Der Relative Strength Index

Der Relative Strength Index

By: Harry Atkins
Harry Atkins
Harry kam 2019 zu uns, er verfügt über mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung im Schreiben, Redigieren und Verwalten von Top-Inhalten für… read more.
Updated: Jan 14, 2021
0/5 Stern-Bewertung
für Einsteiger
4 Minute gelesen

Der Relative Strength Index (RSI) ist ein Indikator der technischen Analyse, der die Geschwindigkeit und die Veränderung von Kursbewegungen misst. Durch die Messung des Ausmaßes der Kursänderungen kann der Indikator sowohl überkaufte, als auch überverkaufte Marktbedingungen bewerten.

Der Relative Strength Index ist ein vielseitiges technisches Analyseinstrument für:

  • Generierung von Kauf- und Verkaufssignalen
  • Signalisierung von überkauften und überverkauften Bedingungen
  • Bestätigen von Kursbewegungen
  • Signalisierung möglicher Kursumkehrungen durch Divergenzen

Der RSI-Momentum-Indikator erscheint in Charts als Liniendiagramm, das zwischen zwei Extremwerten von 0 und 100 oszilliert. Immer wenn der Momentum-Oszillator über die 70er-Marke steigt, interpretieren technische Analysten das als überkaufte Bedingungen, von denen aus eine Trendumkehr eintreten kann. Umgekehrt wird es immer dann, wenn der Indikator unter die 30er-Marke fällt, als überkaufte Bedingung interpretiert, von der aus sich der Kurs umkehren und in die Höhe schnellen könnte.

Ebenso beobachten technische Analysten die Mittellinie genau, während sie den Indikator des Relative Strength Index für Crossover-Gelegenheiten verwenden. Wann immer der Indikator von unter 50 auf über 50 ansteigt, wird das gewöhnlich als steigender Trend in Bezug auf den Kurs des zugrundeliegenden Vermögenswertes interpretiert. Wenn sich der Indikator der 70-Linie nähert, signalisiert das eine zunehmende Stärke im Aufwärtstrend.

Ähnlich signalisiert eine Bewegung von oberhalb der Mittellinie bis unterhalb der 50er-Linie einen fallenden Trend. Wenn sich der Indikator weiter in Richtung der 30-Linie bewegt, bedeutet das ein rückläufiges Signal.

Immer, wenn sich der Kurs des zugrundeliegenden Wertpapiers in einem Aufwärtstrend befindet, bleibt der RSI-Indikator die meiste Zeit im Bereich zwischen 40 und 90, da 40-50 als Support-Level für den Kurs dient, dass dieser sich wieder erholt. In einem Abwärtstrend bewegt sich der Indikator im Bereich zwischen 10 und 60, wobei die 50- bis 60-Linien als Resistance-Level fungieren, was zu einer Abwärtsbewegung der Aktie führen könnte.

I. RSI-Divergenz

Der Relative Strength Index kann auch verwendet werden, um Divergenzen bei der Analyse von Preisaktionen festzustellen. Immer wenn der Kurs einer Aktie ein neues Hoch oder Tief erreicht, das vom RSI nicht unbedingt bestätigt wird, wird das als Divergenz interpretiert und signalisiert eine mögliche Kursumkehr.

Immer dann, wenn der Relative Strength Indikator ein niedrigeres Hoch ausmacht, gefolgt von einer Abwärtsbewegung unter das vorherige Tief, dann liegt ein Top-Swing-Failure vor, was bedeutet, dass sich der Kurs weiter nach unten bewegen könnte.

II. Verwendung des RSI

Der RSI ist ein idealer Indikator für die technische Analyse zur Identifizierung potenzieller Höchst- und Tiefststände in einem Markt und hilft so bei der Bestimmung überkaufter und überverkaufter Marktbedingungen. Zudem ist der Indikator auch zur Bestätigung von Trendformationen nützlich.

Wann immer sich ein Aufwärtstrend in Bezug auf den Kurs eines Basiswertes entwickelt, steigt der Indikator meist über die 50er-Mittelachse und tendiert nach oben. Wenn sich ein Abwärtstrend entwickelt, dann wird der Indikator die 50er-Mittelachse von oben durchqueren und nach unten tendieren, entsprechend dem fallenden Kurs des zugrundeliegenden Wertpapiers.

III. Zusammenfassung

Der Relative Strength Index hat sich als zuverlässiger Indikator zur Erkennung von Trends und Kursumkehrungen, sowie von überkauften und überverkauften Marktbedingungen bewährt. Während überverkaufte und überkaufte Bedingungen in der Regel reif für Umkehrungen sind, sollten sich Trader darüber im Klaren sein, dass das auch ein Zeichen von Stärke sein kann.

Ähnlich sollten technische Analysten bei starken Trends immer vorsichtig sein, da bärische und bullische Divergenzen Kauf- und Verkaufssignale erzeugen. Der RSI sollte immer in Verbindung mit anderen Indikatoren verwendet werden, um eine genaue Entscheidung für die Eröffnung und den Abschluss von Trades zu treffen.

Harry Atkins
Financial Writer
Harry kam 2019 zu uns, er verfügt über mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung im Schreiben, Redigieren und Verwalten von Top-Inhalten für Blue-Chip-Unternehmen. Seine beträchtliche Erfahrung im… read more.

Ähnliche Lektionen

An der Börse zu investieren ist eine der besten Möglichkeiten, Geld zu verdienen und sein Vermögen zu vergrößern. Aktienanlagen können als zuverlässige passive Art von Einkommen dienen, die Ihr Kapital vor Inflation schützt. Darüber hinaus teilen viele Unternehmen einen Teil ihrer Gewinne in Form von periodischen Dividenden mit den Anlegern.
Das Wetten auf finanzielle Spreads ist eine Form der Investition durch Wetten auf die Bewegung der globalen Finanzmärkte. Mit anderen Worten, es handelt sich eher um den Handel an Märkten als um den Handel auf Märkten. Ganz allgemein ausgedrückt, ist Spread-Betting eine Vorhersage über die Bewegung des Marktes entweder nach…
Welche Aktien zu kaufen sind Die richtigen Aktien zu finden, in die man investieren kann, ist keine leichte Aufgabe. Auch wenn manche sagen, dass Blue-Chip-Aktien die beste Wahl sind, kann man sich nie ganz sicher sein. Selbst die stärksten Unternehmen sind immer noch anfällig für Bedingungen, die sich ihrer Kontrolle…