Sollten Sie im Februar IBM-Aktien kaufen?

By: Stanko Iliev
Stanko Iliev
Stanko widmet sich der Aufgabe, Investoren mit relevanten Informationen zu versorgen, die sie für ihre Investitionsentscheidungen nutzen können. Er… read more.
on Feb 7, 2021
  • IBM erwartet ein jährliches Umsatzwachstum für 2021
  • Mit einer Marktkapitalisierung von 108 Mrd. $ ist diese Aktie im Vergleich zum Markt immer noch unterbewertet
  • IBM plant den Aufbau eines Zentrums in Bengaluru (Indien)

Der Aktienkurs von IBM (NYSE: IBM) ist seit Mitte Januar von 131 $ auf 118 $ gesunken und liegt derzeit bei etwa 121 $. Dieses Unternehmen bietet eine sehr gute Gelegenheit für Investoren, und die meisten Finanzanalysten erwarten auch, dass der Kurs in den nächsten Jahren deutlich steigen wird.

Fundamentalanalyse: IBM erwartet ein jährliches Umsatzwachstum für 2021

Die International Business Machines Corporation (IBM) ist ein amerikanisches multinationales Technologieunternehmen, das mehr als 350.000 Mitarbeiter in 170 Ländern beschäftigt. IBM ist nach wie vor ein wichtiger Spieler im IT-Geschäft, aber die Aktie fiel, nachdem das Unternehmen die Umsatzschätzungen für das 4. Quartal verfehlte.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Das Unternehmen meldete im Januar die Ergebnisse für das 4. Quartal. Der Gesamtumsatz ist im Jahresvergleich um -6,5% auf 20,37 Mrd. $ gesunken, während der Gewinn pro Aktie nach GAAP im 4. Quartal 1,41 $ betrug (+0,14 $). Der Gesamtumsatz ist gegenüber den Erwartungen gesunken (-260 Mio. $), aber die Bruttomarge war höher als die Schätzung.

Der Umsatz mit Cloud- und Cognitive-Software sank um 5%, die globalen Business-Services gingen um 3% zurück, aber das Unternehmen erwartet für 2021 ein jährliches Umsatzwachstum.

„Wir haben 2020 Fortschritte gemacht und unsere Hybrid-Cloud-Plattform als Grundlage für die digitale Transformation unserer Kunden ausgebaut, während wir gleichzeitig mit der allgemeinen Unsicherheit des Makroumfelds zurechtkommen. Die Maßnahmen, die wir ergreifen, um uns auf Hybrid Cloud und KI zu konzentrieren, werden greifen und geben uns die Zuversicht, dass wir 2021 ein Umsatzwachstum erzielen können“, sagte CEO Arvind Krishna.

IBM kündigte kürzlich an, gemeinsam mit Larsen & Toubro Infotech ein Zentrum in Bengaluru (Indien) zu errichten, um Lösungen mit Kunden zu integrieren. Das Unternehmen hat eine vierteljährliche Dividende von 1,63 $ pro Aktie beschlossen, und die aktuelle Dividendenrendite liegt bei 5,3%.

IBM ist ein stabiles Unternehmen mit guten Fundamentaldaten und einer Marktkapitalisierung von 108 Mrd. $. Diese Aktie ist im Verhältnis zum Markt immer noch unterbewertet. Dieses Unternehmen bietet eine sehr gute Gelegenheit für Investoren und könnte jetzt vielleicht ein guter Moment sein, um in IBM-Aktien zu investieren.

Technische Analyse: IBM-Aktienkurs sank, nachdem das Unternehmen die Umsatzschätzungen für das 4. Quartal verfehlte

Der Aktienkurs von IBM ist seit Mitte Januar von 131 $ auf 118 $ gesunken und der aktuelle Kurs liegt bei etwa 121 $. Sollte der Kurs in den kommenden Wochen noch weiter fallen, könnte jeder Preis in einem Bereich von 100 – 105 $ eine sehr gute Gelegenheit zum Kauf von IBM-Aktien sein.

Datenquelle: tradingview.com

Die wichtigen Unterstützungsebenen sind 115 $ und 110 $, während 130 $ und 140 $ stellen die Widerstandsebenen dar. Sollte der Kurs über 130 $ steigen, wäre dies ein „Kauf“-Signal. Sinkt der Kurs jedoch unter 115 $, wäre dies ein starkes „Verkauf“-Signal.

Zusammenfassung

IBM meldete im Januar die Ergebnisse für das 4. Quartal; der Gesamtumsatz ist um -6,5% gesunken, aber das Unternehmen erwartet für 2021 ein jährliches Umsatzwachstum. Der Aktienkurs von IBM fiel, nachdem das Unternehmen die Umsatzschätzungen für das 4. Quartal verfehlte. Mit einer Marktkapitalisierung von 108 Mrd. $ ist die Aktie im Vergleich zum Markt jedoch immer noch unterbewertet.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld