Ein umfassender Testbericht über eToro

Sicherheit, Handelsgebühren, handelbare Vermögenswerte und mehr

4/5 Sterne-Bewertung

eToro ist ein im Jahr 2006 gegründetes Brokerage mit Sitz in Tel Aviv, Israel. Das Unternehmen ist durch die Implementierung verschiedener Trading-Funktionen, die bis ins Jahr 2010 zurückreichen, sowie durch die frühe Einführung des CFD-Tradings mit Kryptowährung enorm gewachsen. Es beherbergt nun Tochtergesellschaften in Zypern, wo es von der CySec (Cyprus Securities and Exchange Commission) reguliert wird, und im Vereinigten Königreich, wo es von der Financial Conduct Authority (FCA) vollständig autorisiert ist, CFD-Trading-Services anzubieten.

Im September 2017 änderte eToro die Art und Weise, wie Nutzer mit Kryptowährungen handeln, in ein Modell, bei dem Coins von Treuhändern gekauft und aufbewahrt werden, bis sich ein Trader zum Verkauf entschließt. Aus diesem Grund bieten sie nicht mehr nur das reine CFD-Trading an, obwohl die Plattform immer noch auf sehr ähnliche Weise funktioniert. Im Mai 2018 hat eToro zukünftige Pläne angekündigt, eine vollwertige Kryptowährungsbörse zu werden, die durch einen Online-Wallet-Service unterstützt wird.

Pros & Cons

Pros

  • Nahtlose Integration von Social Trading
  • Mobile Plattform mit vielen Funktionen
  • Mindesteinzahlung von 200 $ beim ersten Mal
  • Guter Kundenservice, auch telefonisch
Cons

  • Stellt die MetaTrader-Plattform nicht zur Verfügung
  • Hohe Spreads und Auszahlungsgebühren
  • Minimale Aufklärung über die Nutzung der Trading-Plattform(en)

eToro – Überblick

Was kann ich mit eToro machen?

Neben dem CFD-Trading (Contract for Difference, Differenzkontrakt) mit traditionellen Instrumenten (Aktien, Rohstoffe, Anteile und ETFs) erlaubt eToro auch den Handel mit CFD in Kryptowährung. CFD-Trading bedeutet, gegen den Wert eines Vermögenswertes oder Wertpapiers handeln zu können, ohne den zugrunde liegenden Vermögenswert technisch zu besitzen. CFD-Trading ist seit Januar 2017 auf der Plattform verfügbar.

Seit September 2017 bietet eToro jedoch auch die Möglichkeit, Kryptowährungen direkt zu kaufen, und stellt nun eine große Menge an Coins zum Trading zur Verfügung. Im Mai 2018 erklärte Yoni Assia, CEO von eToro, dass eToro bald eine Börsenplattform für Kryptowährungen (mit einer Wallet-Funktion) eröffnen und seine Trading-Services auf die USA ausdehnen werde. Das bedeutet, dass eToro den Nutzern bald die Möglichkeit bieten wird, Kryptowährungen für sich selbst zu halten. Gegenwärtig erlaubt eToro den direkten Kauf von Kryptowährungen, hält aber als Treuhänder Kryptowährungen für Nutzer.

Als Social Trading Plattform ermöglicht es eToro den Nutzern, einzelne Trades von Top-Tradern auf der Plattform zu verfolgen und zu kopieren sowie zusätzlich alle Einblicke oder Analysen zu lesen, die von anderen Nutzern der Community zur Verfügung gestellt werden. Das ist es, was eToro von anderen Wettbewerbern im Bereich des CFD-Trading unterscheidet. Ein weiteres wichtiges Tool, das Sie von eToro erhalten, ist der Wirtschaftskalender. Indem er das Datum und die Uhrzeit Ihres Trades angibt, liefert Ihnen der Kalender nützliche Informationen in Bezug auf den Vermögenswert, den Sie zu handeln beabsichtigen, basierend auf der Zeitskala. eToro bietet Ihnen auch die Möglichkeit, sich mit einem Demo-Konto mit 100.000 $ nach Abschluss der Registrierung mit dem Trading vertraut zu machen.

Wenn Sie noch neu sind, oder gerade erst mit dem CFD Handel beginnen, sollten Sie sich zuerst unbedingt unseren Kurs über den CFD Handel ansehen.

Mit welchen Kryptowährungen kann ich handeln?

eToro hat im Vergleich zu anderen Konkurrenten in der Branche eine ziemlich diversifizierte Kryptowährungsbasis, die den Handel mit diesen Währungen ermöglicht:

Zahlungsmethoden

Bevor Sie die eingezahlten Gelder für das Trading auf Ihrem Konto verwenden können, müssen Sie über den digitalen eToro-Service einen Identifikations- und Wohnsitznachweis erbringen. Darauf wird in einem späteren Abschnitt genauer eingegangen. eToro verwendet verschiedene Zahlungsmethoden für die Finanzierung. Dazu gehören:

Banküberweisung

Sie können Ihr Konto per Banküberweisung aufladen. Es kann bis zu 5 Tage dauern, bis das Geld auf Ihrem Konto erscheint. Auszahlungen erfolgen normalerweise innerhalb von 5 Tagen, können aber bis zu 9 Tage dauern.

Debitkarte/Kreditkarte

Mit dieser Methode getätigte Einzahlungen erfolgen in der Regel sofort, wohingegen Auszahlungen von der Bearbeitungszeit Ihrer Bank abhängen; diese können zwischen 1-4 Tage dauern. Die von Ihnen verwendete Kredit- oder Debitkarte muss auf Ihren Namen ausgestellt sein.

Elektronische Wallets

Sie können mit PayPal, Skrill, Neteller und Webmoney auf Ihr eToro-Konto einzahlen und davon abheben. Einzahlungen und Abhebungen, die mit dieser Methode vorgenommen werden, funktionieren normalerweise auf die gleiche Weise wie bei einer Direkt- oder Kreditkarte.

Beachten Sie, dass eToro zusätzlich zum Auszahlungs-Minimum von 50 $ eine pauschale Auszahlung von 25 $ hat. Abhebungen können normalerweise mit der Zahlungsmethode vorgenommen werden, die Sie zur Einzahlung von Geldern verwendet haben, aber eToro kann manchmal nach einer alternativen Zahlungsmethode fragen, wenn diese nicht funktioniert. Die Plattform erlaubt auch nur den Handel in USD.

Auf welchen Geräten kann ich eToro verwenden?

eToro verfügt sowohl über eine webbasierte, als auch eine mobile Plattform, über die Sie Ihre Geschäfte abwickeln können. Als solche können Sie sie auf jedem Gerät verwenden, das unter Windows, iOS, MacOS oder Android läuft. Folglich können Sie eToro mit folgenden Geräten verwenden:

  • Desktops
  • Laptops
  • iPads
  • Tablets
  • Handys

Wie einfach ist es, eToro zu benutzen?

eToro ist aufgrund seines intuitiven und vereinfachten Designs im Allgemeinen leicht zu bedienen, wodurch neue Trader leicht die Informationen finden können, die sie benötigen, um ihren Trade zu starten. Erfahrene Trader hingegen können etwas fortgeschrittenere Tools, wie den Wirtschaftskalender oder andere Trading-Instrumente, nutzen, die auf der Landingpage verfügbar sind. 

Die Plattform von eToro ist als webbasierte und als mobile Version verfügbar, die beide das gleiche Maß an Funktionalität bieten. So ist es viel angenehmer, Trades von unterwegs aus fortzusetzen oder zu verfolgen. Die Website bietet auch einige grundlegende interaktive Lehrinhalte für eher unerfahrene CFD-Trader.

Unterstützte Länder

eToro wird derzeit von CySec (Cyprus Securities and Exchange Commission) und der FCA (Financial Conduct Authority) reguliert, die Unterstützung für Nutzer mit Sitz im Vereinigten Königreich bietet. eToro plant auch, seine Trading-Services bis Ende 2018 für Nutzer mit Sitz in den USA anzubieten. Gegenwärtig sind seine Services in über 50 Ländern verfügbar, darunter die folgenden:

  • Österreich
  • Argentinien
  • Australien
  • Bahrain
  • Belgien
  • Brunei
  • Bulgarien
  • Kanada
  • Chile
  • China
  • Kolumbien
  • Kroatien
  • Zypern
  • Tschechische Republik
  • Dänemark
  • Ägypten
  • Estland
  • Finnland
  • Frankreich
  • Deutschland
  • Gibraltar
  • Griechenland
  • Ungarn
  • Island
  • Indien
  • Irland
  • Italien
  • Jordanien
  • Kuwait
  • Mexiko
  • Malaysia
  • Neuseeland
  • Nigeria
  • Oman
  • Paraguay
  • Peru
  • Polen
  • Portugal
  • Katar
  • Rumänien
  • Russland
  • Saudi-Arabien
  • Singapur
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Südafrika
  • Spanien
  • Schweden
  • Schweiz
  • Thailand
  • Ukraine
  • Vereinigte Arabische Emirate
  • Uruguay
  • Venezuela

Regulierung

eToro wird von zwei verschiedenen Unternehmen reguliert:
eToro Europe Ltd. ist eine in Zypern ansässige Investmentfirma und wird von der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) unter der Lizenznummer 109/10 reguliert. Falls das Unternehmen zahlungsunfähig wird, entschädigt CySEC bis zu 20.000 €.

Die eToro UK Ltd. mit Hauptsitz in London wird von der FCA (Financial Conduct Authority) reguliert. Die FCA kann Sie bis zu einem Maximum von 50.000 $ entschädigen, falls das Unternehmen gemäß der Garantie des Financial Services Compensation Scheme (FSCS) untergeht.

Bei der Eröffnung von Long-Positionen auf Kryptowährungen gelten diese Bestimmungen nicht für eToro. Das liegt daran, dass Sie keinen CFD eröffnen, sondern stattdessen Krypto kaufen, das von einem Treuhänder für Sie verwaltet wird, bis Sie sich zum Verkauf entscheiden.

Kontoverifizierung

eToro verlangt, dass Sie Ihr Konto verifizieren, bevor Sie mit dem Trading beginnen. Wenn Sie sich für ein Konto anmelden, müssen Sie nur Ihren Namen, Ihre Emailadresse und Ihre Handynummer angeben, aber für das Trading werden weitere Details benötigt. Das hilft dabei, die Plattform so sicher wie möglich zu halten.

Für Verifizierungszwecke müssen Sie Dokumente hochladen, um einen Identitäts- und Wohnsitznachweis zu erbringen. Das können Sie direkt über den Scanner der digitalen Plattform machen. Im Folgenden finden Sie die Dokumente, die zur Verifizierung erforderlich sind:

Identitätsnachweis

Zum Nachweis der Identität (POI) benötigt eToro ein persönliches Dokument von Ihnen, das Ihren vollständigen Namen, ein deutliches Foto, Ihr Geburtsdatum, das Ausstellungsdatum und das Ablaufdatum enthält. Deshalb bevorzugt eToro hierfür Ihren Reisepass, da dieser viel einfacher zu überprüfen ist. Alternativ können Sie auch Ihren Führerschein oder jeden anderen von einer Behörde ausgestellten Ausweis hochladen. Wenn das relevante Dokument doppelseitig ist und auf beiden Seiten gleich wichtige persönliche Daten enthält, müssen Sie beide Seiten hochladen.

Adressnachweis

eToro verlangt, dass das Dokument für Ihren Adressnachweis (POA) Ihren vollständigen Namen, das Ausstellungsdatum und Ihre Adresse enthält. Das kann ein Kontoauszug oder eine Rechnung eines Versorgungsunternehmens sein. Das Dokument muss innerhalb der letzten 6 Monate ausgestellt worden sein und das Logo oder der Name des Ausstellers sollte ebenfalls deutlich sichtbar sein.

Kundensupport

eToro hat einen reaktionsschnellen Kundensupport, der von Montag bis Freitag rund um die Uhr per Telefon und Email verfügbar ist. Die Kommunikation per Email nimmt normalerweise etwas mehr Zeit in Anspruch, mit einer maximalen Antwortzeit von 48 Stunden. Bemerkenswert ist allerdings, dass es keinen Live-Chat gibt.

Zusätzlich hat eToro auch eine „Kundenservice-Wall“, bei der Nutzer mit dem Team vom Kundensupport in einer Art Forum interagieren können. Bevor Sie sich jedoch mit dem Kundenservice in Verbindung setzen, gibt es verschiedene Online-Guides und FAQs auf der Website, die Ihre häufigsten Fragen beantworten könnten. Derzeit finden Sie den Kundendienst auf Englisch, Spanisch, Deutsch, Italienisch und Französisch.

CFD-Plattform

Erste Eindrücke

Durch die Integration von Trading-Funktionalität und einem einfachen und sauberen Design auf der webbasierten und der mobilen Plattform hat eToro eine großartige Arbeit geleistet. Die Website ist intuitiv und leicht zu bedienen, sodass die Nutzer direkt von der Zielseite aus dorthin gelangen können, wo sie hinwollen. eToro bietet jedoch nur einen einstufigen Ansatz beim Einloggen (es wird nur ein Benutzername und ein Passwort benötigt), ohne die Sicherheit, die mit der 2-Faktor-Authentifizierung einhergeht.

eToros einzigartiges Alleinstellungsmerkmal ist seine soziale Plattform. Sie macht es den Tradern leicht, sich als Teil einer Trading-Community zu fühlen, da die Nutzer miteinander interagieren und potenzielle Trading-Optionen und aktuelle Tradingsanalysen diskutieren können. Außerdem können sie auf der Plattform die Trades der Händler mit den besten Ergebnissen verfolgen. Infolgedessen neigen unerfahrenere Trader dazu, die wichtigsten Erkenntnisse der Top-Trader auf der Plattform zu verfolgen.

Welche Währungspaare können gehandelt werden?

Anstatt wie bei regulären CFD-Plattformen zu traden, agiert eToro als Brokerage, bei dem Sie Coins kaufen, die von einem Treuhänder verwahrt werden. Das bedeutet, dass Sie wie bei regulären CFDs gegen ihren Wert handeln können, da Sie viel schneller verkaufen/kaufen können, weil Sie die Coins nicht selbst verwalten müssen. Derzeit können Sie die folgenden Währungspaare kaufen/traden:

  • BTC/USD
  • BCH/USD
  • ETH/USD
  • ETC/USD
  • XRP/USD
  • LTC/USD
  • DAO/USD
  • XLM/USD
  • EOS/USD
  • NEO/USD

Gibt es Gebühren für das Trading?

eToro hat verschiedene Gebühren für die Nutzung der Plattform zum Kauf und Verkauf von Kryptos. Diese beinhalten:

  • Spreads: Spreads sind die Differenz zwischen dem Briefkurs (Verkauf) und dem Geldkurs (Kauf). Zum Beispiel, wenn eine bestimmte Kryptowährung 100 $ kostet, eToro dafür 101 $ berechnen könnte, und Sie sie möglicherweise nur für 99 $ verkaufen können. In diesem Fall wird die Differenz von 1 $ von eToro einbehalten. Im Verhältnis zu anderen Konkurrenten in der Branche hat eToro möglicherweise höhere Spreads als üblich, aber das liegt daran, dass sie keine direkten, trading-bezogenen Gebühren berechnen.
  • Abhebungsgebühren: eToro erhebt eine Pauschalgebühr von 25 $ für alle Abhebungen
  • Inaktivitätsgebühren: Wenn ein Konto für einen bestimmten Zeitraum inaktiv ist (4 Monate für Nicht-Einzahlungskonten und 12 Monate für Einzahlungskonten), wird eine Gebühr von 10 $ vom verfügbaren Guthaben abgezogen.
  • Umtauschgebühren: Das ist eine indirekte Gebühr, die den Nutzern von ihrem jeweiligen Zahlungsmethodenanbieter in Rechnung gestellt wird, da eToro nur den Handel mit USD erlaubt.

Was ist der Mindestspread?

Der Spread ist die Differenz zwischen dem Marktpreis und dem Preis, zu dem der Broker (eToro) den Vermögenswert anbietet. Dies ist effektiv die einzige Trading-Gebühr, die eToro seinen Nutzern in Rechnung stellt. Folgend finden Sie eine Liste der minimalen Spreads, die Sie von jeder Kryptowährung erwarten können. Beachten Sie jedoch, dass die Website darauf hinweist, dass sich diese Spreads je nach Marktbedingungen und Liquidität ändern können.

  • 1,5% für BTC
  • 3,0 % für DASH
  • 5,0 % für BCH
  • 5,0 % für ETC
  • 2,0 % für Ethereum
  • 3,0 % für LTC
  • 5,0 % für XLM
  • 5,0 % für NEO
  • 3,0 % für XRP

Kann ich Kryptowährungen mit Hebelwirkung handeln?

Nein. Seit September 2017 erlaubt eToro keine kryptowährungsbezogenen Transaktionen mit Hebelwirkung mehr. Jedoch können Sie sich unsere Liste von Anbietern ansehen, welche den Forex-Handel mit Hebelwirkung unterstützen.

Wie hoch sind die erforderlichen Margins?

Die Margin ist der Mindestbetrag, den Sie für die Eröffnung eines Trades mit Hebelwirkung aufbringen müssen, sodass Sie beim Handel mit Hebelwirkung nur einen Bruchteil Ihres Einsatzes aufbringen müssen. eToro erlaubt jedoch keine fremdfinanzierten Trades in Bezug auf Kryptowährungs-Transaktionen mehr, sodass aktuell keine Margins erforderlich sind.

Kann ich Long- und Short-Positionen eröffnen?

Sie können Long- und Short-Positionen auf eToro eröffnen. Wenn Sie glauben, dass die Preise fallen werden, dann können Sie short gehen (verkaufen), und in Fällen, in denen Sie höhere Preise erwarten, können Sie eine Long-Position eingehen (kaufen). Beachten Sie aber, dass Sie beim Eingehen einer Long-Position mit einigen Kryptowährungspaaren auf eToro effektiv den zugrunde liegenden Vermögenswert kaufen, während Sie beim Eröffnen einer Short-Position immer noch einen regulären CFD-Trade durchführen.

Wenn Sie derzeit eine Long-Position bei eToro eingehen, fungiert eToro als Ihr Treuhänder und hält die zugrunde liegende Kryptowährung für Sie.

Gibt es Auszahlungs- und Einzahlungslimits?

Die Einzahlungslimits auf eToro hängen von den spezifischen Beschränkungen Ihres Landes ab, aber im Allgemeinen beträgt das Einzahlungslimit bis zu 10.000 $. Ungeprüfte Konten sind jedoch auf eine maximale Einzahlung von 2.250 $ beschränkt. Um Ihr Konto zu verifizieren und hochzustufen, müssen Sie den Kundenservice von eToro kontaktieren und die relevanten Dokumente hochladen, um den Nachweis des Wohnsitzes (eine Kopie der letzten Bankauszüge oder Rechnungen von Versorgungsunternehmen innerhalb der letzten 6 Monate) und der Identifizierung (eine Kopie Ihres Reisepasses, Führerscheins oder eines anderen von einer Behörde ausgestellten Ausweises) zu erbringen.

Bei Firmenkonten beträgt der Mindestbetrag für die erste Einzahlung 10.000 $. Für Auszahlungen beträgt der erforderliche Mindestbetrag in einer einzelnen Transaktion 50 $. Es gibt jedoch kein Limit für den Höchstbetrag, den Sie abheben können, solange Sie bereit sind, die Grundgebühr von 25 $ zu zahlen.

Zusammenfassung des eToro CFD-Trading

Nachdem eToro bereits im Januar 2017 in die Welt der Kryptowährung eingetreten ist, hat sich eToro zu einer wichtigen Trading-Plattformen für Kryptowährungen entwickelt und bietet etwas mehr Kryptowährungspaare an, als andere CFD-Plattformen. Seit September letzten Jahres haben sich die Dinge jedoch ein wenig geändert.

Im September 2017 änderte eToro die Art und Weise, wie ihr Handel betrieben wird, sodass die Nutzer effektiv den entsprechenden Vermögenswert (Kryptowährung) kaufen und anschließend den Partnern von eToro erlauben, die Coins für Sie als Treuhänder zu verwahren. Es gibt zwei Ausnahmen hiervon: 1. wenn eine Long-Position für eine Cross-Transaktion einer Kryptowährung, wie z.B. ETH/BTC, eröffnet wird, oder 2. wenn der Kaufhandel gehebelt wird.

Die letztere Option sollte allerdings nicht möglich sein, da eToro derzeit keinen Handel mit Hebelwirkung mehr auf Kryptowährungen anbietet. Die Eröffnung einer Short-Position unter eToro ist jedoch immer noch ein CFD-Trade unter eToro. Das ist für Trader von entscheidender Bedeutung, da in der Situation, in der Nutzer Long-Positionen eröffnen, die nicht unter eine der oben genannten Ausnahmen fallen, diese nicht unter den Schutz des Financial Services Compensation Scheme (FSCS) der Financial Conduct Authority (FCA) fallen.

Die Plattform von eToro ist zwar einfach zu benutzen und zuverlässig, aber die Tatsache, dass man nicht mit Hebelwirkung handeln kann, und dass Konten in Dollar finanziert werden müssen, könnte einige deutsche Nutzer abschrecken. Die sozialen Trading-Optionen von eToro machen sie jedoch zu einer großartigen Ressource für diejenigen, die von erfolgreichen Tradern lernen möchten, um ihr eigenes Portfolio zu verbessern.

Allgemein

Zusätzliche Merkmale

Suchfunktionen und Diagramme

eToro hat eine eingebaute Suchfunktion, die vorausschauend und einfach zu benutzen ist. Sie können wählen, ob Sie entweder nach Produkt-/Firmennamen oder mit Börsenkürzeln suchen möchten.

Es gibt auch ein praktisches Charting-Tool, bei dem Ihnen eine Reihe von über 20 Indikatoren zur Verfügung steht, die Ihnen bei der Interpretation von Trading-Analysen helfen. Ihre Präferenzen werden automatisch gespeichert.

Copy Trades

Dies ist eine Social Trading-Funktion, mit der Sie bestimmte Trader auswählen können, denen Sie folgen möchten. Damit können Sie ihre Trading-Leistung über eine wöchentliche, monatliche oder jährliche Basis verfolgen. Sie erhalten auch nützliche Informationen und Statistiken, wie z.B. die durchschnittliche Haltedauer, Trades pro Woche, Kommentare in Newsfeeds und eine Profilbeschreibung. Die Gesamtfunktion schafft letztlich ein Gefühl der Gemeinschaft innerhalb der Trading-Plattform, da die Trader ermutigt werden, häufig miteinander zu interagieren.

Copyfunds

Copyfunds sind CFD-basierte Fonds. Anders als bei Copytrade, wo Sie vielleicht einem bestimmten Trader gefolgt haben, können Sie mit Copyfunds entweder in das Portfolio eines eToro-Traders oder in eine Theme investieren. In Themes zu investieren ist genau das, wonach es sich anhört. Wenn Sie zum Beispiel in ‚Big Banks CopyFund‘ investieren, können Sie direkt in eine Mischung von Vermögenswerten investieren, einschließlich der Bank of America, Citibank, HSBC und anderer großer Banken.

