USD/CHF: Schweizer Franken-Bullen setzen sich nach besseren Makrodaten durch

By: Crispus Nyaga
Crispus Nyaga
Crispus ist ein aktiver Trader, wo er bei Capital.com verfolgt und kopiert wird. Er lebt in Nairobi mit seiner Frau, seinem… read more.
on Jan 19, 2021
  • Das USD/CHF-Paar fiel heute nach den relativ starken EPI-Daten aus der Schweiz
  • Das Währungspaar scheint ein Triple-Top-Muster am YTD-Hoch gebildet zu haben
  • Die Dollarschwäche hat ebenfalls zur heutigen Kursentwicklung beigetragen

Der USD/CHF-Kurs sank heute um 0,30% nach den relativ besseren Schweizer Erzeugerpreisindex (EPI) Daten und dem schwächeren US-Dollar. Er notiert bei 0,8883, was 0,50% unter dem bisherigen Jahreshoch von 0,8925 liegt.

USD/CHF-Kursentwicklung

Die Inflation in der Schweiz steht weiterhin unter Druck

Die Schweizer Wirtschaft ist von der Coronavirus-Pandemie schwer getroffen worden. Das Land hat mehr als 500.000 Infektionsfälle und mehr als 8.000 Todesfälle bestätigt. Diese Woche beschloss die Regierung, den Skiort St. Moritz unter Quarantäne zu stellen, um eine Ausbreitung der Krankheit zu verhindern.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

In der Folge sind die Verbraucher- und Erzeugerpreise unter Druck geraten, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) mitteilte. In einem Bericht von letzter Woche sagte das Amt, dass die Verbraucherpreise im Jahr 2020 um 0,7% gesunken sind. Dies war niedriger als der Anstieg von 0,4% und 0,9%, der in den vergangenen zwei Jahren hintereinander verzeichnet wurde.

In einem anderen Bericht sagte das Büro heute, dass der Erzeugerpreisindex im Dezember um 0,5% gestiegen sei, nachdem er im Vormonat um 0,1% fiel. Auf Jahresbasis sank der EPI um 2,3%, was etwas besser als der Rückgang des Vormonats von 2,7% war. Die Zahl steigt seit Juni letzten Jahres, als sie mit -4,5% ihren Tiefpunkt erreichte.

Der USD/CHF sinkt ebenfalls aufgrund der Schwäche des US-Dollars. Der Dollar-Index ist um mehr als 0,30% gesunken, während Händler sich auf die neue Regierung von Joe Biden freuen. In einer Rede letzte Woche stellte der gewählte Präsident ein Konjunkturprogramm in Höhe von 1,9 Bio. $ vor.

Die neue Finanzministerin, Janet Yellen, sagte in ihrer schriftlichen Erklärung, dass das Land viel Geld ausgeben sollte, um eine weitere Konjunkturschwäche zu verhindern. Die Regierung hat auch vorgeschlagen, Billionen von Dollar für Infrastruktur und saubere Energie auszugeben.

USD/CHF technischer Ausblick

USD/CHF technisches Diagramm

Auf dem 4-Stunden-Chart sehen wir, dass der USD/CHF-Kurs bei 0,8925 einen starken Widerstand gefunden hat. Tatsächlich bildete es ein Triple-Top-Muster, wie oben gezeigt. Außerdem ist der Kurs unter den 25- und 50-Tage exponentiellen gleitenden Durchschnitten gesunken.

Daher scheint es, dass nach dem Triple-Top die Baissiers die Oberhand gewonnen haben, und der Kurs wird wahrscheinlich weiter sinken. Sollte dies der Fall sein, wird die nächste wichtige Unterstützung bei 0,8840 liegen, die die Halslinie des Top-Musters darstellt. Weitere Rückgänge unter diese Unterstützung werden den Kurs unter 0,8800 drücken.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld