

Unternehmen auf der ganzen Welt führen drei primäre Jahresabschlüsse, um so einen haargenauen Überblick über deren Geschäfte zu haben. Einer dieser Jahresabschlüsse ist die Kapitalflussrechnung.

I. Was ist eine Kapitalflussrechnung?

Während ihrer gesamten Tätigkeit rühren die Unternehmen keinen Finger von ihrem finanziellen Puls. Unternehmen stehen vor dem endgültigen Aus, wenn sie aus ihrer Geschäftstätigkeit keinen Gewinn erzielen können. Deshalb führen sie unterschiedliche Jahresabschlüsse, um das Management über die finanzielle Gesundheit des Unternehmens zu informieren. Zu diesem Zweck listen Cashflow-Rechnungen den Geldfluss in und aus dem Unternehmen während einer bestimmten Betriebsperiode auf. Cashflow-Rechnungen werden außerdem auch noch Kapitalflussrechnung genannt.

Im allgemeinsten Sinne zeigt die Kapitalflussrechnung auf, wie ein Unternehmen während einer Rechnungsperiode sein Geld verdient (eingehender Geldfluss) und ausgibt (ausgehender Geldfluss). Anstatt absolute Cash-Beträge eines Unternehmens für eine bestimmte Betriebsperiode zu zeigen, zeigt eine Cashflow-Rechnung die Veränderungen innerhalb eines Unternehmens im Laufe der Zeit. Als solches ist die Aufstellung ein hervorragendes Maß für die Liquidität eines Unternehmens. Man kann die Aussage verwenden, um die kurzfristige Rentabilität eines Unternehmens zu bestimmen. Während eine Gewinn- und Verlustrechnung einen Hinweis auf die Rentabilität eines Unternehmens geben kann, zeigt die Kapitalflussrechnung nur die Liquidität eines Unternehmens.

II. Bestandteile der Kapitalflussrechnung

Buchhalter gliedern die Kapitalflussrechnungen in vier Hauptkategorien:

Operative Tätigkeiten

Dieser Abschnitt zeigt die Quelle der Barmittel eines Unternehmens. Insbesondere erfasst der Abschnitt Aktivitäten, die Kernprodukte und/oder Dienstleistungen produzieren, die die Haupteinnahmequelle des Unternehmens darstellen. Je robuster der Cashflow aus Betriebsaktivitäten ist, desto gesünder ist das Unternehmen. Einige Posten aus der Gewinn- und Verlustrechnung wie z.B. der Nettogewinn sind Teil dessen, was die Kapitalflussrechnung unter Betriebsaktivitäten ausweist.

Investierende Aktivitäten

In diese Kategorie fallen alle Veränderungen bei Vermögenswerten, Investitionen oder Ausrüstung. Gewöhnlich stellen Veränderungen des Cashflows aus Investitionstätigkeiten Ausgaben und somit Mittelabflüsse dar. Die Veräußerung eines Vermögenswertes stellt jedoch einen Mittelzufluss dar, da Geld in die Kassen des Unternehmens fließt. Kontinuierliche Investitionsausgaben implizieren, dass das Unternehmen finanziell gesund ist. Häufig sind die Investitionen langfristig und umfassen Posten wie Grundstücke, Anlagen, Ausrüstung und anderes Anlagevermögen.

Finanzielle Aktivitäten

In dieser Kategorie werden Veränderungen bei Schulden und anderen langfristigen Kreditposten ausgewiesen. Andere Posten umfassen die Ausgabe von Wertpapieren, Dividendenzahlungen und den Rückkauf von Wertpapieren. Zum Beispiel führt die Ausgabe von Aktien zu einem Kapitalzufluss. Andererseits führt der Rückkauf von Aktien oder die Zahlung von Dividenden zu einer Bewegung von Bargeld aus dem Konto des Unternehmens und damit zu einem Abfluss von Bargeld. Letztendlich hilft diese Kategorie dem Buchhalter oder Finanzanalytiker, die Auswirkungen der Kreditaufnahme auf den Cashflow des Unternehmens zu messen.

III. Warum ist die Kapitalflussrechnung so wichtig?

Mehrere Interessengruppen nutzen die Informationen in der Kapitalflussrechnung, um bessere Entscheidungen in Bezug auf das jeweilige Unternehmen zu treffen. Ein Finanzanalyst würde zum Beispiel wissen wollen, ob das Unternehmen genug Geld generiert, um die Kosten für neue Investitionen zu decken. Wenn sich das Unternehmen zur Finanzierung von Investitionen auf die Ausgabe von Schuldverschreibungen und andere Kreditaufnahmeaktivitäten verlässt, wird man leicht herausfinden können.

Darüber hinaus könnte ein Finanzanalyst wissen wollen, woher das Unternehmen Mittel für die Dividendenausschüttung an die Aktionäre erhält. Eine genaue Untersuchung der Kapitalflussrechnung wird Ihnen leicht sagen, ob das Unternehmen auf die Ausgabe von Schuldverschreibungen angewiesen ist, um Dividenden zu zahlen, oder ob es Mittel aus dem operativen Geschäft bezieht. Wenn sich das Unternehmen zur Deckung solcher Ausgaben auf Bargeld aus dem operativen Geschäft verlässt, dann ist es finanziell gesund. Außerdem ist ein solches Unternehmen flexibel genug, um problemlos neue Investitionen zu tätigen.


Faktengeprüft

Unsere Redakteure prüfen alle Inhalte auf die Einhaltung unserer strengen Redaktionsrichtlinien. Die Informationen in diesem Artikel werden von den folgenden zuverlässigen Quellen unterstützt.

Risiko-Warnung

Invezz ist ein Ort, an dem Menschen verlässliche, unvoreingenommene Informationen über Finanzen, Handel und Investitionen finden können – aber wir bieten keine Finanzberatung an und Nutzer sollten immer ihre eigenen Nachforschungen anstellen. Die auf dieser Website behandelten Vermögenswerte, einschließlich Aktien, Kryptowährungen und Rohstoffen, können sehr volatil sein und neue Investoren verlieren oft Geld. Der Erfolg an den Finanzmärkten ist nicht garantiert, und Nutzer sollten nie mehr investieren, als sie sich leisten können zu verlieren. Sie sollten Ihre eigenen persönlichen Umstände berücksichtigen und sich die Zeit nehmen, alle Ihre Optionen zu erkunden, bevor Sie eine Investition tätigen. Lesen Sie unseren Risiko-Haftungsausschluss >

Harry Atkins
Financial Writer
Harry kam 2019 zu uns, er verfügt über mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung im Schreiben, Redigieren und Verwalten von Top-Inhalten für Blue-Chip-Unternehmen. Seine beträchtliche Erfahrung im… read more.

Ähnliche Lektionen

An der Börse zu investieren ist eine der besten Möglichkeiten, Geld zu verdienen und sein Vermögen zu vergrößern. Aktienanlagen können als zuverlässige passive Art von Einkommen dienen, die Ihr Kapital vor Inflation schützt. Darüber hinaus teilen viele Unternehmen einen Teil ihrer Gewinne in Form von periodischen Dividenden mit den Anlegern.
Das Wetten auf finanzielle Spreads ist eine Form der Investition durch Wetten auf die Bewegung der globalen Finanzmärkte. Mit anderen Worten, es handelt sich eher um den Handel an Märkten als um den Handel auf Märkten. Ganz allgemein ausgedrückt, ist Spread-Betting eine Vorhersage über die Bewegung des Marktes entweder nach…
Welche Aktien zu kaufen sind Die richtigen Aktien zu finden, in die man investieren kann, ist keine leichte Aufgabe. Auch wenn manche sagen, dass Blue-Chip-Aktien die beste Wahl sind, kann man sich nie ganz sicher sein. Selbst die stärksten Unternehmen sind immer noch anfällig für Bedingungen, die sich ihrer Kontrolle…