Fazit

eToro ist einer der bekanntesten CFD-Trader im Bereich der Kryptowährungen, was auf die frühe Einführung von Krypto zurückzuführen ist. Als solche bieten sie derzeit die Möglichkeit, mit mehr Kryptowährungen zu handeln, als die meisten anderen CFD-Trader. Seit September 2017 unterscheidet sich ihre Police in Bezug auf die Eröffnung von Long-Positionen in den meisten Kryptowährungen jedoch vom regulären CFD-Handel. Sie können mehr über Long-Positionen in den vorherigen Abschnitten nachlesen, aber letztendlich führen die meisten Kauftransaktionen in Kryptowährungen, die auf eToro durchgeführt werden, dazu, dass der Nutzer schließlich den zugrunde liegenden Vermögenswert kauft. Das liegt zum größten Teil daran, dass eToro sich als führende Kryptowährungsbörse in der Zukunft positionieren möchte, wie von ihrem CEO in einer Ankündigung im Mai 2018 bekanntgegeben.

Wenn dies jedoch für Sie als Trader nicht so sehr ein Thema ist, hebt sich eToro zweifellos im Vergleich zu anderen Wettbewerbern in der Trading-Branche ab; hauptsächlich aufgrund der einzigartigen Social Trading-Funktionen, die erfolgreich zu Trading-Communities auf der Plattform geführt haben. Die Intuitivität der webbasierten und der mobilen Plattform, die beide die gleiche Funktionalität haben, ist aufgrund ihres einfachen Designs attraktiv für neue Trader. Das Unternehmen scheint auch ziemlich transparent für seine Nutzer zu sein, da es in seinem eigenen Blog häufig Einblick ins Marketing gewährt.

Wie man ein Konto einrichtet

Haben Sie beschlossen, ein eToro-Konto zu registrieren? Großartig, und so wird’s gemacht:

  1. Gehen Sie auf die offizielle Website von eToro und klicken Sie oben rechts auf Ihrem Bildschirm auf ‚Anmelden‘.
  2. Sie werden zu einer Anmeldeseite geführt, auf der Sie Ihren vollständigen Namen, Ihren Benutzernamen, Ihre Emailadresse und Ihr Passwort eingeben müssen. (Sie können sich auch über Facebook oder Google+ anmelden).
  3. Nachdem Sie das Kästchen mit den allgemeinen Geschäftsbedingungen angekreuzt haben, klicken Sie auf ‚Konto erstellen‘. Sie werden sofort zu Ihrem neuen Demo-Konto geführt.
  4. Sie werden auch eine Email erhalten, die Sie über das weitere Vorgehen informiert.
  5. Wenn Sie ein Upgrade auf ein Live-Konto vornehmen möchten, müssen Sie dann Ihre Identität (mit einem Reisepass, einem von einer Behörde ausgestellten Ausweis oder einem Führerschein) und Ihren Wohnsitz (einen Kontoauszug oder eine Rechnung eines Versorgungsunternehmens innerhalb der letzten 6 Monate) verifizieren. All das kann mit dem digitalen eToro-Scanner durchgeführt werden.
  6. Jetzt können Sie Ihre erste Mindesteinzahlung von 200 $ tätigen und mit dem Trading beginnen!
Von Harry Atkins
Harry kam 2019 zu uns, um unser Redaktionsteam zu leiten. Auf der Grundlage von mehr als einem Jahrzehnt, in dem hochkarätige Inhalte für Blue-Chip-Unternehmen geschrieben, bearbeitet und verwaltet werden, umfasst Harrys beträchtliche Erfahrung im Finanzsektor die Arbeit für High-Street- und Investmentbanken, Versicherungen und Handelsplattformen.
Invezz verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Benutzererfahrung zu ermöglichen. Mit der Nutzung von Invezz akzeptieren Sie unsere privacy policy.