Zusammenfassung der Preisanalyse für Litecoin, Stellar und Nano

By: Stanko Iliev
Stanko Iliev
Stanko widmet sich der Aufgabe, Investoren mit relevanten Informationen zu versorgen, die sie für ihre Investitionsentscheidungen nutzen können. Er… read more.
on Okt 16, 2021
  • Der Kryptowährungsmarkt entwickelt sich weiterhin gut
  • Bitcoin hat sich über dem Niveau von 60.000$ stabilisiert
  • Die US-Notenbank hat keine Absicht, Kryptowährungen zu verbieten

Historisch gesehen war der Oktober ein positiver Monat für Kryptowährungen, und der Kryptowährungsmarkt entwickelt sich vorerst weiterhin gut. Bitcoin hat sich über dem Niveau von 60.000$ stabilisiert, und diese Situation unterstützt auch den Preis von Litecoin LTC/USD, Stellar XLM/USD und Nano NANO/USD.

Der Kryptowährungsmarkt zieht weiterhin große Investoren an, und Allied Market Research berichtete kürzlich, dass der globale Kryptowährungsmarkt bis 2030 4,94 Mrd. $ erreichen würde.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Bitcoin stieg am Freitag zum ersten Mal seit sechs Monaten über 60.000$ und näherte sich seinem Allzeithoch. Einer der Gründe für diese Preisbewegung ist, dass die US-Börsenaufsichtsbehörde (SEC) voraussichtlich nächste Woche den Handel mit dem ersten amerikanischen Bitcoin-Futures-ETF genehmigen wird.

Die Stimmung auf dem Kryptomarkt verbessert sich weiter und Chris Kline, Chief Operating Officer und Mitbegründer von Bitcoin IRA, sagte:

Offenbar werden die Aufsichtsbehörden bald eine Version eines Krypto-ETF genehmigen, höchstwahrscheinlich bis Montag. Da die Aufsichtsbehörden immer mehr mit diesem Bereich vertraut werden, beginnt die SEC zu verstehen, wie diese Assets gespeichert, gesichert und abgeglichen werden, so dass es in der traditionellen Finanzwelt Sinn macht.

Jerome Powell sagte kürzlich auch, dass die US-Notenbank nicht die Absicht habe, Kryptowährungen zu verbieten, während Meltem Demirors, Chief Strategy Officer (CSO) bei der Investmentfirma für digitale Assets, CoinShares, sagte, dass Bitcoin bis Ende des Jahres 100.000$ erreichen könnte.

Litecoin, Stellar und Nano könnten einige der besten Performer im Oktober sein, wenn dieser positive Trend andauert.

LTC liegt sehr nahe am Widerstand von 200$

Litecoin könnte im laufenden Bullenmarkt noch weiter zulegen, und wenn der Preis über den Widerstand von 200$ steigt, könnte das nächste Kursziel bei 220$ oder sogar darüber liegen.

Datenquelle: tradingview.com

Sollte der Preis hingegen unter die 150$-Unterstützung sinken, wäre dies ein eindeutiges Verkaufssignal und der Weg zu den 130$ frei.

XLM könnte sich über 0,50$ stabilisieren

Der Preis von Stellar (XLM) ist seit Anfang Oktober 2021 von 0,279$ auf 0,418$ gestiegen und liegt aktuell bei 0,413$.

Datenquelle: tradingview.com

Wenn der Preis über den Widerstand von 0,50$ steigt, könnte das nächste Ziel bei 0,60$ liegen. Sollte der Preis unter die Unterstützung von 0,30$ sinken, wäre dies ein klares Verkaufssignal und ein Zeichen für eine Trendumkehr.

NANO liegt über $5

Der Preis von Nano ist seit Anfang Oktober 2021 von 4,43$ auf 6$ gestiegen und liegt aktuell bei 5,37$.

Datenquelle: tradingview.com

Wenn der Preis wieder über 6$ steigt, wäre dies ein Signal für den Handel mit NANO, und das nächste Ziel könnte bei 6,5$ oder sogar darüber liegen. Das wichtigste Unterstützungsniveau liegt bei etwa 4$ und wenn der Preis es durchbricht, wäre dies ein starkes Verkaufssignal.

Zusammenfassung

Der Kryptowährungsmarkt entwickelt sich in dieser Handelswoche weiterhin gut, Bitcoin hat sich über dem Niveau von 60.000$ stabilisiert, und diese Situation unterstützt auch den Preis von Litecoin, Stellar und Nano. Die Stimmung am Kryptomarkt verbessert sich weiter und nach den neuesten Nachrichten wird die US-Börsenaufsichtsbehörde (SEC) wahrscheinlich den ersten amerikanischen Bitcoin-Futures-ETF nächste Woche genehmigen.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
10/10
67% of retail CFD accounts lose money