Instagram startet diese Woche die Unterstützung für NFT

Von:
auf Mai 11, 2022
  • Ethereum, Polygon, Solana und Flow NFTs kommen zu Instagram
  • Das Pilotprojekt wird vorerst nur in den USA eingeführt
  • Zuckerberg bestätigt den Start der NFTs noch in dieser Woche

Instagram wird ab sofort NFTs unterstützen und ist damit nach Twitter die zweite Social-Media-Plattform, die dies tut. Nach einem kleinen Pilotprojekt wird Instagram unter anderem Ethereum-, Polygon-, Solana- und Flow-NFTs für die Veröffentlichung in sozialen Medien verfügbar machen.

Mark Zuckerberg bestätigt NFTs auf Instagram

Der CEO von Meta teilte heute ein Video, in dem er bestätigte, dass das Unternehmen in Kürze damit beginnen werde, die Unterstützung für digitale Kunst in seinen Apps zu testen. In einem Interview mit dem NFT- und Web3-Enthusiasten Tom Bilyeu sagte Zuckerberg, dass Meta damit beginnen werde, NFTs auf Instagram mit einigen ausgewählten amerikanischen Künstlern und Sammlern zu testen. Er sagte:

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Wir beginnen, digitale Sammlerstücke auf Instagram zu testen, damit Schöpfer und Sammler ihre NFTs präsentieren können.

Nach Zuckerbergs Worten wird Meta diese Woche damit beginnen, die neue Funktion auf Instagram zu testen, und in Zukunft sollen „ähnliche Funktionen“ auf Facebook folgen.

Obwohl Zuckerberg nicht weiter darauf einging, wie die neue Funktion genau aussehen würde, sagte er, er glaube, dass NFTs es ermöglichen, „etwas über sich selbst zu sagen“. Er wies auch darauf hin, dass Meta plant, Instagram Stories über seine spezielle Augmented-Reality-Plattform Spark AR um Augmented-Reality-NFTs zu erweitern.

Ethereum, Polygon, Solana und Flow

Am Wochenende tauchten Gerüchte auf, dass Meta sich darauf vorbereitet, Unterstützung für Ethereum (ETH), Polygon (MATIC), Solana (SOL) und Flow NFTs hinzuzufügen. In einem neueren Video erklärte Zuckerberg jedoch nicht, für welche Netzwerke der erste Rollout erfolgen würde.

Theoretisch ist es möglich, dass Meta eine eigene Blockchain zur Unterstützung von NFTs einführt, obwohl dies den Aufbau einer Infrastruktur und einer Nutzerbasis erfordern würde, während die große Mehrheit der NFT-Sammler heute daran gewöhnt ist, digitale Kunst über Netzwerke wie Ethereum und Solana zu handeln. Daher ist die Entscheidung für diese Blockchains nur logisch.

Akzeptanz ist weit verbreitet

Dieser Tag sollte kommen. Wenn man an Fotos denkt, denkt man an Instagram. Wenn man an Innovation denkt, denkt man an NFTs. Nach dem gigantischen Hype von 2021 ist dies ein logischer Schritt für die Plattform. Er könnte die Mainstream-Akzeptanz von NFTs – die bereits weit verbreitet ist – noch weiter ausbauen.

Die Plattform, die Teil von Meta ist, musste diesen Schritt natürlich machen. Meta arbeitet bereits an einem Metaverse und einer eigenen Coin, so dass die anderen sozialen Plattformen nicht zurückbleiben können. Die beiden werden zusammenpassen wie Erdnussbutter und Streusel.

Ein Vorteil von NFTs auf Instagram, verglichen mit NFTs auf Twitter, sind die Kosten. Es wurde bestätigt, dass Instagram den Nutzern keine Gebühren für das Posten und Teilen von NFTs berechnen wird. Twitter hat dies erstmals im Januar getan. Sie erinnern sich vielleicht an die sechseckigen NFT-Profilbilder.

Die Blockchains der NFTs

Eine interessante Tatsache ist, dass Instagram mit Non-Fungible Token (NFT) Integrationen für verschiedene Blockchains kommen wird. Im Moment sind die Netzwerke von Ethereum, Polygon, Solana und Flow für die Social-Media-Plattform geplant. Diese Projekte hosten einen großen Teil aller NFTs.

Wie sich dies auf die Preise der entsprechenden Coins auswirken wird, werden wir bald erfahren. Sie haben noch nicht wirklich auf diese Nachricht reagiert. Diese Altcoins sind seit letzter Woche alle um etwa 25% gefallen.

Pilotprojekt nur in den USA

Diese NFT-Integration wird zunächst getestet. Es wird ein Pilotprojekt für einen kleinen Teil der NFT-Enthusiasten geben, die die Token auf Instagram testen werden. Leider werden Europäer nicht Teil des Pilotprojekts sein, da alle derzeitigen Teilnehmer aus den USA kommen.

Weitere Entwicklungen werden von der Nachrichtenplattform BTC Direct genau beobachtet. Sollten sich weitere Neuigkeiten bezüglich Instagram und der NFT-Integration ergeben, werden Sie diese auf dieser Website lesen.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
10/10
67% of retail CFD accounts lose money