Dow Jones, S&P 500 und Nasdaq gaben nach, da die Unsicherheit das Vertrauen beeinträchtigte

Januar 18, 2021
  • Auf Wochenbasis gaben der Dow Jones um 0,91%, der S&P 500 um 1,5% und der Nasdaq um 1,5% nach
  • Die Analysten an der Wall Street erwarten in nächster Zeit einen Aktienrückgang
  • Die USA beginnen die Woche mit einem Feiertag, dem Martin L. King-Tag

Der US-Aktienmarkt gab in der zweiten Handelswoche des Jahres 2021 nach, und die drei Hauptindizes der Wall Street schlossen im Minus. Neue weltweite Lockdowns und Sorgen über neue COVID-19-Ausbrüche in China könnten die drei Hauptindizes der Wall Street weiter unter Druck setzen. Der Vorschlag von Präsident Biden für ein Konjunkturpaket in Höhe von 1,9 Bio. $ sorgt jedoch weiterhin für eine positive Stimmung am Markt.

Die USA haben letzte Woche die Einzelhandelsumsätze für Dezember veröffentlicht, die mit -0,7% viel schlechter als erwartet ausfielen. Das Land verlor im Dezember 140.000 Arbeitsplätze und die schrecklichen US-Beschäftigungszahlen könnten darauf hindeuten, dass es noch schlimmer wird.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

„Die schwächer als erwartet ausgefallenen Wirtschaftsdaten, insbesondere in Wirtschaftsbereichen wie den Einzelhandelsumsätzen, sind ein großer Treiber. Die Stimmung war in der letzten Woche extrem spekulativ, euphorisch und optimistisch“, sagt Liz Ann Sonders, Chief Investment Strategin bei Charles Schwab.

Es ist auch wichtig zu erwähnen, dass die Aktien von Wells Fargo, JPMorgan und Citigroup am Freitag nachgaben, obwohl sie besser als erwartete Gewinne für das 4. Quartal verzeichneten. Die Aktien von Exxon Mobil sind am Freitag um 4,8% gesunken, nachdem die US-SEC eine Untersuchung eingeleitet hat, wonach das Unternehmen einen entscheidenden Vermögenswert im produktiven Permian-Schieferölbecken überbewertet hat.

Es wird erwartet, dass die Gewinne der Unternehmen des S&P 500 im vierten Quartal um 9,5% sinken werden, aber die US-Notenbank wird die Wirtschaft so lange wie nötig unterstützen. Wall Street-Analysten erwarten auf kurze Sicht einen Aktienrückgang, und das aktuelle Risiko-Ertrags-Verhältnis ist für langfristige Investitionen nicht optimal.

Die USA beginnen die Woche mit einem Feiertag und feiern den Martin L. King-Tag, während die Aufmerksamkeit der Investoren weiterhin auf das Konjunkturpaket gerichtet ist.

S&P 500 fiel auf Wochenbasis um -1,5%

Auf Wochenbasis gab der S&P 500 (SPX) um -1,5% nach und schloss bei 3.768 Punkten. Es wird erwartet, dass die Gewinne der S&P 500-Unternehmen sinken werden, aber dieser Index bleibt laut technischer Analyse in einer Kauf-Zone.

Datenquelle: tradingview.com

Solange der Kurs über dieser Trendlinie und 3.400 Punkten liegt, befindet sich der S&P 500-Index weiterhin in einem Bullenmarkt, und es gibt keine Anzeichen für eine Trendumkehr. Sollte der Kurs über 3.850 Punkte steigen, wäre dies ein „Kauf“-Signal für den S&P 500 und das nächste Ziel könnte bei etwa 4.000 Punkten liegen.

DJIA -0,91% auf Wochenbasis

Der Dow Jones Industrial Average (DJIA) fiel auf Wochenbasis um 0,91% und schloss bei 30.814 Punkten. Wall Street-Analysten erwarten auf kurze Sicht einen Aktienrückgang, aber solange der Kurs über 30.000 Punkten liegt, befindet sich der Dow Jones Industrial Average Index weiterhin in einem Bullenmarkt.

Datenquelle: tradingview.com

Sollte der Kurs über 31.500 Punkte steigen, wäre das ein „Kauf“-Signal für den Dow Jones Industrial Average (DJIA). Sinkt der Kurs jedoch unter 30.000 Punkte, wäre das ein klares „Verkauf“-Signal.

Nasdaq Composite gab auf Wochenbasis um 1,5% nach

Der Nasdaq Composite (COMP) sank auf Wochenbasis um 1,5% und schloss bei 12.998 Punkten.

Datenquelle: tradingview.com

Sollte der Kurs über 13.500 Punkte steigen, wäre das ein „Kauf“-Signal für den Nasdaq Composite Index. Sinkt der Kurs jedoch unter 12.500 Punkte, wäre das ein starkes „Verkauf“-Signal, und wir hätten einen offenen Weg zu 12.000 Punkten.

Zusammenfassung

Der US-Aktienmarkt gab in der zweiten Handelswoche des Jahres 2021 nach, und die drei wichtigsten Indizes der Wall Street schlossen im Minus. Der Dow Jones fiel um 0,91%, während der S&P 500 und der Nasdaq um 1,5% zurückgingen. Alle drei Indizes bleiben jedoch in einem Bullenmarkt.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld