DLT-basierte Lösung soll Banken bei der Digitalisierung von Finanzinstrumenten helfen

By: Jinia Shawdagor
Jinia Shawdagor
Jinia ist eine Kryptowährungs- und Blockchain-Enthusiastin mit Sitz in Schweden. Sie liebt alles Positive, Reisen und Freude und Glück… read more.
on Okt 31, 2020
  • ITFA führt dDOC-Spezifikationen ein, um Garantien und verhandelbare Instrumente zu digitalisieren
  • Enigios trace:original ist die erste Technologie, die den dDOC-Spezifikationen entspricht
  • Das Framework wird die Blockchain ls Wahrheitsbeweis und nicht zur Speicherung von Daten verwenden

Die International Trade and Forfaiting Association (ITFA) hat dDOC-Spezifikationen veröffentlicht, um Banken bei der Digitalisierung ihrer Finanzinstrumente wie Garantien und Wechsel zu unterstützen. Der Vorsitzende des ITFA FinTech-Komitees, André Casterman, teilte diese Informationen durch einen kurzen Bericht mit.

In der Veröffentlichung gab Casterman Einzelheiten zum Fortschritt der DNI-Initiative seit ihrem Start im 3. Quartal 2019 bekannt. Ihm zufolge beschreiben die dDOC-Spezifikationen, wie fortschrittliche Dokumententechnologie zur Erstellung, Verwaltung und Weitergabe digitaler Originaldokumente eingesetzt werden soll.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Der ITFA-Vorsitzende, Sean Edwards, erläuterte, warum es notwendig ist, dDOC-Spezifikationen zu veröffentlichen:

„Als führender Verband für Handelsfinanzierung ermutigt die ITFA die Regulierungsbehörden, sich neuen Technologien wie Cloud Computing, digitalen Signaturen und der Technologie der Distributed Ledger zuzuwenden. Wir veröffentlichen heute die dDOC-Spezifikationen als hersteller-unabhängiges Framework zur Digitalisierung von Garantien und handelbaren Instrumenten unter Verwendung einer Mischung aus fortschrittlichen Technologien. Wir arbeiten mit Early-Adopter-Banken und einer Reihe von Aufsichtsbehörden auf der ganzen Welt zusammen, um die Richtlinien an die digitalen Praktiken anzupassen.“

Kombination von drei Technologien

Die ITFA entwarf dDOC-Spezifikationen um drei Bausteine herum. Dabei handelt es sich um den digitalen Container, der unter Verwendung von Ricardian Contracts und JavaScript Object Notation (JSON), elektronischen Signaturen und Stempeln sowie der Shared Public Distributed Ledger Technology (DLT), die als digitaler Notar fungiert, entwickelt wurde.

Laut ITFA führt die Zusammenführung der oben genannten Technologien zur Produktion von portablen Originaldokumenten, die mit allen bestehenden oder zukünftigen Softwarefähigkeiten und Transportmechanismen kompatibel sind. Die Organisation stellte weiter fest, dass dDOC-Spezifikationen die Blockchain häufig einbetten würden, aber nur als Wahrheitsbeweis, nicht als Speicherung von Geschäftsdaten.

Casterman erläuterte, wie die dDOC-Spezifikationen funktionieren, und sagte, dass Banken Technologien benötigen, die sich nahtlos in die bestehenden integrieren lassen, wie z.B. Back-Office-Anwendungen, Front-Office-Portale und Kommunikationskanäle.

Er fügte hinzu, dass KMU dDOC-Spezifikationen mögen werden, da sie es vorziehen, Technologien zu übernehmen, die ihre ausgewählten Banken ihnen anbieten. Darüber hinaus ist die Digitalisierung von Wechseln und Garantien über E-Banking-Portale für KMU-orientierte Originatoren eine leichte Beute. Daher wird jeder dDOC-konforme Technologieanbieter dazu beitragen, dies im White-Label-Verfahren zu erreichen.

Eine strategische Partnerschaft mit Enigio

Berichten zufolge brauchte die ITFA einen Partner, der die technischen Anforderungen für ihre Technologie erfüllt. Daher schloss sich die Organisation mit Enigio zusammen, um das trace:original-Produkt der Firma als eine Lösung zu nutzen, die dabei hilft, den Besitz von Originaldokumenten zurückzuverfolgen und zu sichern.

Göran Almgren, CEO von Enigio, kommentierte die Realisierbarkeit ihrer Technologie wie folgt:

„Wir sind zuversichtlich, dass unsere DLT-basierte Lösung trace:original den effektivsten Upgrade-Pfad von physischen Dokumenten zu digitalen Originalen bietet, da unsere Technologie nicht nur die heutigen physischen Dokumentenflüsse imitiert, sondern auch ein Höchstmaß an Sicherheit, Integrität und Rückverfolgbarkeit bietet.“

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld