USD/NOK steigt nach starken norwegischen Inflationsdaten; Dead Cat Bounce?

Von:
auf Jan 11, 2021
  • Der USD/NOK-Kurs stieg heute selbst nach starken norwegischen Inflationsdaten sprunghaft an
  • Die Verbraucherpreise stiegen im November um 0,4 %, was zu einem Jahresplus von 1,4 % führte
  • Der Anstieg ist auf den insgesamt starken US-Dollar zurückzuführen

Der USD/NOK stieg heute um mehr als 1%, sogar nach positiven Inflationsdaten aus Norwegen. Das Paar handelt bei 8,5133 und damit einige Punkte über dem Tief vom Freitag bei 8,3710.

USD/NOK
USD/NOK 4-Stunden-Diagramm

Norwegens Inflation steigt

In ihrer jüngsten Zinsentscheidung beschloss die Norges Bank, die Zinsen früher als prognostiziert zu erhöhen. Sie führte dies auf die relativ starke Wirtschaft zurück.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Die heute veröffentlichten Inflationszahlen könnten die Bank dazu bringen, noch früher zu handeln. Nach Angaben des norwegischen Statistikamtes stieg der gesamte Verbraucherpreisindex des Landes im November um 0,4%.

Im Oktober fiel er noch um 0,4%. Dieser Anstieg führte zu einem annualisierten Plus von 1,4%, was besser als die vorherigen 0,7% war. Ökonomen hatten mit einem Anstieg von 1,2% gerechnet. Der Kern-VPI, der die volatilen Nahrungsmittel und Energieprodukte ausklammert, sank um 0,1%.

In der Zwischenzeit stieg der Erzeugerpreisindex im November um 0,3% nach einem vorherigen Rückgang von 0,4%.

Stärkerer US-Dollar und niedrige Ölpreise

Das USD/NOK-Paar steigt aufgrund des starken US-Dollars, während die Zahl der Coronavirus-Fälle steigt. Der Dollar-Index, der den Dollar gegenüber einem Währungskorb misst, ist um mehr als 0,45% gestiegen.

Diese Leistung erfolgt vor allem aufgrund der neuen Sperre in Hebei, China. Die Regierung hat dort eine neue Sperre angekündigt, von der mehr als 11 Millionen Menschen betroffen sein werden. Dies könnte die chinesische Wirtschaft im 1. Quartal negativ beeinflussen.

In ähnlicher Weise haben die Fälle in anderen Ländern, einschließlich dem Vereinigten Königreich, Deutschland und den Vereinigten Staaten, weiter zugenommen. Daher sind Devisenhändler wahrscheinlich besorgt, dass die Impfstoffe in naher Zukunft keine unmittelbaren Auswirkungen haben werden.

Außerdem steigt der USD/NOK-Kurs aufgrund der niedrigeren Rohölpreise. Der Preis für Brent ist um mehr als 1% und für West Texas Intermediate (WTI) um mehr als 0,50% gesunken. Grund dafür sind die steigenden Coronavirus-Fälle und die US-Ölbohranlagen.

USD/NOK technischer Ausblick

USD/NOK
USD/NOK technisches Diagramm

Auf dem Tages-Chart sehen wir, dass das USD/NOK-Paar zwischen September und November ein Double-Top-Muster gebildet hat. In der technischen Analyse deutet dieses Muster normalerweise auf einen Abwärtstrend hin.

Er hat sich auch unter den 50- und 25-Tage exponentiellen gleitenden Durchschnitten und der Unterstützung bei 8,6697 bewegt. Daher wird sich der Abwärtstrend wahrscheinlich fortsetzen, während die Baissiers den nächsten Wiederstand bei 8,00 anpeilen.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
10/10
67% of retail CFD accounts lose money