4 wichtige Erkenntnisse aus dem Ergebnisbericht von Chegg für das 1. Quartal

By: Wajeeh Khan
Wajeeh Khan
Wajeeh ist ein aktiver Verfolger des Weltgeschehens, der Technologie, ein begeisterter Leser und spielt in seiner Freizeit gerne Tischtennis. read more.
on Mai 4, 2021
  • Chegg Inc. meldet einen Verlust von 46,89 Mio. £ im 1. Quartal des Geschäftsjahres
  • Das Unternehmen für Bildungstechnologie übertrifft die Schätzungen für den Umsatz im 1. Quartal
  • Chegg erwartet für das 2. Quartal einen Umsatz von bis zu 136,64 Mio. £

Chegg Inc. (NYSE: CHGG) sagte am Montag, dass der Umsatz im 1. Quartal des Geschäftsjahres die Schätzungen der Wall Street übertroffen hat. Das Unternehmen schloss das 1. Quartal jedoch mit einem Verlust ab und blieb hinter den Erwartungen für den bereinigten Gewinn je Aktie zurück.

1. Finanzielle Leistung

Chegg meldete im 1. Quartal einen Verlust von 46,89 Mio. £, was 35,24 Pence pro Aktie entspricht. Bereinigt um Einmaleffekte verdiente das Unternehmen für Bildungstechnologie 20,14 Pence pro Aktie.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Chegg bewertete seinen Umsatz im 1. Quartal mit 142,68 Mio. £, was einem Wachstum von 51% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Im Vergleich dazu prognostizierten die Experten für das jüngste Quartal einen Umsatz von 132,83 Mio. £. Ihre Schätzung für den bereinigten Gewinn je Aktie lag bei höheren 22,29 Pence.

2. Weitere wichtige Zahlen im Ergebnisbericht von Chegg

Das in Santa Clara ansässige Unternehmen gab bekannt, dass die Gesamtzahl der Abonnenten von Chegg Services im 1. Quartal um 64% auf 4,8 Millionen gestiegen ist. Die Gesamtzahl der Aufrufe der Chegg Study im 1. Quartal belief sich auf 356 Millionen. Mit 116,79 Mio. £ stieg der Umsatz von Chegg Services im letzten Quartal auf Jahresbasis um 62%.

3. Prognose für das 2. Quartal und das gesamte Geschäftsjahr

Das US-Unternehmen erwartet für das laufende Quartal einen Umsatz von bis zu 136,64 Mio. £ und ein bereinigtes EBITDA von 51,78 Mio. £ bis 53,22 Mio. £. Für das gesamte Geschäftsjahr wird ein Umsatzrückgang im Bereich von 568,13 Mio. £ bis 575,32 Mio. £ prognostiziert, bei einem bereinigten EBITDA von bis zu 201,36 Mio. £. Im Vorjahr (2020) erzielte Chegg einen Umsatz von 467,79 Mio. £ erzielt – ein Wachstum von 57%.

4. Kommentare des CEO Dan Rosensweig

CEO Dan Rosensweig kommentierte den vierteljährlichen Ergebnisbericht am Montag wie folgt:

Wir sind in einer einzigartigen Position, um die Zukunft des Ökosystems der Hochschulbildung zu beeinflussen. Unsere starke Marke und unser Schwung werden es uns ermöglichen, weiter zu expandieren und die wachsenden Möglichkeiten zu nutzen.

In anderen Nachrichten aus den USA sagte Warren Buffet, Greg Abel werde nach ihm die Rolle des CEO von Berkshire Hathaway übernehmen.

Auswirkungen auf den Aktienkurs

Die optimistischen Äußerungen von CEO Rosensweig führten zu einem Anstieg der Aktie um rund 7% im nachbörslichen Handel am Montag. Einschließlich der Kursentwicklung liegen die Chegg-Aktien nun bei 63,64 £, was fast dem Preis pro Aktie entspricht, mit dem das an der NYSE notierte Unternehmen das Jahr 2021 begann.

Chegg hat sich im vergangenen Jahr mit einem Jahresgewinn von fast 140% an der Börse sehr positiv entwickelt. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels hat der Online-Lehrbuchverleih eine Marktkapitalisierung von 8,46 Mrd. £.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld