Pakistans SCEP erwägt die Schaffung eines neuen Rechtsrahmens für Krypto

By: Jinia Shawdagor
Jinia Shawdagor
Jinia ist eine Kryptowährungs- und Blockchain-Enthusiastin mit Sitz in Schweden. Sie liebt alles Positive, Reisen und Freude und Glück… read more.
on Nov 12, 2020
Updated: Nov 19, 2020
  • Laut SCEP sind digitale Vermögenswerte der Beginn einer neuen Ära der digitalen Finanzen.
  • Die Regulierungsbehörde konzentriert sich derzeit auf die Regulierung privater Krypto-Coins, nicht auf CBDCs.
  • Die SCEP ist der Ansicht, dass Sicherheits-Token ein hohes Maß an Transparenz und erhöhter Liquidität bieten.

Pakistan arbeitet an der Umsetzung eines neuen Rechtsrahmens zur Regulierung des Kryptosektors. Die pakistanische Börsenaufsichtsbehörde (Securities Exchange Commission of Pakistan, SCEP) stellte diese Nachricht in einem Konsultationspapier vor, das am 6. November auf ihrer Website veröffentlicht wurde. Berichten zufolge beleuchtet die Publikation die wichtigsten Konzepte der schnell wachsenden digitalen Finanzindustrie des Landes. Darüber hinaus untersucht das Konsultationspapier die regulatorischen Rahmenbedingungen anderer Länder auf der ganzen Welt.

In dem Konsultationspapier spricht die Regulierungsbehörde über digitale Währungen, sagte sie,

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

“Digitale Vermögenswerte, die auch als virtuelle Vermögenswerte und kryptografische Vermögenswerte bekannt sind, sind der Beginn einer neuen Ära des digitalen Finanzwesens und erfordern innovative Regulierungsmaßnahmen und -ansätze seitens der Regulierungsbehörden auf der ganzen Welt. Dies könnte nur durch den Beginn einer neuen Ära möglich sein, in der die Regulierungssysteme und -maßnahmen, wie sie den Regulierungsbehörden heute weltweit bekannt sind, neu erfunden werden.”

Die SCEP bemerkte weiter, dass die Veröffentlichung darauf abzielt, etwas Licht auf mehrere kryptorelevante Themen zu werfen. Dazu gehören die grundlegende Definition, die Konzepte und das Innenleben digitaler Assets, die Ansätze, welche die Regulierungsbehörden weltweit im Umgang mit der aufkommenden Asset-Klasse angenommen haben, die Mechanismen, die die SCEP zur Regulierung der Kryptotechnik im Land anwenden würde, und der weitere Weg zur Entwicklung eines starken Regulierungsrahmens. Darüber hinaus versucht das Dokument, Teilnehmern und Aktionären in der pakistanischen Krypto-Szene politische Vorschläge zu unterbreiten.

Die Regulierungsbehörde stellte weiter fest, dass sich das Dokument ausschließlich auf nichtstaatliche oder nicht von der Zentralbank ausgegebene Krypto-Vermögenswerte konzentriert, nicht auf die digitalen Währungen der Zentralbanken (Central Bank Digital Currencies, CBDCs).

SCEPs optimistische Haltung zur Krypto-Szene

Unter Unterscheidung verschiedener Arten von Kryptowährungen konzentrierte sich die SCEP auf Sicherheitsmerkmale und Gebrauchsmerkmale. Nach Ansicht der Regulierungsbehörde haben Sicherheits-Token zahlreiche Vorteile. Ein einziges Merkmal sticht jedoch laut SCEP hervor, und zwar die Fähigkeit, jeden Vermögenswert zu fraktionieren. Dieses Merkmal trägt dazu bei, die Investitionsbarrieren für Privatanleger zu minimieren. Abgesehen davon fügte die Aufsichtsbehörde hinzu, dass Sicherheitsmarken ein hohes Maß an Transparenz, eine verbesserte Liquidität, verbesserte Clearing- und Abrechnungsmechanismen und eine Vielzahl von Automatisierungswerkzeugen haben.

Die SCEP fügte hinzu, dass sie sich kontinuierlich mit den Marktteilnehmern in Verbindung setzen und Feedback von der Krypto-Industrie begrüßen werde, um ein effizientes Regulierungsrahmenwerk für den Sektor zu entwickeln.

Diese Nachricht kommt, nachdem Pakistan enthüllt hat, dass es im April 2019 neue Vorschriften für die digitale Währung für E-Geld-Institute einführen will. Berichten zufolge kam die Entscheidung des Landes, einen Rechtsrahmen für Kryptowährungen zu formulieren, nach zunehmenden Forderungen der Financial Action Task Force (FATF).

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld