Laut Tesla beginnen die Auslieferungen für das in China hergestellte Model Y SUV noch diesen Monat

Geschrieben von: Wajeeh Khan
Januar 1, 2021
  • Laut Tesla beginnen die Auslieferungen für das in China hergestellte Model Y SUV noch in diesem Monat
  • Das in China gefertigte Model Y des US-Elektroautoherstellers beginnt bei 38.057 £
  • Das amerikanische Unternehmen baut seine Produktionskapazitäten in China zügig aus

In einer Ankündigung am Freitag, gab Tesla Inc. (NASDAQ: TSLA) bekannt, dass es sein in China hergestelltes Model Y Sport Utility Vehicle (SUV) im Januar an die landesweiten Kunden ausliefern wird. Die Ankündigung kommt etwa zwei Monate nachdem China dem Elektroauto-Hersteller grünes Licht für den Verkauf seines lokal gefertigten SUVs gegeben hatte.

Die Tesla-Aktie schloss die reguläre Sitzung am Donnerstag bei 516,18£, was einem Gewinn von über 700% im Jahr 2020 entspricht. Der aktuelle Preis pro Aktie markiert ein Rekordhoch seit dem Debüt an der Nasdaq-Börse im Juni 2010. Zu Beginn des Jahres 2020 entschied sich das amerikanische Unternehmen für Elektrofahrzeuge und saubere Energien für einen Aktiensplit im Verhältnis 1:5, ähnlich wie der Tech-Gigant Apple Inc.  

Teslas in China hergestelltes Model Y beginnt bei 38.057 £

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Tesla hat am Freitag den Preis von 38.057£ für seinen in China hergestellten SUV Model Y bekannt gegeben. Dieser Preis ist niedriger als der seiner Konkurrenten und wird dem Unternehmen wahrscheinlich einen Wettbewerbsvorteil auf dem größten Automarkt der Welt verschaffen. Das Model Y Performance hingegen wird für seine Kunden in China zu einem etwas höheren Preis von 41.416£ erhältlich sein.

CEO Elon Musk hat sich bereits bei zahlreichen Gelegenheiten zuversichtlich geäußert, dass das Model Y von Tesla potenziell den Rest der Fahrzeuge, die das Unternehmen herstellt, übertreffen kann. Anfang dieser Woche hieß es in einem Bloomberg-Bericht, dass die dominante Stellung von Tesla in China im Jahr 2021 bedroht sein könnte.

China will in den kommenden Jahren den Einsatz von Benzin- und Dieselfahrzeugen minimieren, um die Umweltverschmutzung zu bekämpfen. Als Teil seines Engagements bietet es erhebliche Subventionen für Elektrofahrzeuge – eine Politik, die für Teslas globale Strategie von zentraler Bedeutung ist.

Tipp: Suchen Sie eine App, um klug zu investieren? Handeln Sie sicher, indem Sie sich bei unserer besten Wahl anmelden, eToro: besuchen & Konto erstellen

Tesla baut seine Produktionskapazitäten in China zügig aus

Tesla baut seine Produktionsfabrik in Shanghai zügig aus. In dieser Fabrik stellt der US-Hersteller auch seine Limousine Model 3 her, die er seit Oktober nach Europa exportiert. Tesla ist auch bestrebt, sein Netzwerk für Vertrieb und Service in China zu erweitern, einschließlich der Produktion und Installation von EV-Ladestationen im ganzen Land.

In einer anderen Nachricht aus China schloss Tesla Anfang dieser Woche einen Vertrag mit Yahua Industrial ab, wonach das chinesische Unternehmen in den nächsten fünf Jahren Lithiumhydroxid (in Batteriequalität) an den weltgrößten Elektroauto-Hersteller liefern wird.

Tesla hat sich im letzten Jahr an der Börse mit einem Jahresgewinn von etwa 30% recht gut entwickelt. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels wird das in Palo Alto ansässige Unternehmen mit 489,29 Mrd. £ bewertet und hat ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 1.398,14.