Endo International wird den COVID-19-Impfstoffkandidaten von Novavax herstellen

Endo International wird den COVID-19-Impfstoffkandidaten von Novavax herstellen
Written by:
Wajeeh Khan
26th September, 12:50
Updated: 26th September, 12:51
  • Endo International wird den COVID-19-Impfstoffkandidaten von Novavax herstellen
  • Novavax startete in Großbritannien Phase-3-Studien für seinen COVID-19-Impfstoff
  • AstraZeneca erhielt teilweise Immunität von der Europäischen Union

Novavax Inc. (NASDAQ: NVAX) gab bekannt, dass Endo International (NASDAQ: ENDP) für die Herstellung seines COVID-19-Impfstoffs zuständig sein wird, nachdem die beiden Unternehmen am Freitag eine nicht exklusive Vereinbarung unterzeichnet haben. Anfang Juli dieses Jahres investierte die US-Regierung 1,27 Mrd. £ im Rahmen ihres „Operation Warp Speed“-Programms in Novavax.

In einer separaten Erklärung teilte Endo mit, dass seine Tochtergesellschaft, Par Sterile, eine Produktionsstätte in Rochester für die Herstellung des COVID-19-Impfstoffs von Novavax eingerichtet hat. Die finanziellen und damit verbundenen Bedingungen der Vereinbarung wurden zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt gegeben.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Endo schloss die reguläre Sitzung am Freitag mit einem Minus von 1,5%. Das in Dublin ansässige Pharmaunternehmen hat sich seit März um knapp 50% erholt. Aktien online zu handeln ist einfacher als Sie denken. Hier erfahren Sie mehr darüber.

Novavax startete in Großbritannien die Phase 3-Studien für seinen COVID-19-Impfstoff

Der experimentelle Impfstoff, den Novavax NVX-CoV2373 nennt, wird in der späten Phase der klinischen Studien in den Vereinigten Staaten eingesetzt werden. Wenn der Impfstoff die behördliche Genehmigung erhält, wird er auch an die Öffentlichkeit verteilt.

Novavax sagte in einer Erklärung am Donnerstag, dass die Phase 3 der Studie in Grossbritannien begonnen habe. Der CEO, Stanley Erck, zeigte sich ebenfalls zuversichtlich, dass die Versuche im fortgeschrittenen Stadium in den Vereinigten Staaten sehr bald beginnen werden.

Novavax sagte, dass die Studie bis Ende Oktober fast 10.000 Teilnehmer (im Alter von 18 bis 84 Jahren) in Großbritannien umfassen wird. Laut Gregory M. Glenn, dem Leiter der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Novavax:

„Angesichts der hohen Übertragungsrate von SARS-CoV-2, die in Grossbritannien festgestellt wurde und voraussichtlich weiter anhalten wird, sind wir optimistisch, dass diese entscheidende klinische Phase-3-Studie schnell abgeschlossen und einen kurzfristigen Überblick über die Wirksamkeit von NVX-CoV2373 liefern wird. Es wird erwartet, dass die Daten aus dieser Studie die Zulassungsanträge für die Lizenzierung in Großbritannien, der EU und anderen Ländern unterstützen werden. Wir sind dankbar für die Unterstützung der britischen Regierung, einschließlich des Ministeriums für Gesundheit und Sozialfürsorge und des Nationalen Instituts für Gesundheitsforschung, um diese wichtige Studie voranzubringen.“

AstraZeneca erhält teilweise Immunität von der Europäischen Union

In anderen Nachrichten bot die Europäische Union AstraZeneca am Freitag eine teilweise Immunität hinsichtlich möglicher Haftung im Zusammenhang mit ihrem COVID-19-Impfstoffkandidaten an.

Die Aktien von Novavax legten am Freitag um rund 6% zu. Seit Jahresbeginn ist Novavax an der Börse um mehr als 200% gestiegen. Zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels hat Novavax eine Marktkapitalisierung von 5,47 Mrd. £.

Invezz verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Benutzererfahrung zu ermöglichen. Mit der Nutzung von Invezz akzeptieren Sie unsere privacy policy.