Bakkt plant die Einführung seiner mobilen App für Krypto

Bakkt plant die Einführung seiner mobilen App für Krypto
  • Bakkt arbeitet weiter an der Vervollkommnung seiner mobilen App, bietet aber eine frühzeitige Anmeldung.
  • Das Ziel des Unternehmens ist es, Kryptowährungen zur Massenanwendung zu bringen und eine App einzuführen.
  • Bakkt schlägt bereits Wellen und stellt derzeit digitale Vermögenswerte für über 70 institutionelle Anleger bereit.

Bakkt, die beliebte Bitcoin-Terminbörse, machte kürzlich Schlagzeilen, nachdem sie einen großen Schritt angekündigt hatte, der sie ihrem Endziel näher bringen wird. Dieses Ziel dreht sich darum, Vermögenswerte in Kryptowährung zur allgemeinen Anwendung zu bringen, und obwohl das Unternehmen einen langen Weg vor sich hat, ist jeder Schritt wichtig.

Bakkt beschleunigt den Onboarding-Prozess durch die mobile App

Der Präsident von Bakkt, Adam White, gab kürzlich bekannt, dass das Unternehmen digitale Vermögenswerte für über 70 verschiedene institutionelle Investoren freigeschaltet hat. Dies ist ein großer Erfolg, selbst für ein so gut unterstütztes Unternehmen.

In der Zwischenzeit begann das Bakkt Warehouse damit, vollständig regulierte Bitcoin-Verwahrungslösungen für die genannten Unternehmen anzubieten. All dies kommt natürlich zu dem regulären Geschäft von Bakkt hinzu, das die Lieferung von Bitcoin-Optionen und Terminkontrakten unterstützt.

White ließ jedoch keine Gelegenheit aus, eine ziemlich faszinierende Ankündigung zu machen, die sofort die Aufmerksamkeit der Kryptoindustrie erregte. Er sagte, dass sich Kleinanleger für einen frühen Zugang zu Bakkt’s kommender mobiler App anmelden können. Diejenigen, die sich anmelden, erhalten auch regelmäßig exklusive Updates.

Die App könnte diesen Sommer verfügbar sein

Die App muss, wie erwähnt, noch eingeführt werden, aber wenn sie erst einmal da ist, wird sie den Wert von Krypto für Händler, Institutionen und normale Verbraucher gleichermaßen freischalten.

Weder White noch der CEO von Bakkt, Mike Blandina, verrieten das genaue Datum der Einführung, obwohl Blandina bereits im März einen Medium-Beitrag schrieb, in dem er die App erwähnte. Damals sprach er über das Engagement des Unternehmens beim Onboarding von Kleinanlegern über die kommende mobile App von Bakkt. Er schien ziemlich optimistisch über die Einführung der App im Frühsommer 2020.

„Ich bin begeistert von unserem Potenzial, fast 1 Bio. $ an digitalen Assets freizusetzen, wenn die Bakkt-App diesen Sommer auf den Markt kommt“, sagte er. Ob das Unternehmen in der Lage sein wird, diese Frist einzuhalten, bleibt jedoch noch abzuwarten.

Von Ali Raza
Ali ist ein Journalist mit Erfahrung im Web-Journalismus und Marketing. Er hat einen Masterabschluss in Finanzen und schreibt gerne über Kryptowährungen und Fintech. Alis Artikel wurden bereits in einer Reihe von Krypto-Publikationen veröffentlicht.
Invezz verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Benutzererfahrung zu ermöglichen. Mit der Nutzung von Invezz akzeptieren Sie unsere privacy policy.