USD/KRW unter Druck nach Zinsentscheidung der Bank of Korea

Geschrieben von: Crispus Nyaga
Oktober 14, 2020
  • Der USD/KRW steht heute unter Druck, da der Markt auf die Zinsentscheidung der Bank of Korea reagiert
  • Die Zentralbank ließ die Zinssätze unverändert, wie die meisten Analysten erwarteten
  • Die Beamten erwarten, dass die südkoreanische Wirtschaft in diesem Jahr um 1,3% schrumpfen wird

Der USD/KRW-Kurs fiel um ~0,45%, als der Markt auf die jüngste Zinsentscheidung der Bank of Korea reagierte. Das Paar wird bei 1142,91 gehandelt, dem niedrigsten Stand seit April 2019.

USD/KRW
USD/KRW sinkt nach BoK-Zinsentscheidung

Zinsentscheidung der Bank of Korea

Die Bank of Korea (BoK) schloss heute ihre zweitägige geldpolitische Sitzung ab und verkündete ihre Zinsentscheidung. Sie beließ den Leitzinssatz im vierten Monat in Folge unverändert bei 0,50%. Diese Entscheidung entsprach den Erwartungen der meisten von Bloomberg befragten Analysten. Die Bank hat in diesem Jahr bereits 75 Basispunkte gestrichen.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

In der Erklärung teilte die Bank mit, dass sich die südkoreanische Wirtschaft auf einem Erholungspfad befinde, wenn auch in einem langsameren Tempo. Sie führte diese Erholung auf den wachsenden privaten Verbrauch und die Auslandsnachfrage zurück. Tatsächlich stiegen die Exporte im September zum ersten Mal seit Monaten wieder an.

Die Bank rechnet nun damit, dass die viertgrößte asiatische Volkswirtschaft in diesem Jahr um etwa 1,3% schrumpfen wird. Die Wirtschaft schrumpfte im 2. Quartal um 3,2% und im 1. Quartal um 1,3%.

Nach Angaben der BoK ist die Inflationsrate vor allem wegen des schlechten Wetters, das sich auf die Nahrungsmittelproduktion auswirkte, auf etwa 1% angestiegen. Infolgedessen ist die Kerninflation, die diese volatilen Lebensmittel- und Energiepreise ausschließt, mit etwa -0,1% immer noch niedrig. In der Erklärung sagte die Bank:

„Da die Erholung der koreanischen Wirtschaft voraussichtlich langsam sein wird und der Inflationsdruck auf der Nachfrageseite aufgrund der COVID-19-Pandemie vermutlich schwach bleiben wird, wird der Verwaltungsrat seine akkommodierende geldpolitische Haltung beibehalten.“

Andere globale Zentralbanken haben die Zinssätze in letzter Zeit nicht erhöht oder gesenkt. In Asien hat die Bank of Japan jegliche Zinsänderungen vermieden. Stattdessen hat sie sich auf andere Instrumente wie die quantitative Lockerung konzentriert. Der gleiche Trend wurde in Kanada, Australien, Europa und den Vereinigten Staaten beobachtet.

Außerdem gibt es Anzeichen dafür, dass sich die asiatische Wirtschaft erholen wird. Zum einen zeigten die gestern veröffentlichten Daten aus China, dass die Exporte und Importe der asiatischen Partnerländer weiter angestiegen sind.

Tipp: Suchen Sie eine App, um klug zu investieren? Handeln Sie sicher, indem Sie sich bei unserer besten Wahl anmelden, eToro: besuchen & Konto erstellen

USD/KRW technischer Ausblick

USD/KRW
USD/KRW technisches Diagramm

Das Tagesdiagramm zeigt, dass sich der USD/KRW-Kurs seit seinem Höchststand von 1291 im März auf einem starken Abwärtstrend befindet. In dieser Woche fiel der Kurs unter die wichtige Unterstützung von 1151 und erreichte einen Tiefststand von 1143. Dieser Wert ist der niedrigste seit letztem Jahr.

Er liegt unter den exponentiell gleitenden 15-Tage- und 25-Tage-Durchschnitten und auch unterhalb der absteigenden Trendlinie, die in rosa dargestellt ist. Daher scheint es, als haben die Baissiers die totale Kontrolle, was bedeutet, dass der Preis weiter fallen wird. Starten Sie Ihre Handelskarriere mit unseren kostenlosen Forex-Handelskursen.