Preisprognose für Silber im Vorfeld der Daten zur US-Inflation

By: Faith Maina
Faith Maina
Faith strebt danach, komplexe Entwicklungen aufzuschlüsseln, damit Investoren besser informierte Entscheidungen treffen können. Wenn Faith nicht in die Finanzmärkte… read more.
on Sep 14, 2021
  • Der Silberpreis befindet sich trotz der Erholung am Montag in einem absteigenden Channel
  • Die Anleger sind gespannt auf die für Dienstag geplanten US-VPI-Zahlen
  • In den folgenden Sitzungen wird der Silberpreis auch auf die Daten zur Industrieproduktion in China reagieren

Der Silberpreis bleibt trotz der Erholung von dem Rückgang am Montag innerhalb einen absteigenden Channel. Das Edelmetall gab am Dienstag nach, da die Anleger weitere Hinweise von den für Dienstagnachmittag erwarteten US-Inflationsdaten erwarten.

silver price
Silberpreis

Daten zur US-Inflation

Anleger und Analysten sind gleichermaßen gespannt auf die Zahlen zum US-VPI, da sie weitere Hinweise auf die Geldpolitik der US-Notenbank liefern werden. Experten gehen davon aus, dass die Verbraucherpreise im August um 0,4% auf Monatsbasis gestiegen sind, verglichen mit 0,5% im Juli. Im Jahresvergleich liegt der prognostizierte Wert von 5,3% um einen Punkt unter dem Vormonatswert von 5,4%. Niedriger als erwartete Zahlen werden wahrscheinlich den US-Dollar unter Druck setzen und gleichzeitig den Silberpreis und andere Edelmetalle begünstigen.

Wachstumstempo in China

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Die Anleger erwarten auch mit Spannung die für Mittwoch angesetzten Daten zur chinesischen Industrieproduktion. Niedriger als erwartete Zahlen werden wahrscheinlich Industriemetalle wie Silber belasten. Laut Gareth Nicholson, CIO von Nomura, sind die Sorgen um das chinesische Wirtschaftswachstum offenbar wichtiger als die US-Geldpolitik.

Technischer Ausblick für den Silberpreis

Der Silberpreis ist seit Anfang des Monats, als er mit 24,87 auf ein Monatshoch kletterte, rückläufig. Seitdem ist er um etwa 4,67% gesunken. Am Montag fiel er auf ein 2.5-Wochentief von 23,38, bevor er sich wieder erholte und ein Tageshoch von 23,86 erreichte.

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels lag das Edelmetall um 0,14% niedriger bei 23,70. Auf dem 2-Stunden-Chart handelt es unter dem 25- und 50-Tage exponentiellen gleitenden Durchschnitt. Außerdem deutet die Entstehung eines absteigenden Channels auf weitere Verluste hin.

In nächster Zeit wird er wahrscheinlich innerhalb einer engen Spanne bleiben, da sich die Anleger auf die Daten zur US-Inflation am Dienstag konzentrieren. Die untere und obere Grenze der horizontalen Handelsspanne dürfte beim Intraday-Tief vom Dienstag bei 23,64 bzw. entlang des 25-Tage-EMA bei 23,79 liegen.

Aus technischer Sicht könnte der Wert von 24 selbst bei niedriger als erwarteten US-VPI-Zahlen eine wichtige Marke bleiben. Sollte dies der Fall sein, wird der Preis wahrscheinlich auf den Widerstand des 50-Tage-EMA bei 23,91 stoßen. Auf der anderen Seite könnten höher als erwartete Inflationszahlen das Edelmetall auf das Unterstützungsniveau beim Montagstief von 23,38 drücken.

silver price
Silberpreis

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld