Bewertung von SpectroCoin

Brokerage, Wallet, handelbare Vermögenswerte, Prepaid-Karten-Funktionen
By: Harry Atkins
Harry Atkins
Harry kam 2019 zu uns, er verfügt über mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung im Schreiben, Redigieren und Verwalten von Top-Inhalten für… read more.
Updated: Jan 12, 2021
2.5/5 Stern-Bewertung
18 Minute gelesen
Jetzt anmelden

Das im Jahr 2013 gegründete Unternehmen SpectroCoin, das im Vereinten Königreich ansässig ist, bietet ein Kryptowährungs-Brokerage, eine Online Wallet und die Möglichkeit auf Prepaid-Karte. Die Brokerage- und Wallet-Services sind in über 150 Ländern verfügbar und ermöglichen den Kauf und Verkauf verschiedener Fiat-Währungen und Kryptowährungen. Die Prepaid-Karte von SpectroCoin ist nur in Europa erhältlich. In diesem Testbericht führen wir Sie durch alle von SpectroCoin angebotenen Services.

Vorteile & Nachteile

Vorteile:

Online Wallet, auf die über eine mobile App für Android oder iOS zugegriffen werden kann
Über 20 Zahlungsmethoden für den sofortigen Kauf und Verkauf von Kryptowährungen
Unkompliziertes und einfaches Interface
Virtuelle und physische Prepaid-Karten verfügbar

Nachteile:

Eine Übersicht von SpectroCoin

Was kann ich mit SpectroCoin machen?

SpectroCoin arbeitet als Währungs-Brokerage-Plattform, die mit einer Online Wallet gekoppelt ist. Nutzer können sich separat auch für eine physische oder virtuelle Prepaid-Karte von Bitcoin entscheiden. Diese werden im Folgenden ausführlich erläutert, und hier finden Sie eine kurze Zusammenfassung:

  • Multi-Währungs-Brokerage. Die Brokerage-Plattform von SpectroCoin ermöglicht den Handel mit verschiedenen Fiat-Währungen, Kryptowährungen und sogar mit Gold.
  • Digitale Wallet. Alle mit der Brokerage-Plattform verbundenen Währungen können über die Online Wallet von SpectroCoin gespeichert werden.
  • SpectroCoin-Prepaid-Karte. Nutzer, die ihre Bitcoin in Geschäften ausgeben möchten, können eine Prepaid-Karte erhalten, die genau wie Ihre normale Debitkarte funktioniert. Sie sind entweder als physische oder virtuelle Prepaid-Karte erhältlich, die mit Bitcoin aufgeladen werden kann.

Welche Kryptowährungen werden unterstützt?

Zahlungsmethoden

Nutzer können mit SpectroCoin auf verschiedene Weisen Gelder einzahlen, einschließlich Kryptowährungen oder sogar Gold. Einzahlungen in Fiat-Währung können jedoch nur in Euro getätigt werden. Das heißt, wenn Ihr Bankkonto oder Ihr Konto für die elektronische Wallet für eine andere Währung ausgelegt ist, können Ihnen bei Einzahlungen oder Käufen zusätzliche Vermittlungsgebühren entstehen.

Banküberweisung

Mit SpectroCoin können Nutzer Einzahlungen per Banküberweisung tätigen. Es kann bis zu 5 Werktage dauern, bis das Geld auf ihrem Konto erscheint.

Kryptowährung

Nutzer können jede der unterstützten Kryptowährungen in die Walletadresse von SpectroCoin einzahlen und für den Transfer in andere Währungen verwenden. Einzahlungen dieser Art sollten in der Regel innerhalb von 30 Minuten in Ihrer Wallet erscheinen.

Debit-/Kreditkarte

Einzahlungen können mit einer regulären VISA/MasterCard-Kreditkarte oder einer Debitkarte getätigt werden. Das Geld erscheint dann sofort auf Ihrem Konto. Für diese Einzahlungsoption fällt jedoch eine etwas hohe Zusatzgebühr von 5,5% an.

Elektronische Wallet

Elektronische Wallets funktionieren auf dieselbe Weise, wie normale Einzahlungen per Kredit- oder Debitkarte. Allerdings ist damit in der Regel eine geringere Gebühr verbunden. Nutzer, die GiroPay, Skrill oder Neteller verwenden, können Einzahlungen mit Gebühren zwischen 2-3% vornehmen. PayPal wird derzeit leider nicht akzeptiert. Sie können sich jedoch unsere Liste der führenden Bitcoin- und Ethereum-Broker ansehen, welche PayPal akzeptieren.

Gold

SpectroCoin führt Gold zwar als eine der verfügbaren Einzahlungsmethoden auf, aber es gibt derzeit keine entsprechende Option dafür im Einzahlungsmenü.

Auf welchen Geräten kann ich SpectroCoin verwenden?

Sie können auf SpectroCoin über jedes internetfähige Gerät über den Webbrowser zugreifen, sowie über die eigene mobile App. Daher können Sie SpectroCoin also auf folgenden Geräten verwenden:

  • Laptops
  • Desktops
  • Smartphones (iOS und Android)
  • Tablets (iOS und Android)

Wie einfach ist die Verwendung von SpectroCoin?

Sehr einfach. Sowohl die webbasierte Plattform, als auch die mobile App sind durch ihre intuitive Benutzeroberfläche für jeden Nutzer einfach zu bedienen. Es ist einfach, zwischen dem Brokerage und der Wallet zu navigieren, und sogar eine Prepaid-Karte zu beantragen. Allerdings haben sich die Nutzer in der Vergangenheit darüber beschwert, dass die mobile App manchmal langsam ist.

Unterstützte Länder

  • Afghanistan
  • Albanien
  • Algerien
  • Amerikanisch-Samoa
  • Andorra
  • Angola
  • Anguilla
  • Antarktis
  • Antigua und Barbuda
  • Argentinien
  • Armenien
  • Aruba
  • Australien
  • Österreich
  • Aserbaidschan
  • Bahamas
  • Bahrain
  • Bangladesch
  • Barbados
  • Weißrussland
  • Belgien
  • Belize
  • Benin
  • Bermuda
  • Bhutan
  • Bolivien, Plurinationaler Staat
  • Bonaire, Sint Eustatius und Saba
  • Bosnien und Herzegowina
  • Botswana
  • Bouvet-Insel
  • Brasilien
  • Britisches Territorium im Indischen Ozean
  • Brunei Darussalam
  • Bulgarien
  • Burkina Faso
  • Burundi
  • Kambodscha
  • Kamerun
  • Kanada
  • Kap Verde
  • Kaimaninseln
  • Zentralafrikanische Republik
  • Tschad
  • Chile
  • China
  • Weihnachtsinsel
  • Kokosinseln (Keeling)
  • Kolumbien
  • Komoren
  • Kongo
  • Kongo, die Demokratische Republik Kongo, die
  • Cook-Inseln
  • Costa Rica
  • Kroatien
  • Kuba
  • Curaçao
  • Zypern
  • Tschechische Republik
  • Côte d’Ivoire
  • Dänemark
  • Dschibuti
  • Dominica
  • Dominikanische Republik
  • Ecuador
  • Ägypten
  • El Salvador
  • Äquatorialguinea
  • Eritrea
  • Estland
  • Äthiopien
  • Falkland-Inseln (Malwinen)
  • Färöer-Inseln
  • Fidschi
  • Finnland
  • Frankreich
  • Französisch-Guayana
  • Französisch-Polynesien
  • Französische Süd-Territorien
  • Gabun
  • Gambia
  • Georgien
  • Deutschland
  • Ghana
  • Gibraltar
  • Griechenland
  • Grönland
  • Grenada
  • Guadeloupe
  • Guam
  • Guatemala
  • Guernsey
  • Guinea
  • Guinea-Bissau
  • Guyana
  • Haiti
  • Heard Island und McDonaldinseln
  • Heiliger Stuhl (Staat Vatikanstadt)
  • Honduras
  • Hongkong
  • Ungarn
  • Island
  • Indien
  • Indonesien
  • Iran, Islamische Republik
  • Irak
  • Irland
  • Insel Man
  • Israel
  • Italien
  • Jamaika
  • Japan
  • Jersey
  • Jordanien
  • Kasachstan
  • Kenia
  • Kiribati
  • Korea, Demokratische Volksrepublik
  • Korea, Republik
  • Kosovo, Republik
  • Kuwait
  • Kirgisistan
  • Demokratische Volksrepublik Laos
  • Lettland
  • Libanon
  • Lesotho
  • Liberia
  • Libyen
  • Liechtenstein
  • Litauen
  • Luxemburg
  • Macao
  • Mazedonien, ehemalige jugoslawische Republik
  • Madagaskar
  • Malawi
  • Malaysia
  • Malediven
  • Mali
  • Malta
  • Marshall-Inseln
  • Martinique
  • Mauretanien
  • Mauritius
  • Mayotte
  • Mexiko
  • Mikronesien, Föderierte Staaten von
  • Moldawien, Republik
  • Monaco
  • Mongolei
  • Montenegro
  • Montserrat
  • Marokko
  • Mosambik
  • Myanmar
  • Namibia
  • Nauru
  • Nepal
  • Niederlande
  • Neukaledonien
  • Neuseeland
  • Nicaragua
  • Niger
  • Nigeria
  • Niue
  • Norfolkinsel
  • Nördliche Marianen-Inseln
  • Norwegen
  • Oman
  • Pakistan
  • Palau
  • Palästina, Staat
  • Panama
  • Papua-Neuguinea
  • Paraguay
  • Peru
  • Philippinen
  • Pitcairn
  • Polen
  • Portugal
  • Puerto Rico
  • Katar
  • Rumänien
  • Russische Föderation
  • Ruanda
  • Réunion
  • Sankt Barthélemy
  • Heilige Helena, Himmelfahrt und Tristan da Cunha
  • St. Kitts und Nevis
  • St. Lucia
  • Saint Martin (französischer Teil)
  • St. Pierre und Miquelon
  • St. Vincent und die Grenadinen
  • Samoa
  • San Marino
  • São Tomé und Príncipe
  • Saudi-Arabien
  • Senegal
  • Serbien
  • Seychellen
  • Sierra Leone
  • Singapur
  • Sint Maarten (niederländischer Teil)
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Salomon-Inseln
  • Somalia
  • Südafrika
  • Südgeorgien und die Südlichen Sandwichinseln
  • Südsudan
  • Spanien
  • Sri Lanka
  • Sudan
  • Surinam
  • Svalbard und Jan Mayen
  • Swasiland
  • Schweden
  • Schweiz
  • Arabische Republik Syrien
  • Taiwan, Provinz China
  • Tadschikistan
  • Tansania, Vereinigte Republik
  • Thailand
  • Timor-Leste
  • Togo
  • Tokelau
  • Tonga
  • Trinidad und Tobago
  • Tunesien
  • Türkei
  • Turkmenistan
  • Turks- und Caicosinseln
  • Tuvalu
  • Uganda
  • Ukraine
  • Vereinigte Arabische Emirate
  • Vereinigtes Königreich
  • Vereinigte Staaten
  • U.S.-Minderjährige abgelegene Inseln
  • Uruguay
  • Usbekistan
  • Vanuatu
  • Venezuela, Bolivarische Republik
  • Vietnam
  • Jungferninseln, Britisch
  • Jungferninseln, USA.
  • Wallis und Futuna
  • Westsahara
  • Jemen
  • Sambia
  • Simbabwe
  • Åland-Inseln

Kontoverifizierung

Die meisten Services von SpectroCoin erfordern eine Kontoverifizierung. Hierfür müssen Sie ein Bild eines gültigen, von einer Behörde ausgestellten Personalausweises, Reisepasses oder Führerscheins hochladen. Der Verifizierungsprozess kann bis zu 3 Arbeitstage in Anspruch nehmen.

Kundensupport

SpectroCoin bietet 4 Optionen für den Kundensupport an. Laut SpectroCoin können Sie innerhalb eines Arbeitstages mit einer Antwort des Kundensupport-Teams rechnen, und zwar in mehreren internationalen Sprachen. Nutzer haben sich jedoch darüber beschwert, dass das Team manchmal nicht antwortet. Es gibt die folgenden Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme:

  • E-Mail: [email protected]
  • Telefon: +44 20 3769 5474
  • Social Media: SpectroCoin ist über Facebook und Twitter erreichbar
  • Ticketanfrage: Sie können über die Kontakt-Seite ein Ticket einreichen

Brokerage

Erste Eindrücke

Ähnlich wie andere Broker ist das Brokerage von SpectroCoin einfach in der Navigation und Bedienung. Die Optionen für Ein- und Auszahlungen sind transparent, und die Brokergebühren sind auf den Überweisungen klar angegeben. Das Brokerage unterstützt eine Vielzahl von Kryptowährungen und Fiat-Währungen, die alle klar auf der Website angegeben sind. Einzahlungen in Fiat-Währung können jedoch nur in Euro getätigt werden.

Ist SpectroCoin ein sicheres Brokerage?

Ja, SpectroCoin ist ein sicheres Brokerage. Es gibt keine Berichte über einen Angriff auf die Plattform seit seiner Gründung im Jahr 2013. Darüber hinaus gibt es eine Zwei-Faktor-Authentifizierungskapazität (2FA), die für erhöhte Sicherheit sorgt. Außerdem ist die Website auch vor Dritten verschlüsselt.

Gibt es irgendwelche Gebühren?

Ja, es gibt bestimmte Gebühren beim Ein- und Auszahlen von Geld an das und vom Brokerage. Diese hängen von der Zahlungsmethode ab, mit der Sie einzahlen möchten.

Zum Beispiel gibt es bei regulären Kredit- oder Debitkarten einen Gebührenüberschuss von 5,5%. Für SEPA-Überweisungen fallen jedoch keine zusätzlichen Gebühren an, doch sollten die Nutzer sich bewusst sein, dass Einzahlungen nur in Euro möglich sind, weshalb von Ihrem Kontoanbieter eine Überschussgebühr in Rechnung gestellt werden könnte. Bei Einzahlungen mit elektronischen Wallets fallen geringere Gebühren an, die zwischen 2-3% liegen.

Die Abhebungsgebühren entsprechen genau den Einzahlungsgebühren. Allerdings können Abhebungen nicht mit einer Kredit- oder Debitkarte getätigt werden.

Was sind die Abhebungs- und Einzahlungslimits?

Es gibt keine Limits für den Betrag an Bitcoin oder anderen Kryptowährungen, die Sie auf SpectroCoin einzahlen oder abheben können. Es gibt jedoch Limits für Abhebungen und Einzahlungen in Fiat-Währung. Diese hängen von der Zahlungsmethode der Abhebung oder Einzahlung ab.

  • Für SEPA-Überweisungen gibt es keine Limits für Abhebungen oder Einzahlungen.
  • Bei Kredit- oder Debitkarten gibt es ein Mindesteinzahlungslimit von 1 €, ein Tageslimit von 1.000 €, ein Wochenlimit von 3.500 €, ein Monatslimit von 6.000 € und ein Jahreslimit von 15.000 €. Abhebungen können nicht mit Kredit- oder Debitkarte getätigt werden.
  • Für elektronische Wallets gibt es nur ein tägliches Einzahlungslimit von 2.000 € und ein Abhebungslimit von 10.000 €.

Zusammenfassung des Brokerages von SpectroCoin

SpectroCoin ist ein solider Broker für jeden, der nach einer einfachen und bequemen Möglichkeit sucht, Kryptowährungen wie Bitcoin und Ether, sowie Fiat-Währungen zu handeln. Allerdings ist die Plattform ein wenig eingeschränkt, da nur Euro als Einzahlungswährung für Kreditkarten, Debitkarten und Banküberweisungen akzeptiert werden. Außerdem sind die Einzahlungsgebühren im Vergleich zum übrigen Markt etwas hoch.

Wallet

Erste Eindrücke

Die Online Wallet von SpectroCoin ist einfach zu verwenden, schnell und reaktionsschnell. Sie bietet Speicherplatz für mehrere Kryptowährungen, einschließlich Bitcoin, NEM, Dash, Ethereum und Bankera. Außerdem gibt es auch eine eigene mobile App. 

Die API der Wallet ist auch für die Öffentlichkeit zugänglich, und der Zugriff auf die Wallet wird durch die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) gewährleistet. Laut SpectroCoin werden die digitalen Währungsfonds im Cold Storage aufbewahrt, was bedeutet, dass alle Kryptowährungsfonds sicher offline gehalten werden.

Welche Sicherheitsmerkmale gibt es?

Eines der Hauptmerkmale an Sicherheit der SpectroCoin-Wallet ist die Aufbewahrung der Kundengelder im Cold Storage (offline), sodass sie für Hacker unerreichbar sind. Zudem bietet SpectroCoin auch eine Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA), die sicherstellt, dass nur Sie Zugriff auf die Gelder in Ihrer Wallet haben.

Es gibt zwar keine Berichte über Sicherheitslücken in den Wallets von SpectroCoin, aber es ist dennoch immer vorteilhaft, Ihre digitalen Währungen nach dem Trading an einen sichereren Ort zu transferieren, wie z.B. eine Hardware Wallet, indem Sie das SpectroCoin-Brokerage für maximale Sicherheit nutzen.

Gibt es irgendwelche Gebühren?

Ja, es fallen geringe Gebühren für die Entnahme einer Kryptowährung aus Ihrer Wallet an. Derzeit sind die einzigen genauen Gebühren, die auf der Plattform aufgeführt sind, die für den Transfer von Bitcoin.

SpectroCoin erhebt eine Gebühr von 0,0003 BTC für den Transfer Ihrer Bitcoin in eine andere Bitcoin Wallet. Zusätzlich fällt für Bitcoin-Transfers zwischen Wallets eine einheitliche Blockchain-Netzwerkgebühr an, die in der Regel einen Wert unter 2 € in BTC hat. Diese wird für die Vergütung der Miner verwendet, die die Transaktionen auf der Blockchain verifizieren.

Das Versenden von Bitcoin und anderen Kryptowährungen in andere SpectroCoin Wallets ist hingegen kostenlos.

Was sind die Ein- und Auszahlungslimits?

Es gibt keine Limits, die mit der Wallet oder den Transaktionen der Kryptowährungen verbundenen sind. Allerdings wäre es empfehlenswert, deutlicher auf die Brokerage-Plattform zu verweisen, da sie Informationen über die Ein- und Auszahlungslimits für Fiat-Währungen aufzeigt.

Zusammenfassung der Wallet

Die Blockchain-Wallet von SpectroCoin bietet dank der Integration mit der Börsenplattform das erwartete Maß an Sicherheit, Komfort und finanzieller Flexibilität. Obwohl nur wenige Kryptowährungen unterstützt werden, bietet SpectroCoin im Vergleich zu anderen Brokern eine höhere Sicherheit, da 99% der Gelder in den Wallets von SpectroCoin, laut eigener Aussage, offline gespeichert werden, was sicherer ist, als beim durchschnittlichen Broker oder Walletanbieter.

Wenn Sie allerdings vorhaben, die Gelder in Ihrer Wallet nicht für das Trading, sondern für Aufbewahrungszwecke zu verwenden, empfiehlt es sich dennoch, Ihre Coins in eine sicherere Wallet, z.B. eine Hardware Wallet, zu transferieren.

Karte

Erste Eindrücke

Mit der Prepaid-Karte von SpectroCoin können Nutzer Kryptowährungen an physischen und Online-Standorten ausgeben, je nachdem, ob Sie sich für die physische oder die virtuelle Karte entscheiden. Die physische Karte ist in Dollar, die virtuelle Karte in Euro erhältlich. Letztere berechtigt nur zu Online-Einkäufen, während die physische Karte beides zulässt und zudem auch Abhebungen am Geldautomaten ermöglicht.

Allerdings ist zu beachten, dass die Konvertierung nicht am Verkaufspunkt, sondern am Aufladepunkt erfolgt. Das bedeutet, dass sobald Sie Bitcoin auf die Karte übertragen, diese umgehend in die sich auf der Karte befindlichen Dollar oder Euro umgetauscht werden, anstatt auf der Karte gehalten und nur bei einer Abhebung umgetauscht zu werden.

Kann ich meine Karte über eine App verwalten?

Ja und nein. Sie können die mobile App nicht für Zahlungen oder Transaktionen verwenden, aber Sie können Ihre Karte damit aufladen. Dies kann durch den Umtausch anderer Währungen (Fiat oder Krypto) in die sich auf Ihrer Karte befindenden Währung über die SpectroCoin-App erfolgen.

Kann ich die Karte von SpectroCoin im Ausland verwenden?

