Smithfield Foods Schweinefleischanlage in South Dakota wiedereröffnet

Smithfield Foods Schweinefleischanlage in South Dakota wiedereröffnet
  • Smithfields Schweinefleisch-Verarbeitungsbetrieb in Sioux Falls, SD, wurde am Montag wiedereröffnet
  • U.S. Schweinefleisch-Verarbeitungskapazität laut Tyson immer noch um 50% gesunken
  • USDA setzt alles daran, Fleischverpackungsanlagen wieder in Betrieb zu nehmen

Laut einem Gewerkschaftsmitglied, das die Beschäftigten des Betriebs vertritt, hat Smithfield Foods Inc. am Montag eine riesige Schweinefleischanlage in Sioux Falls, South Dakota, wiedereröffnet. Eine Sprecherin der United Food and Commercial Workers sagte, die Anlage habe ihre Abteilungen für gewürztes Schweinehackfleisch und Nachtreinigung in Betrieb genommen, laut Reuters.

Die Schweinefleisch-Verarbeitungsanlage war vor etwa drei Wochen inmitten der Coronavirus-Pandemie auf unbestimmte Zeit stillgelegt worden. Die Anlage wurde mit 1.098 Virusfällen und zwei Todesfällen in Verbindung gebracht.

Auch andere große Rinder- und Geflügelfabriken in den USA mussten ihren Betrieb einstellen, um Infektionen unter den Arbeitern zu vermeiden. Die Schließungen führten zu Fleischknappheit in den Einzelhandelsgeschäften, während sich die Tierherden in den Viehfarmen stauten, was als weit verbreitete Unterbrechung der Fleischlieferkette des Landes zu betrachten ist.

Tyson Foods (NYSE: TSN) sagte während eines Investorenanrufs am Montag, dass die Verarbeitungskapazität für Schweinefleisch in den USA um 50% zurückgegangen sei.

Wiedereröffnung wurde vom Unternehmen nicht bestätigt

Smithfield teilte jedoch per E-Mail an Reuters mit, dass er den Betrieb in der SD-Einrichtung, die 5 % des US-Schweins verarbeitet, noch nicht aufgenommen habe.

Laut dem Gouverneur von South Dakota, Kristi Noem, haben die US-Zentren für Krankheitskontrolle und Prävention am Montagmorgen einen Kontrollbesuch in der Anlage durchgeführt.

Unterdessen hat der Staat ein COVID-19-Testzentrum für alle Mitarbeiter und Familienmitglieder von Smithfield Foods eröffnet, auch wenn sie asymptomatisch für das Virus sind.

AGWEEK zitierte Noem, um mitzuteilen, dass einige Smithfield-Arbeiter am Montag wieder zur Arbeit gingen und dass die Anlage in 5-6 Tagen wieder voll einsatzfähig sein werde.

Landwirtschaftsministerin sagt, Fleischfabriken werden früher eröffnet

Die USDA arbeitet an der Umsetzung einer Verfügung von Präsident Donald Trump, die Fleischverarbeitungsbetriebe verpflichtet, offen zu bleiben, um Nahrungsmittelknappheit zu vermeiden. Landwirtschaftsminister Sonny Perdue sagte letzte Woche auf Fox News, dass stillgelegte Fleischverarbeitungsbetriebe in wenigen Tagen wieder öffnen würden.

„Die gute Nachricht heute ist, dass wir diese Anlagen so vorbereitet haben, dass sie in Tagen und nicht in Wochen geöffnet werden können, einige vielleicht bis Ende dieser Woche, über das Wochenende und andere vielleicht schon Anfang der Woche“, sagte Perdue.

Perdue erklärte in dem Interview, dass das USDA die „historische Divergenz“ der Preise für Lebendvieh und verpacktes Rindfleisch untersuche.

„Es ist sicherlich beunruhigend für die Viehzüchter zu sehen, wie die Viehpreise sinken, während die Preise im Laden steigen“, kommentierte er.

Panikkäufe für Fleisch

Fox berichtete am Dienstag, dass die Furcht vor Fleischknappheit Panikkäufe ausgelöst habe, die die Geschäfte zu Preiserhöhungen und andere zu Rationierungen der Einkäufer zwangen.

„Die Menschen geraten in Panik“, sagte Mary Bracey von Pure Pastures, einem Bioladen, der Fleisch von lokalen Familienbetrieben verkauft. „Sie wollen so viel Fleisch wie möglich bekommen. Manche Leute rufen an und fragen nach ganzen Kühen und 50 Pfund Hühnern – das ist nicht das, was wir tun.“

Von Sundeep Goyal
Sundeep Goyal ist ein Trader und Investor im Bereich der Aktien, Rohstoffe und Forex. Er weist bereits professionelle Qualifikationen in der Buchhaltung auf sowie eine umfangreiche Erfahrung auf dem Finanzmarkt. Außerdem befindet er sich stets an erster Stelle, wenn es sich, um die Entwicklung von Technologien, alternativen Investments oder erneuerbaren Energien handelt.
Invezz verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Benutzererfahrung zu ermöglichen. Mit der Nutzung von Invezz akzeptieren Sie unsere privacy policy.