Die neue Plattform von Dash wird das Projekt verwandeln

Die neue Plattform von Dash wird das Projekt verwandeln
Written by:
Ali Raza
19th September, 19:50
  • Dash steht vor einer großen Transformation in eine dezentralisierte Cloud
  • Der Wechsel ist Teil eines 5-Jahres-Plans, der die Einführung einer neuen Dash Plattform vorsieht
  • Durch eine Kombination von Funktionen wird die Plattform als vollständig dezentraler Cloud-Service funktionieren

Der zahlungsorientierte Privacy Coin, Dash (DASH), bringt seine neue Plattform auf den Markt, die es den Benutzern ermöglicht, Daten in seinem Netzwerk zu speichern. Dieser Schritt verwandelt das Projekt in eine Art dezentralen Cloud-Service und öffnet die Türen zu neuen Möglichkeiten und Anwendungsfällen.

Dash wird Dash Plattform einführen

Die Einführung dieser Plattform steht schon seit langer Zeit auf der To-Do-Liste von Dash – seit fünf Jahren, um genau zu sein. Bereits 2015 kündigte das Projekt „Dash Evolution“ an, ein Programm, mit dem es sich weiterentwickeln und neue Funktionalitäten erhalten sollte.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Die Einführung der Dash Plattform ist der erste große Schritt in Richtung dieses Ziels und bietet vier neue Funktionen. Dazu gehören Dash Drive, eine Benutzername-Schicht oder DPNS, eine DAPI (dezentrale API) und schließlich DPP oder Dash Platform Protocol.

Darüber hinaus teilte Mark Mason von Dash Details zur Idee mit, Dash in einen Cloud-ähnlichen Dienst umzuwandeln. Er sagte, dass die Plattform eigentlich eine Plattform für die Anwendungsentwicklung sei, die das Masternode-Netzwerk und die Blockchain des Projekts nutzen werde. Dies soll durch die Umwandlung eines P2P-Netzwerks, so wie es jetzt ist, in eine dezentralisierte Cloud erfolgen.

Wie wird das funktionieren?

Mit der Änderung werden die Kunden des Projekts die Möglichkeit erhalten, Anwendungen über das DAPI in die Plattform zu integrieren. Gleichzeitig wird Dash Drive es den Kunden ermöglichen, Daten zu senden, zu speichern und abzurufen, die Blockchain abzufragen und all dies mit einer sehr einfachen Oberfläche zu tun.

In der Zwischenzeit wird die Plattform die gesamte Sicherheit und den Zugang eines vollständigen Knotens genießen. Es werden keine zusätzlichen Kosten oder Wartungsarbeiten anfallen, die die Benutzer zusätzlich belasten.

Zunächst wird die Plattform als DBaaS (Database-as-a-Service) funktionieren. Im Grunde wird die Plattform alle Dienste anbieten, die in zentralisierten Clouds zu finden sind, aber sie wird vollständig dezentralisiert sein.

Dank des DPNS können Benutzernamen auch von Menschen gelesen werden.

Das Endziel besteht darin, die Annahme von Kryptos durch eine vertraute Schnittstelle voranzutreiben und gleichzeitig die Dezentralisierung beizubehalten.

Invezz verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Benutzererfahrung zu ermöglichen. Mit der Nutzung von Invezz akzeptieren Sie unsere privacy policy.