Ja, Sie können die Prepaid-Karte von SpectroCoin im Ausland zur Tätigung von Zahlungen oder zur Verwendung an einem Geldautomaten verwenden. Allerdings kann die SpectroCoin-Karte nur auf Euro oder Dollar lauten, sodass für den Währungsumtausch Gebühren anfallen. Bei Fremdwährungstransaktionen fällt bei SpectroCoin zusätzlich eine Gebühr von 3% an.

Fallen für die Verwendung meiner Karte Gebühren an?

Ja. Für die Verwendung der Prepaid-Karte von SpectroCoin fallen folgende Gebühren an:

  • Kartenpreis. 9 € für die virtuelle Karte, 50 $ für die physische Karte.
  • Monatliche Grundgebühr. 1,00 €/$ pro Monat, abhängig von der Kartenstückelung.
  • Gebühr für das Aufladen der Karte. 1% zusätzliche Gebühr.
  • Gebühr für den Währungsumtausch. 3% zusätzliche Gebühr auf alle Fremdwährungstransaktionen.
  • Gebühr für Abhebungen an inländischen Geldautomaten. 2,50 $, weil diese Funktion nur für die physische Karte verfügbar ist.
  • Gebühr für Online-Transaktionen: 0,25 €/$ pro Transaktion.

Gibt es Ein- und Auszahlungslimits?

Ja, die SpectroCoin-Prepaid-Karte ist mit bestimmten Limits versehen, die auf der Grundlage der Kontoverifizierungsstufen kategorisiert sind. Im Folgenden finden Sie die Limits für nicht verifizierte und verifizierte Konten, die sowohl für die virtuellen, als auch für die physischen Karten gelten:

Nicht verifiziert

  • Maximale tägliche Aufstockungen: 2
  • Maximaler Aufstockungsbetrag: 250 €/$,  je nach Kartenstückelung.
  • Mindestbetrag für die Aufladung: 10 €/$, je nach Kartenwert.
  • Maximaler Kartensaldo: 2.500 €/$, abhängig von der Kartenstückelung.
  • Abhebungslimit am Geldautomaten: 1.500 $, da dies nur für auf USD lautende Karten gilt.

Verifiziert

  • Maximale tägliche Aufstockungen: 2
  • Maximaler Aufstockungsbetrag: 4.000 € oder 5.000 $, je nach Kartenstückelung.
  • Mindestbetrag für die Aufladung: 10 €/$, abhängig von der Kartenstückelung.
  • Maximales Kartenguthaben: Kein Limit.
  • Abhebungslimit am Geldautomaten: 1.500 $, da dies nur für auf USD lautende Karten gilt.

Kann ich meine SpectroCoin-Karte mit meiner mobilen Wallet verbinden?

Nein, das können Sie nicht. SpectroCoin-Karten lassen keine kontaktlosen Optionen zu.

Zusammenfassung der Karte

Die Prepaid-Karte von SpectroCoin bietet eine hervorragende Möglichkeit, Ihre Kryptowährung in Geschäften und online auszugeben. Da sie beim Aufladen umgetauscht wird, müssen Sie sich nach anderen Optionen umsehen (z. B. Bitcoin-Debitkarten), wenn Sie eine Karte haben möchten, die tatsächlich Bitcoin enthält. Sollte das für Sie aber kein Problem darstellen, dann ist eine SpectroCoin-Karte eine gute Option.

Zu erwähnen ist, dass die Gebühren für eine SpectroCoin-Karte etwas höher sind, als einige der anderen Krypto-Karten auf dem Markt. Wenn Sie allerdings bereits die Brokerage- und Wallet-Services von SpectroCoin in Anspruch nehmen, ist es sehr einfach, die Karte ebenfalls zu verwenden.

Zusätzliche Funktionen von SpectroCoin

Das Trading-Tool von SpectroCoin

SpectroCoin bietet Unternehmen und Ladenbesitzern auch ein Händler-Tool an, mit dem sie Bitcoin, XEM und Dash als Zahlungsmittel für Waren und Dienstleistungen akzeptieren können. Die Händler-Tools von SpectroCoin bestehen aus E-Commerce-Plugins und APIs, die so integriert werden können, dass Kunden Kryptowährungen direkt ausgeben können.

Das funktioniert so, dass Sie dem Kunden Ihre Rechnungen vorlegen, die er dann im Gegenzug in Kryptowährung durch Einscannen eines QR-Codes bezahlen kann. Um dem Risiko der Volatilität vorzubeugen, rechnet SpectroCoin Zahlungen in digitaler Währung in Euro um, sobald die Transaktion abgeschlossen ist. Die Zahlungen (jetzt in Fiat-Währung) werden dann auf das Bankkonto Ihres Unternehmens geleitet.

Zusammenfassung

SpectroCoin ist es gelungen, eine Online Wallet mit einem Brokerage-Service auf einer Plattform zu kombinieren, die auf Wunsch des Nutzers auch mit einer virtuellen oder physischen Prepaid-Karte verbunden werden kann. Ferner bieten sie Unternehmen ein nützliches Händler-Tool an, um Zahlungslösungen in Kryptowährung einzuführen. Das bedeutet, dass SpectroCoin den größten Teil Ihres Kryptowährungsbedarfs an einem einzigen Ort abdecken kann (wenn auch mit einer begrenzten Anzahl an Coins).

Die Kunden sollten sich jedoch der hohen Gebühren bewusst sein, die bei der Verwendung der Prepaid-Karte oder bei der Einzahlung mit einer Kredit- oder Debitkarte in das Brokerage / die Wallet anfallen können. Es gibt günstigere Optionen, aber SpectroCoin bietet einen zuverlässigen Service.

Wie man ein Konto einrichtet

Haben Sie sich dazu entschlossen, ein SpectroCoin-Konto zu eröffnen? Super, und so wird es gemacht:

  1. Registrieren Sie sich mit Ihrer Email-Adresse und einem Passwort.
  2. Sobald Sie sich registriert haben, erhalten Sie per Email einen Link zur Kontoaktivierung. Folgen Sie diesem und Sie werden zur Anmeldeseite für das Konto weitergeleitet.
  3. Der nächste Schritt ist die Kontoverifizierung. Gehen Sie einfach zu Ihrem Dashboard und klicken Sie auf das Einstellungssymbol in Ihrem Profil, um – je nach Belieben – ein persönliches Konto oder ein Firmenkonto auszuwählen.
  4. Laden Sie anschließend ein Foto Ihres Personalausweises, Ihres Reisepasses oder Ihres gültigen Führerscheins hoch. Außerdem müssen Sie einen Adressnachweis in Form einer gescannten Rechnung eines Versorgungsunternehmens vorlegen. Das kann jetzt einige Tage dauern, gehen Sie also zum nächsten Schritt über.
  5. Der nächste Schritt ist die Einrichtung einer Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) für Ihr Konto.
  6. Nachdem Sie die 2FA erfolgreich eingerichtet und Ihr Konto verifiziert haben, können Sie den vollen Funktionsumfang der SpectroCoin-Website nutzen und anfangen, Krypto zu kaufen, zu verkaufen und auszugeben!

Faktengeprüft

Unsere Redakteure prüfen alle Inhalte auf die Einhaltung unserer strengen Redaktionsrichtlinien. Die Informationen in diesem Artikel werden von den folgenden zuverlässigen Quellen unterstützt.

Risiko-Warnung

Invezz ist ein Ort, an dem Menschen verlässliche, unvoreingenommene Informationen über Finanzen, Handel und Investitionen finden können – aber wir bieten keine Finanzberatung an und Nutzer sollten immer ihre eigenen Nachforschungen anstellen. Die auf dieser Website behandelten Vermögenswerte, einschließlich Aktien, Kryptowährungen und Rohstoffen, können sehr volatil sein und neue Investoren verlieren oft Geld. Der Erfolg an den Finanzmärkten ist nicht garantiert, und Nutzer sollten nie mehr investieren, als sie sich leisten können zu verlieren. Sie sollten Ihre eigenen persönlichen Umstände berücksichtigen und sich die Zeit nehmen, alle Ihre Optionen zu erkunden, bevor Sie eine Investition tätigen. Lesen Sie unseren Risiko-Haftungsausschluss >

Harry Atkins
Financial Writer
Harry kam 2019 zu uns, er verfügt über mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung im Schreiben, Redigieren und Verwalten von Top-Inhalten für Blue-Chip-Unternehmen. Seine beträchtliche Erfahrung im… read more.

weitere Broker Testberichte