Bewertung von Robinhood

Sicherheit, Handelsgebühren, handelbare Vermögenswerte und mehr
By: Harry Atkins
Harry Atkins
Harry kam 2019 zu uns, er verfügt über mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung im Schreiben, Redigieren und Verwalten von Top-Inhalten für… read more.
Updated: Jan 12, 2021
4/5 Stern-Bewertung
10 Minute gelesen
Jetzt anmelden

Robinhood ist ein amerikanischer Stockbroker, der im Jahr 2013 gegründet wurde und vor allem für seinen Handel mit geringwertigen Aktien bekannt ist. Für Nutzer des Brokers ist nämlich der Handel mit diesen und anderen Vermögenswerten kostenlos. Robinhood, inspiriert von der Figur, nach der der Broker benannt ist, ist auf der Mission, das Finanzsystem zu demokratisieren. 

Robinhood bietet Zugang zu einer großen Auswahl an Finanzprodukten wie Aktien, Exchange Traded Funds (ETFs), Optionen, Gold und Kryptowährungen. Es handelt sich hier um einen regulierten Broker und einen der besten Orte, um Pennystocks zu finden und zu handeln, und es werden auch Bankdienstleistungen angeboten. Dieser Testbericht führt Sie durch alles, was Sie wissen müssen, bevor Sie die Services von Robinhood verwenden.

Vorteile & Nachteile

Vorteile:

Freier Aktien- und ETF-Trading
Kostenlose Ein- und Auszahlungen (bei einigen Zahlungsmethoden)
Bietet seinen Kunden Bankdienstleistungen an
Großartige mobile und Web-Handelsplattformen
Schnelle und komplett digitale Kontoeröffnung (keine Meetings oder Papier!)

Nachteile:

Was kann ich mit Robinhood machen?

Robinhood-User können mit Aktien, ETFs, Kryptowährungen, Optionen und Gold handeln und in diese investieren. Das Unternehmen bietet Finanzdienstleistungen für über 6 Millionen Kunden weltweit an und führte im April 2013 als erster Service den provisionsfreien Aktien- und ETF-Handel ein. Seit Dezember 2019 können die Nutzer über den Broker Bank- und Cash Management-Services in Anspruch nehmen und haben gleichzeitig Zugang zu einer breiten Palette an Vermögenswerten, die den Nutzern für den Handel zur Verfügung stehen.

Mit welchen Vermögenswerten kann ich handeln?

Sie können die folgenden Vermögenswerte auf Robinhood handeln:

  • Aktien
  • ETFs
  • Optionen
  • Krypto
  • Gold

Zahlungsmethoden

Robinhood bietet Anlegern nicht viele Möglichkeiten, Gelder einzuzahlen und abzuheben. Im Moment unterstützt Robinhood nur Zahlungen per Banküberweisung. Kredit-/Debitkarten und elektronische Wallets bietet die Plattform noch nicht als Zahlungsmittel an.

Robinhood hat Limits für Abhebungen und Einzahlungen von jeweils 50.000 € pro Werktag.

Auf welchen Geräten kann ich Robinhood verwenden?

Die Handelsplattform von Robinhood kann auf mehreren Geräten verwendet werden. Nutzer können mit jedem Browser über die Website auf die Plattform gelangen, und die mobile App erleichtert zudem den Handelsprozess. Sie können mit den folgenden Geräten auf die Handelsplattform von Robinhood zugreifen:

  • Desktops und Laptops
  • Android Smartphones
  • iPhones

Wie einfach ist es, Robinhood zu benutzen?

Robinhood ist eine der einfachsten Aktienhandelsplattformen, die es heute gibt. Das liegt daran, dass sie sich hauptsächlich auf Investitionen, anstatt auf den Tageshandel konzentriert. Zudem macht das benutzerfreundliche Interface der Website es den Nutzern leicht, auf alle ihnen zur Verfügung stehenden Finanzprodukte zuzugreifen. Die App und die Website ähneln sich in Look and Feel, sodass das Investieren über eines der Interfaces einfach ist. Robinhood ermöglicht es seinen Kunden auch, ihre Konten über die mobile App zu eröffnen und zu finanzieren.

Wenn Sie sich auf der Plattform eine Aktie, eine Option oder eine Kryptowährung ansehen, erscheint ein Auftragsticket, um den Kauf- und Handelsprozess so einfach wie möglich zu gestalten. Alle auf der Robinhood-Website verfügbaren Vermögenswerte, deren Preise in Echtzeit aktualisiert werden, können über die mobilen Apps gehandelt werden. 

Ein Nachteil ist, dass Robinhood nicht so eine breite Palette an Trading-Tools anbietet, wie einige andere führende Broker, und die Plattform hat ein eher enttäuschendes Schulungsangebot. Es gibt zwar einige verschiedene Artikel, um neuen Investoren zu helfen, aber diese sind nicht entsprechend geordnet, um den Nutzern die Navigation zu erleichtern. Im Allgemeinen ist Robinhood eine ausgezeichnete Plattform für Investitionen und den Handel mit verschiedenen Vermögenswerten, aber die Grundlagen müssen Sie vielleicht woanders erlernen. 

Unterstützte Länder

Robinhood ist eine globale Investitions- und Handelsplattform, die in allen Ländern außer Kuba, Iran, Nordkorea, Syrien und der Krim verfügbar ist.

Regelung

Robinhood ist ein regulierter Stockbroker in den Vereinigten Staaten. Trotz seiner globalen Präsenz wird die Plattform von keiner anderen großen Aufsichtsbehörde außerhalb der Vereinigten Staaten reguliert oder zugelassen. Sie wird von der Securities and Exchange Commission (SEC) und der Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) reguliert.

Als ein von der SEC regulierter Service und als FINRA-Mitglied muss Robinhood die KYC- und AML-Bestimmungen befolgen. Für die Verifizierung Ihres Kontos wird Robinhood folgendes von Ihnen anfordern:

  • Identitätsüberprüfung: Mitglieder müssen ihre Identität verifizieren. Hierfür muss ein Identitätsnachweis wie Führerschein, Personalausweis, internationaler Reisepass oder nationale Ausweisdokumente vorgelegt werden. Wenn Sie US-Bürger sind, könnte Robinhood von Ihnen auch eine Kopie Ihres Sozialversicherungsausweises verlangen.
  • Wohnsitznachweis: Zum Verifizieren Ihrer Adresse benötigen Sie eine gescannte Kopie eines Kontoauszugs, Ihrer Daueraufenthaltskarte oder einer Versorgungsrechnung der letzten drei Monate.

Kundensupport

Einer der Nachteile von Robinhood ist der eingeschränkte Kundensupport. Sie können das Team vom Kundensupport nur per Email erreichen. Für eine Plattform, die Trading-Services für Kryptowährungen anbietet, ist es enttäuschend, dass es keinen 24/7-Support gibt. Zudem gibt es auch keinen telefonischen Kundensupport und keinen Live-Chat.

Der Stockbroker

Erster Eindruck

Robinhood ist eine Plattform, die auf Trading sowie auf Investitionen in eine Vielfalt von Finanzanlagen wie Aktien, ETFs und Kryptowährungen spezialisiert ist. Obwohl Robinhood ein junger Stockbroker ist, hat die Plattform nicht viele technischen Tools für den aktiven Handel mit Aktien und anderen Finanzanlagen. Dennoch sind weltweit über sechs Millionen Nutzer registriert, was auf die Benutzerfreundlichkeit seiner Plattform und den kommissionsfreien Aktien- und ETF-Handel zurückzuführen ist. Außerdem ist der Registrierungsprozess schnell und komplett digital.

Die mobile App und die Website sind ähnlich in ihrer Funktionsweise, sodass Sie auf jedem gewünschten Gerät problemlos handeln können. Robinhood bietet zudem ein umfangreiches Schulungszentrum mit spezifischen Beiträgen zu Trading und Investitionen.

Im Allgemeinen ist Robinhood eine sehr gute Plattform für Investitionen in Aktien oder den Handel damit, sowie ETFs, Kryptowährungen, Optionen und Gold.

Welche Währungspaare können gehandelt werden?

Robinhood unterstützt den Devisenhandel noch nicht. Die Plattform unterstützt aber den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen. Im Folgenden sind die Kryptowährungen, die Sie auf der Robinhood-Plattform finden:

  • BTC/USD
  • BCH/USD
  • BSV/USD
  • ETH/USD
  • ETC/USD
  • LTC/USD
  • DOGE/USD

Gibt es Gebühren für das Trading?

Robinhood erhebt keine Gebühren auf den Handel mit Aktien, ETF, Optionen und Kryptowährungen auf der Plattform. Es gibt auch keine Inaktivitätsgebühren.

Für den Marginhandel erhebt Robinhood jedoch 5% jährliche Finanzierungssätze für Aktien und Optionen.

Was ist der Mindestspread?

Der Mindestspread ist die kleinste Differenz zwischen dem Kauf- und Verkaufspreis einer Anlage. Robinhood hat einen Mindestspread von 0,3% für den Aktienhandel.

Kann ich Vermögenswerte mit Hebelwirkung handeln?

Ja, das können Sie. Robinhood unterstützt den Handel mit Vermögenswerten mit einer maximalen Hebelwirkung von 2:1. Das bedeutet, dass Sie 20 € für einen Handel von 10 € verdienen könnten, wenn Sie bei Robinhood eine Hebelwirkung einsetzen. Allerdings weisen wir die Trader darauf hin, Leverages lieber seltener einzusetzen, da sie ein höheres Risiko darstellen, insbesondere beim Handel mit Kryptowährungen. Der Krypto-Markt ist sehr volatil, was bedeutet, dass die Preise innerhalb weniger Minuten in jede Richtung schwanken können. Es wird daher dringend empfohlen, mit so wenig Hebelwirkung wie möglich zu handeln, um die Verluste zu verringern. Wir haben auch eine Liste von Forex-Trading Seiten mit hoher Hebelwirkung erstellt, falls Sie auf der Suche nach solch einer sind.

Wie hoch sind die erforderlichen Margen?

Bei Robinhood hat jede Aktie und jeder Anleger eine andere Marginanforderung. Jede Aktie, jeder Krypto oder jede Option, die ein Investor besitzt, hat ihre eigene Marginanforderung. Die Marginanforderung ist in erster Linie von der Volatilität einer Anlage abhängig. Für den Robinhood Gold-Margin-Service kostet die niedrigste Ebene 6 € pro Monat, was es Tradern ermöglicht, bis zu 1.000 € Margin zu verwenden, um mehr Aktien zu kaufen, als sie mit ihrem Barguthaben kaufen könnten.

Kann ich Long- und Short-Positionen eröffnen?

Ja, bei Robinhood können Sie über die Plattform long oder short in Bezug auf Vermögenswerte gehen. Im Trading bedeutet eine Long- oder Short-Position zu halten, dass man auf einen Vermögenswert setzt, der im Laufe der Zeit entweder an Wert gewinnt oder verliert. Trader, die bullisch auf den Preis eines Vermögenswerts sind, kaufen ihn und warten darauf, dass er steigt. Wenn das geschieht, spricht man von einer Long-Position. Des Weiteren spricht man von Shortings, wenn ein Anleger dem Preis eines Vermögenswertes gegenüber bärisch ist und ihn verkauft, um ihn später zu einem günstigeren Kurs zu kaufen.

Gibt es Abhebungs- und Einzahlungslimits?

Ja, es gibt Abhebungs- und Einzahlungslimits bei Robinhood.

  • Abhebungslimit: 50.000 € pro Werktag
  • Einzahlungslimit: 50.000 € pro Werktag.

Zusammenfassung von Robinhood

Robinhood ist eine ausgezeichnete Plattform für jeden, der kostenlos mit Aktien, ETFs, Optionen und Kryptowährungen handeln und in diese investieren möchte. Zudem bietet Robinhood Finanzdienstleistungen für Millionen von Kunden auf der ganzen Welt an. Sowohl die Website, als auch die mobile App ist intuitiv und leicht zu navigieren. Es stehen zwar nicht so viele Trading-Tools zur Verfügung, aber das Schulungszentrum stellt jede Menge verschiedene Artikel bereit, die Ihnen helfen, mehr über Trading und Investitionen zu erfahren. 

Fazit

Robinhood hat stark an Bekanntheit gewonnen, weil es die erste Plattform war, die bereits bei ihrem Start im April 2013 den provisionsfreien Aktien- und ETF-Handel einführte. Sie haben eine globale Reichweite und ermöglichen den kostenlosen Handel mit Aktien, ETFs, Optionen und Kryptowährungen. Robinhood wird von der US-amerikanischen SEC reguliert und ist Mitglied der FINRA.

Die Nachteile bei Robinhood sind der schlechte Kundensupport, da sie nur per Email erreichbar sind, sowie dass keine andere Zahlungsmethode außer Banküberweisung angeboten wird. 

Wie man ein Konto einrichtet

Wenn Sie ein Konto bei Robinhood einrichten möchten, folgen Sie diesen Schritten:

  1. Gehen Sie auf die Robinhood-Plattform.
  2. Gehen Sie zum Abschnitt ‘SIGN UP’ im oberen rechten Eck der Website.
  3. Geben Sie Ihre Eckdaten wie Name, Email-Adresse und Passwort ein.
  4. Beantworten Sie kurze Fragen zu Ihrer Handelserfahrung.
  5. Verifizieren Sie Ihre Identität anhand Ihres Führerscheins / Personalausweises / Reisepasses. Sie können ein Foto der Dokumente mit Ihrem Handy aufnehmen.
  6. Sie müssen noch weitere Angaben machen, wie z.B. Ihre Sozialversicherungsnummer, Ihren Wohnsitznachweis und weitere.
  7. Sobald Sie Ihr Konto verifiziert haben, sind Sie bereit, mit dem Trading zu beginnen.

Faktengeprüft

Unsere Redakteure prüfen alle Inhalte auf die Einhaltung unserer strengen Redaktionsrichtlinien. Die Informationen in diesem Artikel werden von den folgenden zuverlässigen Quellen unterstützt.

Risiko-Warnung

Invezz ist ein Ort, an dem Menschen verlässliche, unvoreingenommene Informationen über Finanzen, Handel und Investitionen finden können – aber wir bieten keine Finanzberatung an und Nutzer sollten immer ihre eigenen Nachforschungen anstellen. Die auf dieser Website behandelten Vermögenswerte, einschließlich Aktien, Kryptowährungen und Rohstoffen, können sehr volatil sein und neue Investoren verlieren oft Geld. Der Erfolg an den Finanzmärkten ist nicht garantiert, und Nutzer sollten nie mehr investieren, als sie sich leisten können zu verlieren. Sie sollten Ihre eigenen persönlichen Umstände berücksichtigen und sich die Zeit nehmen, alle Ihre Optionen zu erkunden, bevor Sie eine Investition tätigen. Lesen Sie unseren Risiko-Haftungsausschluss >

Harry Atkins
Financial Writer
Harry kam 2019 zu uns, er verfügt über mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung im Schreiben, Redigieren und Verwalten von Top-Inhalten für Blue-Chip-Unternehmen. Seine beträchtliche Erfahrung im… read more.

weitere Broker Testberichte