Oracle-Aktie notiert weiterhin in der Nähe von Rekordhochs – hier sind die nächsten Kursziele

Geschrieben von: Stanko Iliev
April 9, 2021
  • Die Societe Generale stufte Oracle trotz besserer als erwarteter Ergebnisse für das 3. Quartal herab
  • Die Oracle-Aktie notiert weiterhin in der Nähe von Rekordständen
  • Wenn der Preis über den Widerstand von 80$ steigt, könnte das nächste Ziel bei etwa 85$ liegen

Der Aktienkurs von Oracle (NYSE: ORCL) notiert weiterhin in der Nähe von Rekordwerten, und mit einer Marktkapitalisierung von 214 Mrd. $ ist diese Aktie immer noch angemessen bewertet. Oracle meldete im März besser als erwartete Ergebnisse für das 3. Quartal, aber die Societe Generale stufte die Aktien des Unternehmens von „Buy“ auf „Hold“ herab.

Fundamentalanalyse: Societe Generale stuft Oracle trotz besser als erwarteter Ergebnisse für das 3. Quartal herab

Oracle Corporation ist ein amerikanischer multinationaler Computertechnologiekonzern, der Software, Cloud-basierte Systeme und Unternehmenssoftwareprodukte vertreibt. Oracle meldete letzten Monat die Ergebnisse für das 3. Quartal; der Gesamtumsatz stieg im Jahresvergleich um 3% auf 10,09 Mrd. $, während der Gewinn je Aktie nach GAAP im 3. Quartal bei 1,68 $ lag (+0,82 $).

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Der Gesamtumsatz ist über die Erwartungen gestiegen (+ $20M), und es ist wichtig zu sagen, dass der operative Cashflow in den letzten zwölf Monaten 14,7 Mrd. $ betrug. Das Unternehmen erklärte eine vierteljährliche Dividende von 0,32 $/Aktie, was einer Steigerung von 33,3% gegenüber der vorherigen Dividende entspricht.

„Wir hatten ein großartiges Quartal und haben unseren Wachstumsplan gut umgesetzt. Der Umsatz entsprach unserer USD-Prognose, während der Gewinn pro Aktie den mittleren Wert der Prognose von 0,05 $ übertraf“, sagte Safra Catz, CEO von Oracle.

Oracle bewegt sich weiterhin in die richtige Richtung, und das Management des Unternehmens genehmigte weitere 20 Mrd. $ für den Rückkauf von Oracle-Aktien. Der Gesamtumsatz wird voraussichtlich in den kommenden Quartalen wachsen. Mit fast 36 Mrd. $ in bar bleibt die Bilanz dieses Unternehmens stabil.

Trotzdem stufte die Societe Generale Oracle von „Buy“ auf „Hold“ herab und teilte mit, dass die Bewertung nun „mit den Fundamentaldaten Schritt hält“.

„Wir sind zwar weiterhin von Oracles starker Zugkraft in den Bereichen Cloud-ERP (Wachstum von durchschnittlich 30% in den letzten zwei Jahren) und Autonomous Database beeindruckt, aber das Wachstumstempo in beiden Geschäftsbereichen hat sich in den letzten Quartalen weiter verlangsamt, wenn auch mit einer wachsenden Umsatzbasis“, sagte Richard Nguyen, Analyst der Societe Generale.

Technische Analyse: Oracle-Aktien bleiben in einer Kaufzone

Oracle-Aktien sind seit Anfang 2021 um mehr als 14% gestiegen, und zum aktuellen Aktienkurs ist dieses Unternehmen angemessen bewertet.

Datenquelle: tradingview.com

Die wichtigen Unterstützungsniveaus sind 70 $ und 60 $, während 80 $ und 85 $ stellen die aktuellen Widerstandsniveaus dar. Wenn der Preis über den Widerstand von 80 $ steigt, wäre dies ein Signal zum Kauf von Oracle-Aktien, und das nächste Ziel könnte bei 85 $ liegen.

Ein Anstieg über 85 $ unterstützt die Fortsetzung des Aufwärtstrends bei Oracle-Aktien. Wenn der Preis jedoch unter 60 $ sinkt, wäre dies ein starkes „Verkauf“-Signal.

Zusammenfassung

Die Oracle-Aktie notiert weiterhin in der Nähe von Rekordwerten, und mit einer Marktkapitalisierung von 214 Mrd. $ ist diese Aktie immer noch fair bewertet. Das Unternehmen bewegt sich weiterhin in die richtige Richtung, aber Societe Generale stufte Oracle letzten Monat trotz besser als erwarteter Ergebnisse für das 3. Quartal herab.