3 wichtige Erkenntnisse aus dem Ergebnisbericht von Restaurant Brands für das 1. Quartal

By: Wajeeh Khan
Wajeeh Khan
Herr Khan spezialisiert sich im Gebiet des Gesundheitswesens, ist aber ein leidenschaftlicher Trader. Als Teenager nahm er zwei neue Hobbys auf:… read more.
on Mai 1, 2021
  • Restaurant Brands meldet einen besser als erwarteten Gewinn und Umsatz im 1. Quartal
  • Die Umsätze stiegen im 1. Quartal bei Burger King um 0,7% und bei Popeyes um 1,5%
  • Der Aktienkurs von Restaurant Brands stieg am Freitag im vorbörslichen Handel um rund 3%

Restaurant Brands International Inc. (TSE: QSR) veröffentlichte am Freitag seinen Gewinnbericht für das 1. Quartal des Geschäftsjahres, der trotz der anhaltenden COVID-19-Beschränkungen die Schätzungen der Analysten zu Gewinn und Umsatz übertraf.

1. Finanzielle Leistung

Restaurant Brands gab bekannt, dass der Nettogewinn im 1. Quartal bei 129,07 Mio. £ lag, was 41,82 Pence pro Aktie entspricht. Im Vergleichsquartal des Vorjahres lag der Nettogewinn bei niedrigeren 103,83 Mio. £ oder 34,61 Pence pro Aktie.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Auf bereinigter Basis verdiente das Fast-Food-Unternehmen im 1. Quartal 39,66 Pence je Aktie. RBI erwirtschaftete im jüngsten Quartal einen Umsatz von 910 Mio. £ gegenüber 890 Mio. £ im Vorjahr. Laut FactSet rechneten die Experten mit einem Umsatz von 900 Mio. £ im 1. Quartal und einem bereinigten Gewinn je Aktie von 36,05 Pence.

2. Vergleichbare Umsätze aus einzelnen Geschäften

Nach Angaben von Restaurant Brands International stiegen die vergleichbaren Umsätze im 1. Quartal bei Burger King um 0,7% und bei Popeyes um 1,5%. Tim Hortons hingegen verzeichnete einen Umsatzrückgang von 2,3% im Jahresvergleich.

Ab März 2021 sind 95% der RBI-Restaurants im asiatisch-pazifischen Raum und in Nordamerika wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. In Europa, dem Nahen Osten und Afrika sind 92% der RBI-Restaurants geöffnet, während in Lateinamerika 84% der Restaurants den Betrieb wieder aufgenommen haben.

In anderen Nachrichten aus den USA veröffentlichte Western Digital am Donnerstag ebenfalls sein Quartal-Update.

3. Kommentare von CEO Jose Cil

CEO Jose Cil kommentierte das Finanzupdate am Freitag und sagte:

Die Ergebnisse unserer langfristigen Investitionen in digitale Initiativen wie Treueprogramme und unsere Marken-Apps wurden im ersten Quartal in Kanada am besten demonstriert, wo digitale Kanäle fast ein Drittel aller Umsätze für Tim Hortons im Quartal ausmachten; fast doppelt so viel wie im gleichen Zeitraum des Vorjahres und das bisher größte Quartal für digitale Umsätze für jede unserer Marken in Kanada und den USA.

Auswirkungen auf den Aktienkurs

Die Aktie von Restaurant Brands, die Sie bequem online über eine Reihe von benutzerfreundlichen Apps handeln können, legte am Freitag im vorbörslichen Handel um rund 3% zu, verlor aber bei Markteröffnung fast die Hälfte des Intraday-Gewinns. Der Aktienkurs liegt jetzt bei 49,50 £ gegenüber 42,82 £ zu Beginn des Jahres. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels wird das Unternehmen mit 23,10 Mrd. £ bewertet und hat ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 43,36.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld