Sollte ich Boeing-Aktien kaufen, nachdem Wells Fargo das Kursziel erhöht hat?

By: Stanko Iliev
Stanko Iliev
Stanko widmet sich der Aufgabe, Investoren mit relevanten Informationen zu versorgen, die sie für ihre Investitionsentscheidungen nutzen können. Er… read more.
on Nov 25, 2021
  • Wells Fargo erhöhte sein Kursziel für Boeing
  • Seaport Global bekräftigte sein "Buy"-Rating für Boeing
  • Das Coronavirus stellt weiterhin ein Abwärtsrisiko dar

Der Aktienkurs von The Boeing Company (NYSE: BA) ist seit dem 15. März 2021 von 278 $ auf 204 $ gefallen und liegt aktuell bei 210 $.

Wells Fargo hat eine positive Einschätzung für Boeing

Boeing meldete im Oktober schwächer als erwartete Ergebnisse für das dritte Quartal, während Dave Calhoun, CEO von Boeing, davon ausgeht, dass die Fluggesellschaften auf der ganzen Welt bis zur zweiten Hälfte des Jahres 2022 in der Lage sein werden, den internationalen Flugverkehr wieder aufzunehmen.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Der Gesamtumsatz stieg im dritten Quartal um 8,4% im Jahresvergleich auf 15,28 Mrd. $ und blieb damit hinter den Erwartungen zurück, während das GAAP-EPS bei -0,19 $ lag (-0,71$). Der Umsatz im Bereich Commercial Airplanes stieg auf 4,5 Mrd. $, was vor allem auf höhere 737-Auslieferungen zurückzuführen ist.

Der Umsatz im Bereich Global Services stieg im dritten Quartal auf 4,2 Mrd. $; der Umsatz im Bereich Defense, Space & Security sank jedoch von 6,8 Mrd. $ auf 6,6 Mrd. $ im dritten Quartal 2020.

Niemand weiß, wann sich die Nachfrage wieder normalisieren wird, und die Geschäftsführung von Boeing gab an, dass die Produktionsraten erst Anfang 2023 wieder das Niveau von 2011 erreichen werden.

Die Coronavirus-Pandemie stellt zusammen mit der Krise in der Lieferkette weiterhin ein Abwärtsrisiko dar, und wenn sich die Situation verschlimmert, könnte die Nachfrage nach neuen Flugzeugen erneut beeinträchtigt werden.

Anlässlich des Gewinnberichts für das dritte Quartal gab die Unternehmensleitung bekannt, dass Boeing auf unerwartete Bedingungen vorbereitet ist. Boeing President und CEO, David Calhoun, sagte:

Wir sorgen für Stabilität in unseren Betrieben, investieren in unsere Zukunft und stellen unsere Teams so auf, dass sie für unsere Kunden liefern können, wenn sich der Markt erholt. In Zukunft werden die Kapazität der Lieferkette und der Welthandel die wichtigsten Triebkräfte für die Erholung unserer Branche und der Wirtschaft im Allgemeinen sein.

Wells Fargo hat die Boeing-Aktie letzte Woche hochgestuft und das Kursziel von 224 auf 272 $ angehoben. Laut Matthew Akers, einem Analysten von Wells Fargo, bleibt das Chance-Risiko-Verhältnis positiv, und Boeing wird wahrscheinlich von der Neuzertifizierung der 737 MAX in China und der Lockerung der internationalen Reisebeschränkungen profitieren.

Matthew Akers sagte auch, dass Boeing aufgrund seines großen Bestands an fertigen Flugzeugen weniger anfällig für Störungen in der Lieferkette ist, was in der aktuellen Situation sehr wichtig ist.

Das Forschungsunternehmen, Seaport Global, ist ebenfalls optimistisch für Boeing und bestätigte sein „Buy“-Rating mit einem Kursziel von 298 $.

200$ stellt die aktuelle Unterstützung dar

Der Aktienkurs von Boeing ist seit seinem Höchststand von 278 $ am 15. März 2021 um mehr als 20% gefallen, und im Moment kontrollieren die Baissiers die Kursentwicklung.

Datenquelle: tradingview.com

Steigt der Kurs in den kommenden Wochen über den Widerstand bei 240$, wäre das ein Signal, die Aktie zu kaufen, und das nächste Ziel könnte bei 250$ oder sogar höher liegen.

Zusammenfassung

Boeing meldete im Oktober schwächer als erwartete Ergebnisse für das dritte Quartal, aber die Unternehmensleitung gab bekannt, dass Boeing auf unerwartete Bedingungen vorbereitet sei. Letzte Woche stufte Wells Fargo die Boeing-Aktie hoch und erhöhte das Kursziel von 224 $ auf 272 $, während Seaport Global sein „Buy“-Rating mit einem Kursziel von 298 $ bekräftigte.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld