Position-Trading

Position-Trading

By: Harry Atkins
Harry Atkins
Harry kam 2019 zu uns, er verfügt über mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung im Schreiben, Redigieren und Verwalten von Top-Inhalten für… read more.
Updated: Jan 13, 2021
0/5 Stern-Bewertung
für Einsteiger
4 Minute gelesen

Position-Trading ist eine Trading-Strategie, die bei Trendfolgern üblich ist. Während sie sich auf Charts stützen, die einen längeren Zeitraum anzeigen, bestimmen Position-Trader einen Trend und offene Positionen auf Grundlage des vorherrschenden Trends. Im Gegensatz zu Day-Tradern und Scalpern sind Position-Trader weniger von kurzfristigen Marktschwankungen betroffen, was einer der Gründe dafür ist, dass sie Trades über Wochen, Monate oder sogar Jahre halten.

Position-Trader suchen nach höheren und niedrigeren Höchstständen, um den vorherrschenden Trend zu bestimmen. Sie nutzen die Welle aus und eröffnen entweder Long- oder Short-Positionen, je nach vorherrschendem Trend. Die Trader folgen dem Trend, bis er seine Richtung ändert. An diesem Punkt steigen sie aus, wobei sie die dabei entstandenen Gewinne mitnehmen.

Position-Trading wird oft als Investieren bezeichnet, weil Position-Trader Positionen manchmal jahrelang halten. Position-Trader halten langfristige Investitionen in Aktienportfolios sowie in Fonds und Pensionspläne. Deshalb verlassen sich Trader, die diese Form des Handels einsetzen, sowohl auf grundlegende, als auch auf technische Analysen, um Markttrends zu bewerten und die richtigen Wertpapiere auszuwählen, in die investiert werden soll.

I. Beliebte Position-Trading Staregien

Support- und Resistance Strategie

Durch eine eingehende technische Analyse ermitteln die Position-Trader kritische Resistance- und Supportlevel auf der Grundlage vergangener Preisaktionen. Anhand der Widerstands- und Unterstützungsniveaus können Trader erkennen, wann sich der Kurs eines Vermögenswerts wahrscheinlich in einem Auf- oder Abwärtstrend bewegen wird.

Ein Support-Level ist in den meisten Fällen ein Niveau, auf dem der Kurs eines Basiswertes abprallt, nachdem er unter Druck geraten ist. Es ist bekannt, dass Käufer Kaufaufträge auf diesem Niveau platzieren. Ebenso ist das Resistance-Level ein Hebel, bei dem der Preis beim Aufwärtstrend um den Durchbruch kämpft. Üblicherweise platzieren Trader Verkaufsaufträge auf diesem Niveau.

Anhand der Einschätzung des Resistance- und Support-Levels können Position-Trader eine aussagekräftige Entscheidung darüber treffen, ob sie Positionen zu Basiswerten eröffnen oder schließen.

Breakout-Strategie

Eine Breakout-Trading-Strategie ist ein Ansatz, den Trader nutzen, um von der Preisstärke zu profitieren. Hin und wieder durchbricht der Kurs Support- und Resistance-Levels. Position-Trader, die nach der Analyse Ausbrüche erwarten, würden meistens Long-Positionen auf dem Resistance-Level eröffnen und darauf warten, dass der Kurs nach oben durchbricht, während er sich auf ein neues Hoch zubewegt.

Gleichermaßen eröffnen Position-Trader Verkaufspositionen, wenn der Kurs eine Support-Ebene durchbricht, was die Entstehung eines Abwärtstrends signalisiert. Um mit dieser Strategie erfolgreich zu sein, muss man bei der Bestimmung der Support- und Resistance-Niveaus im Markt genau sein.

Range-Strategie

Eine Range-Trading-Strategie ermöglicht es Position-Tradern, Geschäfte in Märkten zu eröffnen und zu schließen, die sich seitwärts bewegen. Solche Märkte sind dafür bekannt, dass sie sich auf- und abwärts bewegen und von Support- und Resistance-Levels abprallen. Eine Range-Trading-Strategie ist besonders vorteilhaft bei Vermögenswerten in überkauften und überverkauften Märkten. In diesem Fall kann man überkaufte Wertpapiere verkaufen und überverkaufte Vermögenswerte kaufen.

Pullback- und Retracement-Trading-Strategie

Eine Pullback-Position-Trading-Strategie ermöglicht es Tradern, von kleinen Kursumkehrungen eines vorherrschenden Trends zu profitieren. Pullbacks treten immer dann auf, wenn sich der Kurs von einem zugrunde liegenden Trend umkehrt und beginnt, sich in die entgegengesetzte Richtung zu bewegen. Bei starken vorherrschenden Trends dauern Umkehrungen gewöhnlich nur eine kurze Zeit an, bevor sie sich fortsetzen.

Wann immer es zu Pullbacks kommt, nutzen Position-Trader den Vorteil, indem sie Positionen in Richtung des vorherrschenden Trends eröffnen. Das Ziel ist es, dass sich der Markt nach jedem Pullback korrigiert und sich weiter in Richtung des langfristigen Trends bewegt.

Harry Atkins
Financial Writer
Harry kam 2019 zu uns, er verfügt über mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung im Schreiben, Redigieren und Verwalten von Top-Inhalten für Blue-Chip-Unternehmen. Seine beträchtliche Erfahrung im… read more.

Ähnliche Lektionen

An der Börse zu investieren ist eine der besten Möglichkeiten, Geld zu verdienen und sein Vermögen zu vergrößern. Aktienanlagen können als zuverlässige passive Art von Einkommen dienen, die Ihr Kapital vor Inflation schützt. Darüber hinaus teilen viele Unternehmen einen Teil ihrer Gewinne in Form von periodischen Dividenden mit den Anlegern.
Das Wetten auf finanzielle Spreads ist eine Form der Investition durch Wetten auf die Bewegung der globalen Finanzmärkte. Mit anderen Worten, es handelt sich eher um den Handel an Märkten als um den Handel auf Märkten. Ganz allgemein ausgedrückt, ist Spread-Betting eine Vorhersage über die Bewegung des Marktes entweder nach…
Welche Aktien zu kaufen sind Die richtigen Aktien zu finden, in die man investieren kann, ist keine leichte Aufgabe. Auch wenn manche sagen, dass Blue-Chip-Aktien die beste Wahl sind, kann man sich nie ganz sicher sein. Selbst die stärksten Unternehmen sind immer noch anfällig für Bedingungen, die sich ihrer Kontrolle…