Darum rechnet Credit Suisse mit einem Aufwärtspotenzial von 30% für Alphabet

By: Wajeeh Khan
Wajeeh Khan
Wajeeh ist ein aktiver Verfolger des Weltgeschehens, der Technologie, ein begeisterter Leser und spielt in seiner Freizeit gerne Tischtennis. read more.
on Jul 23, 2021
  • Stephen Ju von Credit Suisse bekräftigt sein "Outperform"-Rating für GOOGL
  • Alphabets Traffic Acquisition-Kosten werden in diesem Jahr wahrscheinlich steigen
  • GOOGL stieg am Freitagmorgen auf einen Rekordwert von 2.633$ pro Aktie

Der Moderator von Mad Money, Jim Cramer, sagte am Freitag, „man muss einige große Tech-Aktien besitzen„, und die Brokerhäuser scheinen zuzustimmen. Nachdem Citi gestern Abend ihr Kursziel für Microsoft stark anhob, gab Credit Suisse am Freitag bekannt, dass sie mit einem Aufwärtspotenzial von etwa 30% für Google-Muttergesellschaft, Alphabet Inc (NASDAQ: GOOGL), rechnet.

Der Aktienkurs von Alphabet stieg heute Morgen um mehr als 2% und erreichte ein Rekordhoch von fast 2.633$. Der Tech-Riese wird voraussichtlich nächste Woche seine Quartalsergebnisse veröffentlichen.

Analyst Stephen Ju bekräftigt sein „Outperform“-Rating für GOOGL

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Die Analysten der Credit Suisse sind besonders zuversichtlich, was konsequente Innovationen im Werbegeschäft von Alphabet angeht. Am Freitag wiederholte Analyst Stephen Ju sein „Outperform“-Rating für GOOGL mit einem Kursziel von 3.350$ pro Aktie, was einem Aufwärtspotenzial von etwa 30% bedeutet.

Laut Ju zielt Alphabet mit seinen neuen Produkten nicht nur auf Großunternehmen, sondern auch auf Klein- und Mittelunternehmen ab – ein Schritt, der den gesamten adressierbaren Werbemarkt auf 3 Bio. $ steigern kann; mehr als genug, um Investoren an der Aktie interessiert zu halten.

Alphabets Traffic Acquisition-Kosten werden in diesem Jahr steigen

Credit Suisse prognostiziert, dass YouTube in diesem Jahr ein Umsatzwachstum von 41% gegenüber dem Vorjahr verzeichnen wird, was zu einem Umsatzanstieg von 30% auf Jahresbasis für das gesamte Anzeigengeschäft von Google führt. Es wird jedoch erwartet, dass die Kosten für die Traffic Acquisition im Jahr 2021 steigen werden, unter anderem aufgrund lukrativerer Zahlungen an Inhaltsersteller auf YouTube.

Angesichts der globalen Präsenz von Google ist es erwähnenswert, dass fast alle Werbesektoren auf dem richtigen Weg sind, unsere Erwartungen für dieses Quartal zu übertreffen. Und während die allgemeine Erholung der Werbebudgets die jüngsten Ergebnisse angetrieben hat, richten wir unseren Blick nach vorne auf die wichtigeren produktgetriebenen und dauerhaften Beiträge zum Wachstum des Werbevolumens und der Preise für das 2. Halbjahr 21 und darüber hinaus, sagte Ju weiter.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld