Der Aktienkurs von Exxon Mobil ist seit Jahresbeginn um mehr als 40% gestiegen. Hier sind die nächsten Ziele

By: Stanko Iliev
Stanko Iliev
Stanko engagiert sich seit 2009 in der Welt der Finanzmärkte. Mit einem Abschluss als Magister der Volkswirtschaft mit Spezialisierung auf Finanzanalyse… read more.
on Mrz 30, 2021
  • Die Bank of America bleibt bullish für Exxon Mobil
  • Exxon Mobil rechnet mit einem erfolgreichen Jahr in 2021
  • Moody's stufte die Schuldenratings von Exxon Mobil letzte Woche von Aa1 auf Aa2 herab

Der Aktienkurs von Exxon Mobil (NYSE: XOM) ist seit Beginn des Jahres 2021 um mehr als 40% gestiegen, und der aktuelle Kurs liegt bei rund 57 $. Die Bank of America bleibt bullish für Exxon Mobil, und das Unternehmen ist gut positioniert, da die Analysten nach wie vor optimistisch für Rohöl im Jahr 2021 sind.

Fundamentalanalyse: Moody’s stufte letzte Woche das Schuldenrating von Exxon Mobil von Aa1 auf Aa2 herab

Der Aktienkurs von Exxon Mobil ist in den letzten Wochen gestiegen, unterstützt von der Erwartung, dass die Rohölnachfrage in der zweiten Jahreshälfte wieder in die Nähe des Niveaus vor der Pandemie zurückkehren könnte. Angesichts des verstärkten Vertriebs der Impfstoffe erwarten die Analysten, dass die Ölnachfrage weiter steigen wird, und sie bleiben in Bezug auf das Wachstum im Jahr 2021 sehr optimistisch, insbesondere in der zweiten Jahreshälfte.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Die Bank of America bewertet Exxon Mobil weiterhin mit „Buy“, da das Unternehmen gut gerüstet ist, um sich in einem Post-COVID19-Umfeld stark zu entwickeln. Die 6%-Dividende von Exxon Mobil sieht sicher aus, das Unternehmen erwartet ein erfolgreiches Jahr 2021, und dies ist eine Aktie, die auf Ihrer Beobachtungsliste stehen sollte.

Der Umsatz des Unternehmens sank von 255,58 Mrd. $ im Jahr 2019 auf 178,57 Mrd. $ im Jahr 2020, aber die Wachstumsprojekte werden dafür sorgen, dass die Zahlen in Zukunft steigen werden. Die Fundamentaldaten dieses Unternehmens sind nicht schlecht, und mit einer Marktkapitalisierung von 244 Mrd. $ ist Exxon Mobil im Vergleich zur Konkurrenz fair bewertet.

Auf der anderen Seite stufte Moody’s die Schuldenratings von Exxon Mobil letzte Woche von Aa1 auf Aa2 herab. Laut Moody’s bleibt der Ausblick des Unternehmens stabil, aber die Politik der Beibehaltung der Dividende wird den Schuldenabbau verlangsamen.

„Da das Unternehmen seine Dividende beibehält, stieg der negative Barmittelzufluss auf über 17 Mrd. $ und die ausgewiesene Verschuldung um fast 21 Mrd. $ bzw. mehr als 40% im Jahr 2020. Die Verschuldung des Unternehmens hat sich seit 2018 deutlich erhöht, aber der finanzielle Verschuldungsgrad, gemessen an den nachgewiesenen Reserven und der Buchkapitalisierung, bleibt im Vergleich zu den meisten großen Ölunternehmen relativ niedrig und Moody’s erwartet, dass die Verschuldung in den nächsten Jahren deutlich zurückgehen wird, wodurch sich die Finanzkennzahlen verbessern werden“, berichtete Moody’s.

Technische Analyse: Der Aufwärtstrend bleibt intakt

Die Exxon Mobil-Aktie notiert nur ein paar Dollar unter dem Rekordniveau von 2021, und das erste Anzeichen für eine Trendumkehr wäre, wenn der Kurs unter das Unterstützungsniveau von 50 $ sinkt.

Datenquelle: tradingview.com

Die wichtigen Unterstützungsniveaus sind 55$ und 50$; 60$ und 65$ stellen die Widerstandsniveaus dar. Wenn der Kurs über den Widerstand von 60$ steigt, wäre dies ein Signal zum Kauf von Exxon Mobil-Aktien, und das nächste Ziel könnte bei 62,5$ liegen. Auf der anderen Seite wäre es ein klares „Verkauf“-Signal, wenn der Kurs unter 50$ sinkt, und das nächste Ziel könnte bei 45$ oder sogar 40$ liegen.

Zusammenfassung

Die Exxon Mobil-Aktien sind seit Beginn des Jahres 2021 um mehr als 40% gestiegen, und der aktuelle Aktienkurs liegt bei rund 57$. Die Bank of America hält weiterhin an ihrem „Buy“-Rating für Exxon Mobil fest, aber es ist wichtig zu sagen, dass Moody’s letzte Woche die Schuldenratings von Exxon Mobil von Aa1 auf Aa2 herabgestuft hat. Trotzdem bleibt der Ausblick des Unternehmens stabil, und das erste Anzeichen für eine Trendwende wäre, wenn der Kurs unter die Unterstützungsmarke von 50$ sinkt.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld