Ein ausführlicher Testbericht über Trezor

Sicherheit, Benutzerfreundlichkeit, Wallet und mehr

5/5 Sterne-Bewertung

Die im August 2014 vom tschechischen Start-up ‘Satoshi Labs’ entwickelte Hardware Wallet ‘Trezor’ ist die erste Hardware Wallet mit Kryptowährung überhaupt. Trezor ist im Wesentlichen ein kleines, schlüsselgroßes Gerät, das Sie mit einem USB-Kabel einfach an Ihren Computer anschließen können. Der Fokus von Trezor liegt auf seiner Sicherheit, und die begrenzte USB-Anschlussmöglichkeit der Wallet gewährleistet, dass Ihre Coins immer sicher sind, auch wenn sie an einen mit Malware infizierten Computer angeschlossen wird.

Der Trezor ist in zwei Basis-Modellen erhältlich: dem ursprünglichen Trezor One und dem überarbeiteten Trezor Model T. Die meisten Funktionen der Wallets sind ähnlich; sie unterscheiden sich nur dadurch, dass der Trezor Model T über einen Farb-Touchscreen verfügt, wodurch das Gerät viel benutzerfreundlicher und einfacher zu bedienen ist. Im Folgenden werden wir Sie durch alle Details führen.

Pros & Cons

Pros

  • Interaktiver Bildschirm, der es Ihnen ermöglicht, Ihre Transaktionshistorie zu überprüfen und das Gerät zu bedienen, ohne dass es an einen Computer angeschlossen sein muss
  • Sehr sicher
  • Starke und zuverlässige Back-up Optionen
  • Benutzerfreundlich und kompatibel mit den meisten Geräten, einschließlich Android
Cons

  • Kann für neue Nutzer etwas kompliziert sein
  • Etwas kostspielig im Vergleich zu anderen ähnlichen Optionen

Übersicht von Trezor

Wie funktioniert eine Trezor Wallet?

Als Hardware Wallet hilft Trezor bei der Lagerung Ihrer Coins im Cold Storage. Das bedeutet, dass Ihre privaten Schlüssel immer offline bleiben, wodurch Ihre Coins gegen Hacker und jegliche Malware gesichert sind, die sich auf Ihrem Computer befinden könnte. Darüber hinaus kann Trezor auch andere beliebte Wallets wie MyEtherWallet integrieren, sodass Sie Ihre Ether problemlos in Ihre Trezor Wallet übertragen können.

Welche Kryptowährungen werden unterstützt?

Der Trezor ist eine Wallet mit mehreren Währungen. Als solches können Sie verschiedene Arten von Kryptowährungen auf einmal aufbewahren. Das ist ein großartiges Feature, wenn Ihr Portfolio verschiedene digitale Assets enthält und nicht jedes einzelne in seiner eigenen Wallet aufbewahrt werden muss. Derzeit unterstützt Trezor die folgenden Coins:

Trezor bietet Ihnen die Möglichkeit, jede Wallet bequem über die Software zu verwalten, die sie zusammen mit ihren Wallets erhalten. Für die Verwaltung der Wallet auf Ihrem Computer können Sie zwischen einem Cross-Browser-Soft-Paket und einer Chrome-Erweiterung wählen. Trezor arbeitet auch mit MyEtherWallet zusammen, um die Handhabung von Ether- und ERC20-Token zu unterstützen.

Mit welchen Geräten ist Trezor kompatibel?

Trezor arbeitet mit Windows, Mac und Linux. Dadurch wird sichergestellt, dass Sie auf das Gerät zugreifen können, egal welchen Computer Sie verwenden.

Dennoch ist Trezor ein 2.0-kompatibles Gerät. Das bedeutet, dass es perfekt funktioniert, selbst wenn es an USB3.0 angeschlossen ist, da es rückwärtskompatibel ist (es kann mit jeder Software oder Hardware verwendet werden, die von einem früheren Produkt verwendet wurde). Sie können Trezor auch auf Android-Geräten verwenden, die über USB On-The-Go verfügen.

Unterstützte Länder

Trezor gibt nicht an, welche Länder im Moment unterstützt werden, aber da es sich um eine Hardware handelt, wird sie, wenn Sie zu Ihnen geliefert werden kann, dort auch funktionieren, wo Sie sind.

Kundensupport

Trezor bietet durch sein Ticketingsystem eine gute Kundenbetreuung an. Alles, was Sie tun müssen, ist ein Online-Formular auszufüllen und es an das Support-Team zu senden. Trezor empfiehlt Ihnen jedoch, sich zuerst die FAQ und das Benutzerhandbuch anzuschauen, falls Sie auf kleinere Probleme stoßen, die möglicherweise bereits dort beschrieben sind. Zusätzlich bietet Trezor auch ein Troubleshooter-Tool an, mit dem Sie allgemeine Probleme beheben können. Wenn das alles nicht hilft, werden Sie zum Kontaktformular weitergeleitet, wo Sie Ihr Problem näher beschreiben und als Ticket an das Support-Team senden können.

Ansonsten hat Trezor über seine Website ein interaktives Forum, in dem Sie Antworten auf die meisten Fragen finden können, die andere Mitglieder hatten und dann lösen konnten.

Wallet

Erste Eindrücke

Die Trezor Wallet ist ein kleines, schlüsselgroßes Gerät, mit dem Sie Ihre privaten Schlüssel offline aufbewahren können. Es wird über das mitgelieferte USB-Kabel mit Ihrem Computer oder Android-Gerät verbunden, um Ihnen sichere Bitcoin- und andere Altcoin-Transaktionen zu ermöglichen. Auf der Wallet befinden sich zwei grundlegende Tasten: eine zum Ablehnen, die andere zum Zulassen von Transaktionen.

Die Trezor Wallet funktioniert, indem es sich an die grundlegenden Bitcoin-Protokolle hält. Diese Protokolle funktionieren, indem sie unterzeichnete Zahlungsanweisungen über das Internet versenden. Diese Nachrichten (Transaktionen) werden mit Hilfe eines speziellen Algorithmus signiert, der sie sichert. Um eine Kryptowährungstransaktion unterzeichnen zu können, benötigen Sie ein spezielles Passwort oder einen speziellen Schlüssel. In diesem Fall hält Trezor dieses Passwort oder diesen Schlüssel und hilft Ihnen bei der sicheren Unterzeichnung von Transaktionsnachrichten.

Zudem zeichnet sich Trezor auch durch seine Integration mit einigen Börsen wie Bitstamp aus. Das bedeutet, dass Sie direkt auf Bitstamp Geld abheben und einzahlen können, ohne das Wallet-Interface von Trezor öffnen zu müssen.

Trezor unterstützt derzeit eine Vielzahl von Kryptowährungen. Zu den nennenswerten gehören Bitcoin, Dash, Litecoin, Zcash, Bitcoin Gold, Bitcoin Cash, Ethereum (+ alle ERC-20-Token), Ethereum Classic, UBIQ, NEM, Expanse, Dogecoin, Namecoin und Bitcoin Testnet.

Wie hält ein Trezor meine Kryptowährung sicher?

Trezor bietet Ihnen überlegene Sicherheit für Ihre Kryptowährungen und Altcoins, indem es Sie sowohl vor Online- als auch Offline-Diebstahl schützt. Dies wird durch die folgenden Funktionen ermöglicht:

  • Recovery Seed. Ein Recovery Seed ist ein mnemotechnischer Code, der normalerweise aus 24, 18 oder 12 Wörtern besteht, je nach Ihrer Wahl. Dieser wird generiert, wenn Sie Trezor zum ersten Mal ausführen, und ermöglicht Ihnen den Zugriff auf Ihre privaten Schlüssel und den Transaktionsverlauf auf einem neuen Gerät, falls Sie Ihren Trezor jemals verlieren sollten. Es erstellt ein sicheres Backup Ihrer Wallet.
  • PIN. Mit Trezor-Geräten können Sie einen eindeutigen 4-9 Zahlencode festlegen, wenn Sie die Wallet zum ersten Mal benutzen. Dadurch wird sichergestellt, dass das Gerät nicht von unbefugten Personen verwendet wird. Sie werden beim Einrichten und beim Geldausgeben aufgefordert, diesen Code einzugeben. Insbesondere wird die Wartezeit zwischen einer Eingabe jedes Mal um Zwei erhöht. Dadurch erhöht sich die Zeit, die benötigt wird, bevor eine unberechtigte Person Zugriff erhält.
  • Verschlüsselungs-Passphrase. Diese wird normalerweise über die PIN gesetzt, um das Gerät im Falle einer Beschlagnahme zu schützen. Es verwendet eine Verschlüsselung militärischer Güte des Seeds auf dem Trezor-Speicher, was im Grunde bedeutet, dass es keine Möglichkeit gibt, das Gerät zu hacken, um die privaten Schlüssel herauszufinden.
  • Optional: Cryptosteel. Wenn Sie Ihren Trezor kaufen, können Sie gleichzeitig auch Cryptosteel kaufen. Hierbei handelt es sich um ein Stück Metall, das etwas größer als eine Kreditkarte ist und in dem Sie Ihren Recovery Seed aufbewahren können, indem Sie Metallplatten mit eingravierten Buchstaben und Zahlen anordnen. Auf diese Weise können Sie die Datensicherung Ihrer Wallet schadensfrei aufbewahren, aber Sie erhalten auch einen Aufpreis von 80 € auf Ihre Wallet.

Sollten Sie Ihren Trezor verlieren oder beschädigen, können Sie einfach die gesamte Wallet mit dem Recovery Seed (falls verwendet) wiederherstellen. Diese Wiederherstellung kann auch mit einer anderen Trezor Hardware Wallet oder anderen kompatiblen Wallets wie Electrum oder Mycelium durchgeführt werden.

Der Bildschirm von Trezor ist auch sehr nützlich, um zu bestätigen, dass Sie an den richtigen Empfänger senden. Da die Tasten physisch gedrückt werden müssen, wird die Möglichkeit menschlicher Fehler reduziert.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Trezor noch keinen Schutz gegen Phishing bietet. Wenn Sie jemandem einige Coins online schicken müssen, müssen Sie die Adresse des Empfängers kennen. Da Computer nicht unbedingt so sicher sind wie Trezor, ist es möglich, dass Adressen unterwegs von einem böswilligen Angreifer verändert werden. Es ist daher ratsam, dass Sie die Bitcoin-Adresse des Empfängers über andere Kanäle, wie Telefonanrufe, oder sogar persönliche Treffen bestätigen.

Muss ich irgendeine Software herunterladen?

Bevor Sie die Trezor Wallet verwenden können, muss sie mit Trezor (dem Unternehmen) kommunizieren, und dies kann auf verschiedene Wege möglich sein:

  • Trezor-Bridge. Dies ist eine Software, die Sie herunterladen können, um Ihre Trezor Wallet bei der Kommunikation zu unterstützen. Den Download-Link finden Sie direkt auf der Trezor Wallet-Website.
  • Trezor Chrom-Erweiterung. Dies ist eine Alternative zur Trezor-Bridge. So sehr die Trezor Chrome-Erweiterung plattformübergreifend funktioniert, ist sie nur mit Chrome-basierten Browsern kompatibel. Wenn Sie ein Linux-Nutzer sind, müssen Sie möglicherweise zusätzliche Konfigurationen vornehmen.
  • Trezor Manager für Android. Als Nutzer eines Android-Geräts sind Sie am besten mit dem Trezor Manager beraten, den Sie leicht im Google Play Store finden können. In diesem Fall muss Ihr Telefon jedoch den USB-Host (USB On-The-Go) unterstützen und ein kompatibles OTG-Kabel verwenden.

Kann ich meine Trezor Wallet sichern?

Ja, es ist möglich, Ihre Trezor Wallet mit Hilfe verschiedener Wiederherstellungsverfahren zu sichern. Denken Sie daran, dass Trezor eine Hardware Wallet ist und Sie daher volle Kontrolle über Ihre privaten Schlüssel haben. Die gesamte Wallet kann mit den 24 Wörtern gesichert werden, die mit einem Zufallsgenerator bei der Einrichtung erzeugt werden. Dieser Seed wird normalerweise offline generiert und wird auf dem kleinen Bildschirm in der Trezor Wallet angezeigt. Notieren Sie diesen unbedingt (vorzugsweise physisch und offline) und bewahren Sie ihn an einem sicheren Ort auf.

Für zusätzliche Sicherheit kann eine Passphrase aktiviert werden, ohne die kein Zugriff auf die Wallet möglich ist. Sollten Sie diese vergessen, kann sie nicht wiederhergestellt werden, und Sie laufen Gefahr, Ihr gesamtes Guthaben zu verlieren. Für den Fall, dass Ihr Trezor verloren geht oder in irgendeiner Weise beschädigt wird, können Sie Ihre Wallet mit Hilfe des 24-Wort-Seeds und der Passphrase (falls verwendet) wiederfinden.

Kann ich es anonym verwenden?

Ja, als harte Wallet sind Trezor Wallets anonym. Wenn Sie eine Transaktion in oder von Ihrer Trezor Wallet aus durchführen, wird auf der Blockchain lediglich die Adresse der Wallet (öffentlicher Schlüssel) und der Betrag der übertragenen Kryptowährung angezeigt.

Gibt es zusätzliche Gebühren für die Verwendung meiner Trezor Wallet?

Nein, sobald Sie Ihren Trezor gekauft haben, gibt es keine Gebühren mehr für die Nutzung des selbigen. Allerdings werden Ihnen Blockchain-Transaktionsgebühren berechnet, wenn Sie Coins aus Ihrer Wallet entnehmen. Diese variieren je nach Währung und der Transaktionsfrequenz in der Blockchain zu diesem Zeitpunkt. Diese Gebühr kommt den Minern zugute, die die Transaktionen genehmigen, und ist daher in keinster Weise mit der Wallet verbunden.

Gibt es Limits für den Betrag der Kryptowährung, den ich einzahlen und abheben kann?

Nein, es gibt keine festgelegten Limits für Ein- und Auszahlungsbeträge bei der Verwendung der Trezor Wallet. Im Grunde genommen speichert Ihre Hardware Wallet lediglich Ihre privaten Schlüssel, aber die Kryptowährung bleibt zusammen mit der Transaktionshistorie in der Blockchain. Das bedeutet, dass Sie soviel senden und empfangen können, wie Sie möchten, da die Adresse der Wallet nur als Beweis dafür dient, wo sich Ihre Coins befinden.

Wie viel kostet ein Trezor?

Die Preise auf der Website von Trezor sind in Euro angegeben, wobei die Kosten für einen Trezor One bei 89 € und für das Modell T bei 149 € liegen. Sie können auch Zubehör, wie eine Tasche für Ihr Gerät, oder verlängerte USB-C-Kabel kaufen. Außerdem können Sie auch Cryptosteel (eine beschädigungssichere Art, Ihren Recovery Seed aufzubewahren) zusammen mit einer der beiden Wallets von Trezor erwerben. Ein Trezor One mit Cryptosteel kostet 169 €, oder wenn Sie auf das Modell T aufrüsten, kostet er 229 €.

Was sind die Unterschiede zwischen den verfügbaren Trezor Wallets?

Es gibt zwei Grundmodelle der Trezor Wallets –  den Trezor One, das frühere Modell, und den neueren Trezor Model T. Die Unterschiede zwischen den beiden sind eher in der Benutzererfahrung, als in der Technologie zu finden, die jede Wallet antreibt.

Der Model T hat einen Farb-Touchscreen, der die Bedienung wesentlich einfacher macht, als der kleinere Bildschirm des Trezor One. Dieser Touchscreen ersetzt auch die physischen Knöpfe, die sich auf dem Trezor One befinden. Der Model T wird außerdem mit einem magnetischen Dock geliefert, das an jeder Oberfläche befestigt werden kann und Ihren Trezor Model T sicher an seinem Platz hält.

Trezor Model T

  • Die teurere der beiden Trezor Wallets (149 €)
  • Verfügt über einen Farb-Touchscreen
  • Kann alle Funktionen (Eingabe von PIN und Passphrase + Wiederherstellung des Geräts) direkt auf dem Gerät ausführen
  • Kann Transaktionen auf dem Bildschirm anzeigen
  • Mehr Premium-Feel
  • Kann hunderte von Kryptowährungen und ERC20-Token halten
  • Sichere Backup-Optionen

Trezor One

  • Kostengünstigere Option (89 €)
  • Monochromes Display und zwei physische Tasten
  • Muss an ein Gerät zur Eingabe von PIN und Passphrase oder zur Eingabe des Wiederherstellungsschlüssels angeschlossen sein
  • Kann Transaktionen auf dem Bildschirm anzeigen
  • Enthält hunderte von Kryptowährungen und ERC20-Token
  • Sichere Backup-Optionen

Allgemein

Zusätzliche Merkmale

Trezor hat vor, seine Benutzeroberfläche durch verschiedene andere zusätzliche Funktionen zu optimieren. Dazu gehören die folgenden:

Knöpfe zum Signieren von Transaktionen

Beide Versionen der Trezor Wallet verfügen über zwei charakteristische Knöpfe, die das Abbrechen oder Genehmigen von Befehlen erleichtern. Der Trezor One verfügt über physische Knöpfe, während der Trezor Model T Touchscreen-Knöpfe hat. Dadurch wird das Risiko von Online-Interferenzen beseitigt.

Sicherheitszertifizierungen

Die Wallets von Trezor sind RoHS- (Restriction of Hazardous Substances) und CE-zertifiziert, d.h. sie erfüllen die erforderlichen Zuverlässigkeits-, Qualitäts- und Umweltstandards. Wie die meiste moderne Elektronik können Sie sie sicher im Flugzeug mit sich führen, ohne dem Risiko, dass das Gerät beschädigt werden könnte.

Model T Firmware

Das Premium-Modell von Trezor verfügt über eine Open-Source-Firmware, den so genannten Trezor Core, der Upgrades und Erweiterungen für zukünftiges Wachstum ermöglicht, z.B. Kompatibilität mit verschiedenen Kryptowährungstoken.

Fazit

Alles in allem ist Trezor zweifellos eine zuverlässige Hardware Wallet, wenn Sie mit großen Summen an Kryptogeld oder mit vielen verschiedenen Coins und Token gleichzeitig umgehen wollen. Das Unternehmen hat sein Produkt optimiert, sodass es die neuesten Sicherheitsfunktionen enthält, und das Backup, das durch den Wiederherstellungs-Seed jeder Wallet angeboten wird, bedeutet auch, dass Sie sich komplett gegen den Verlust oder die Beschädigung Ihres Trezor schützen können. In Verbindung mit der 4-9-stelligen PIN können Sie sicherstellen, dass es für böswillige Eindringlinge unmöglich ist, Zugang zu Ihren Coins zu erhalten, selbst wenn sie Zugang zu Ihrem Trezor-Gerät erhalten.

Normalerweise gibt es einen Kompromiss zwischen Bequemlichkeit und Sicherheit, aber Trezor bietet das Beste aus beiden Welten. Dies ist der Kombination aus einem benutzerfreundlichen physischen Design, der Kompatibilität mit allen wichtigen Betriebssystemen und den Sicherheitsmerkmalen der Software, mit der jede Trezor Wallet ausgestattet ist, zu verdanken. Der Model T bietet die beste Benutzererfahrung, aber beide Wallets sind einfach zu bedienen.

Die Sicherheit, die die begrenzte USB-Verbindung von Trezor bietet, hält Ihre Coins jederzeit sicher. Die Technologie, die diese Wallets unterstützt, bedeutet, dass Ihr privater Schlüssel sicher ist, selbst wenn Sie Ihren Trezor unwissentlich an einen mit Malware infizierten Computer anschließen.

Der Preis von Trezor mag im Vergleich zu anderen Hardware Wallets etwas höher liegen, aber wenn man sich die einfache Benutzeroberfläche, die Sicherheitseinrichtung und die Fähigkeit zur Handhabung beliebiger Kryptowährungen ansieht, macht das Unternehmen eine Menge, um die Kosten seiner Produkte zu rechtfertigen.

All das erklärt, warum sie derzeit zusammen mit KeepKey und Ledger Nano S eine der beliebtesten Hardware Wallets auf dem Markt ist.

Wie richte ich meine Trezor Wallet ein?

Die Einrichtung einer Trezor Wallet ist relativ unkompliziert, wenn Sie das richtige Verfahren befolgen. Bevor Sie die Box öffnen, finden Sie hier jedoch eine Liste von Gegenständen, die Sie darin vorfinden sollten:

  • Trezor Wallet
  • Benutzerhandbuch
  • Büchlein zum Notieren des Recovery Seeds
  • USB-Kabel
  • Schlüsselband
  • Aufkleber-Satz
  • Magnetische Halterung (nur für Model T)

Zur Einrichtung der Trezor Wallet:

  1. Schließen Sie die Trezor Wallet an den USB-Anschluss Ihres Computers an. Sobald Sie das getan haben, werden Sie ein Bild eines Schlosses mit einem Link zur Trezor-Webseite sehen.
  2. Öffnen Sie die Webseite. Hier erhalten Sie weitere Anweisungen, wie Sie sicher mit Ihrer Wallet umgehen können. Sie werden dann zu der eingerichteten Wallet weitergeleitet.
  3. Installieren Sie die Software der Trezor Wallet, um die Kommunikation zwischen Ihrer tragbaren Wallet und der Blockchain zu ermöglichen. Hier haben Sie zwei Möglichkeiten: Installieren Sie die Google Chrome-Erweiterung, oder laden Sie sie direkt auf Ihr Gerät herunter. Für diese Anleitung werden wir die Chrome-Erweiterung verwenden.
  4. Installieren Sie die neueste Firmware. Sie werden aufgefordert, dies zu tun, klicken Sie also einfach auf ‚Ja, Installieren‘. Ihr Gerät wird dazu in den so genannten ‚Bootloader-Modus‘ wechseln.
  5. Überprüfen Sie, ob Ihr Computer das Gerät erkennt. Vergewissern Sie sich, dass die auf dem Bildschirm Ihrer Hardware notierten „Fingerprints“ mit denen auf dem Computerbildschirm übereinstimmen. Wenn das der Fall ist, klicken Sie auf Ihrem Trezor-Gerät auf ‚Weiter‘.
  6. Trennen Sie Ihr Trezor-Walletgerät von Ihrem Computer und verbinden Sie es erneut. Gehen Sie nun zurück zu wallet.trezor.io.
  7. Benennen Sie Ihre Trezor Wallet. Das kann alles Mögliche sein, seien Sie ruhig kreativ.
  8. Richten Sie Ihre PIN ein. Dies ist der wichtigste Teil der Einrichtung. Sie werden auf Ihren Computern ein „Pin-Setup“-Bild sehen, während auf dem Bildschirm Ihres Trezor-Geräts auch ein 9-stelliges Buchstabenmuster von 1-9 angezeigt wird, aus dem Sie Ihre PIN auswählen können. Bitte beachten Sie, dass die Positionierung der Zahlen auf Ihrem Bildschirm zufällig ist. Dadurch wird sichergestellt, dass niemand erfährt, welche Tasten Sie drücken. Sie werden gebeten, diese zweimal einzugeben, um sicherzugehen.
  9. Notieren Sie sich Ihren Recovery Seed. Bewahren Sie diesen sicher auf, da er notwendig ist, um Ihr Geld wiederzuerlangen, falls Sie Ihr Trezor-Gerät verlieren oder beschädigen sollten. Ihre Trezor Wallet wird diese Wörter zufällig generieren. Schreiben Sie sie auf den 24-zeiligen Zettel, der sich in der Trezor-Box befindet (und richten Sie dann Ihr Cryptosteel ein, wenn Sie es mit Ihrer Wallet zusammen gekauft haben).
  10. Benutzen Sie Ihren Trezor. Ihre Trezor Wallet ist jetzt bereit, Kryptogeld zu empfangen und zu senden!
Von Harry Atkins
Harry kam 2019 zu uns, um unser Redaktionsteam zu leiten. Auf der Grundlage von mehr als einem Jahrzehnt, in dem hochkarätige Inhalte für Blue-Chip-Unternehmen geschrieben, bearbeitet und verwaltet werden, umfasst Harrys beträchtliche Erfahrung im Finanzsektor die Arbeit für High-Street- und Investmentbanken, Versicherungen und Handelsplattformen.
Invezz verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Benutzererfahrung zu ermöglichen. Mit der Nutzung von Invezz akzeptieren Sie unsere privacy policy.