Einführung in Candlestick Charts

Einführung in Candlestick Charts

0/5 Stern-Bewertung
für Einsteiger
4 Minute gelesen
Geschrieben von: Harry Atkins
Juni 9, 2020
Aktualisiert: Juli 7, 2020

Candlestick-Diagramme sind immer der Kern der Analyse von Preisaktionen und erfreuen sich in letzter Zeit aufgrund ihrer dynamischen Merkmale und ihrer Vielseitigkeit noch größerer Beliebtheit. Sie haben ihren Ursprung in den 1700er Jahren, als ein japanischer Ride-Trader namens Honma zu dem Schluss kam, dass menschliche Emotionen die Preismuster auf den Finanzmärkten beeinflussen.

Im Gegensatz zu Linien-, Balken- oder Figurendiagrammen sind Candlestick-Charts leicht zu lesen, zu verstehen und zu interpretieren.

I. Candlestick-Chart Komponenten

Wie der Name schon sagt, bezieht sich ein Candlestick-Diagramm auf ein Muster, in dem eine Aktie die Form einer Kerze schmiedet. Wenn wir über Candlestick-Charts sprechen, beziehen wir uns auf Schatten oder Dochte; das sind Linien, die oberhalb oder unterhalb des Kerzenkörpers erscheinen. Candlesticks haben auch Eröffnungs- und Schlusskurse sowie Höchst- und Tiefstpreise.

Offen – Wird zur Veranschaulichung des Preises verwendet, zu dem ein Vermögenswert zu einem bestimmten Zeitpunkt erstmals gehandelt wurde. Er kann entweder oben oder unten liegen.

Hoch – Das ist der höchste zu einem bestimmten Zeitpunkt gehandelte Preis, der oft über dem Körper eines Candlesticks angegeben wird.

Niedrig – Dies ist der niedrigste Preis, der während eines bestimmten Zeitraums gehandelt wird und oft am unteren Ende eines Candlesticks angegeben wird.

Schlusskurs – Das ist der zuletzt gehandelte Preis zu einem bestimmten Zeitpunkt, der oben oder unten auf dem Candlestick angegeben werden kann.

Range – Range wird verwendet, um den Preisunterschied zwischen dem oberen und unteren Schatten während eines bestimmten Zeitraums darzustellen. Sie wird oft verwendet, um die mit einem bestimmten Candlestick verbundene Volatilität zu veranschaulichen, da eine höhere Spanne eine höhere Volatilität signalisiert.

II. Arten von Candlesticks

Doji

Ein Doji-Candlestick erscheint immer dann, wenn auf dem Markt Unentschlossenheit herrscht. In diesem Fall sind der Eröffnungs- und der Schlusskurs gleich, wodurch die Länge des oberen und unteren Endes des Candlesticks variiert, was zu einem Kreuz oder einem umgekehrten Kreuz führt.

Tops Candlesticks

Tops Candlesticks erscheinen mit einem kurzen Körper mit langen oberen und unteren Schatten, die oft die Größe des Körpers überschreiten. Wann immer solche Candlesticks auf dem Markt erscheinen, weisen sie auf die Unentschlossenheit der Trader hin.

Langer Candlestick

Lange Candlesticks mit langen Körpern und kurzen Schatten werden verwendet, um die Stärke in einer bestimmten Richtung anzuzeigen. Sie zeigen oft an, dass sich ein Trend in eine bestimmte Richtung entwickelt.

Candlesticks mit Hammer und umgekehrtem Hammer

Der Candlestick mit umgekehrtem Hammer tritt immer dann auf, wenn ein Abwärtstrend oder ein bärisches Muster an Kraft verliert. In diesem Fall fungiert er als Warnzeichen für eine mögliche Trendumkehr.

Der Candlestick mit dem normal Hammer hingegen ist ein Candlestick mit einem zinsbullischen Umkehrmuster, der sich in einem Abwärtstrend bildet und signalisiert, dass der Tiefpunkt fast erreicht ist und der Preis wieder zu steigen beginnen könnte.

III. Verwendung von Candlesticks

Technische Analysten verlassen sich auf Candlestick-Muster, um zu versuchen, die Richtung vorherzusagen, in die sich ein Markt wahrscheinlich bewegen wird. Candlesticks geben auch Hinweise auf mögliche Trendumkehrungen und bieten Tradern einen Vorteil beim Ein- und Ausstieg aus einem Trade.

Aus diesem Grund fungieren sie als nützliche Instrumente zur Ermittlung kurz- und langfristiger Trading-Möglichkeiten. Für eine genaue Analyse des Marktes sollten die Muster von Candlesticks immer in Verbindung mit dem vorherrschenden Trend sowie mit anderen Indikatoren verwendet werden.

Ähnliche Lektionen

An der Börse zu investieren ist eine der besten Möglichkeiten, Geld zu verdienen und sein Vermögen zu vergrößern. Aktienanlagen können als zuverlässige passive Art von Einkommen dienen, die Ihr Kapital vor Inflation schützt. Darüber hinaus teilen viele Unternehmen einen Teil ihrer Gewinne in Form von periodischen Dividenden mit den Anlegern.
Das Wetten auf finanzielle Spreads ist eine Form der Investition durch Wetten auf die Bewegung der globalen Finanzmärkte. Mit anderen Worten, es handelt sich eher um den Handel an Märkten als um den Handel auf Märkten. Ganz allgemein ausgedrückt, ist Spread-Betting eine Vorhersage über die Bewegung des Marktes entweder nach…
Welche Aktien zu kaufen sind Die richtigen Aktien zu finden, in die man investieren kann, ist keine leichte Aufgabe. Auch wenn manche sagen, dass Blue-Chip-Aktien die beste Wahl sind, kann man sich nie ganz sicher sein. Selbst die stärksten Unternehmen sind immer noch anfällig für Bedingungen, die sich ihrer Kontrolle…