Bayer AG verzeichnet im 3. Quartal einen Nettoverlust von 2,46 Mrd. £

Geschrieben von: Wajeeh Khan
November 4, 2020
  • Bayer AG verzeichnet im 3. Quartal einen Nettoverlust von 2,46 Mrd. £
  • Die deutsche Firma meldet einen Umsatz von 7,65 Mrd. £ im 3. Quartal
  • Die Bayer AG rechnet für das Geschäftsjahr 2020 mit einem Umsatz von bis zu 33,73 Mrd. £

Die Bayer AG (ETR: BAYN) sagte am Dienstag, dass sie das 3. Quartal mit einem Nettoverlust abgeschlossen hate. Das Unternehmen bekräftigte zudem seine Prognose für 2020. In einer Ankündigung letzte Woche sagte die Bayer AG auch, dass sie Asklepios Biopharmaceutical Inc. für 3,07 Mrd. £ erwerben werde.

Die Aktien des Unternehmens eröffneten am Dienstag mit einem Minus von etwa 1,5% am Aktienmarkt, schlossen aber die reguläre Sitzung mit einem Plus von etwa 2%. Einschließlich der Preisbewegung liegt der Kurs der Bayer AG nun bei 37,75 £ pro Aktie gegenüber deutlich höheren 66 £ pro Aktie zu Beginn des Jahres.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Das deutsche Unternehmen erreichte in der letzten Woche den bisherigen Jahrestiefststand von 36,29 £ pro Aktie. Erfahren Sie mehr darüber, wie Menschen an der Börse Geld verdienen.

Bayer meldet einen Umsatz von 7,65 Mrd. £ im 3. Quartal

Die Bayer AG gab an, dass ihr Nettoverlust im 3. Quartal bei 2,46 Mrd. £ lag. Im Vergleich dazu hatte sie im Vorjahresquartal einen Gewinn von 930 Mio. £ gemeldet. In einem veröffentlichten Bericht in der ersten Augustwoche hatte Bayer für das 2.Quartal einen Nettoverlust von 8,59 Mrd. £ ausgewiesen.

Vor Sonderposten, so der Pharma- und Chemiekonzern, belief sich der Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisation (EBITDA) im letzten Quartal auf 1,62 Mrd. £ gegenüber 2,06 Mrd. £ im Vorjahr.

Bayer gab an, im 3. Quartal einen Umsatz von 7,65 Mrd. £ erzielt zu haben. Im Vergleichsquartal des Vorjahres hatte das Unternehmen einen höheren Umsatz von 8,84 Mrd. £ verzeichnet. Analysten andererseits hatten für das deutsche Unternehmen einen Umsatz von 8,14 Mrd. £ prognostiziert.

Auf währungsbereinigter Basis prognostiziert das in Leverkusen ansässige Unternehmen für das Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von bis zu 33,73 Mrd. £. Die Schätzung für das EBITDA vor Sonderposten liegt bei 9,28 Mrd. £. 

Tipp: Suchen Sie eine App, um klug zu investieren? Handeln Sie sicher, indem Sie sich bei unserer besten Wahl anmelden, eToro: besuchen & Konto erstellen

Weitere wichtige Zahlen im Ergebnisbericht von Bayer

Zu den weiteren wichtigen Zahlen im Ergebnisbericht von Bayer vom Dienstag gehört ein Umsatzrückgang bei Crop Science um 11,6% auf 2,72 Mrd. £. Auch der Umsatz des Pharmageschäfts lag im 3. Quartal mit 3,80 Mrd. £ um 1,8 % unter dem Niveau des Vorjahresquartals.

Schließlich betrug der Umsatz im Bereich Verbrauchergesundheit 1,08 Mrd. £, was einem annualisierten Rückgang von 6,2% im letzten Quartal entspricht.

Die Bayer AG hat sich im vergangenen Jahr an der Börse mit einem Jahresgewinn von knapp fast 20% recht positiv entwickelt. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels hat das deutsche multinationale Pharma- und Life-Science-Unternehmen eine Marktkapitalisierung von 37 Mrd. £.