4 wichtige Erkenntnisse aus dem Ergebnisbericht von General Motors für das 1. Quartal

By: Wajeeh Khan
Wajeeh Khan
Wajeeh ist ein aktiver Verfolger des Weltgeschehens, der Technologie, ein begeisterter Leser und spielt in seiner Freizeit gerne Tischtennis. read more.
on Mai 5, 2021
  • Der Gewinn von General Motors übertrifft die Schätzungen im 1. Quartal um über 100%
  • Der amerikanische Konzern verbuchte einen unerwarteten Umsatzrückgang
  • Der US-Autobauer gab eine etwas schwächer als erwartete Jahresprognose ab

General Motors Co. (NYSE: GM) teilte am Mittwoch mit, dass der Gewinn im 1. Quartal des Geschäftsjahres im Vergleich zu den Erwartungen der Analysten mehr als doppelt so hoch war. Der amerikanische Konzern meldete jedoch einen unerwarteten Umsatzrückgang. Auch die Prognose für das Gesamtjahr fiel etwas schwächer als von der Wall Street erwartet aus.

1. Finanzielle Leistung

General Motors gab bekannt, dass der Nettogewinn im 1. Quartal bei 2,14 Mrd. £ lag, was 1,46 £ je Aktie entspricht. Im Vergleichsquartal des Vorjahres lag der Nettogewinn bei deutlich niedrigeren 177,53 Mio. £ bzw. 12,22 Pence pro Aktie.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Bereinigt um Einmaleffekte verdiente der Automobilhersteller im 1. Quartal 1,62 £ pro Aktie gegenüber 44,56 Pence pro Aktie im Vorjahr. General Motors erzielte im letzten Quartal einen Umsatz von 23,34 Mrd. £, was einem annualisierten Rückgang von 0,7% entspricht.

Laut FactSet rechneten die Experten für das 1. Quartal mit einem Umsatz von 23,72 Mrd. £. Ihre Schätzung für den bereinigten Gewinn je Aktie lag bei deutlich niedrigeren 75 Pence. Im Vorquartal (Q4) stieg der Umsatz von General Motors um 22%.

2. Andere wichtige Zahlen

Das bereinigte EBIT von GM aus Nordamerika und dem internationalen Segment (einschließlich China) belief sich im 1. Quartal auf 1,58 Mrd. £ bzw. 0,43 Mrd. £. Der Barmittelzufluss von General Motor lag im 1. Quartal bei -1,37 Mrd. £, was auf den weltweiten Chipmangel zurückzuführen ist, der zu einer Verzögerung bei der Auslieferung von Fahrzeugen im Wert von rund 5,75 Mrd. £ führte.

3. Prognose für das gesamte Geschäftsjahr

Für das Geschäftsjahr 2021 prognostiziert General Motors nun einen bereinigten Gewinn je Aktie im Bereich von 3,23 bis 3,77 £. Analysten hingegen rechnen mit einem höheren bereinigten Gewinn je Aktie von 3,80 £ für GM in diesem Jahr. Der Automobilhersteller erwartet eine niedrigere Profitabilität im 2. Quartal auf sequenzieller Basis.

4. Bemerkungen von CEO Mary Barra

In einem Brief an die Aktionäre sagte CEO Mary Barra:

Wir werden weiterhin Montagewerke für den Bau von EVs umrüsten und unsere Batteriezellenkapazitäten erweitern, um unserem Ziel der Marktführerschaft bei EVs in Nordamerika näher zu kommen. Wir werden die Branche bei der sicheren Kommerzialisierung der selbstfahrenden Technologie anführen.

In anderen Nachrichten teilte die Deutsche Post am Mittwoch mit, dass der weltweite Anstieg des eCommerce ihren Gewinn und Umsatz im 1. Quartal erhöht hat.

Auswirkungen auf den Aktienkurs

Der Aktienkurs von General Motors fiel am Mittwoch im vorbörslichen Handel um etwa 3%. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels hat GM eine Marktkapitalisierung von 57,72 Mrd. £ und ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 12,77.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld