USD/CAD: Darum erholt sich der Kanadische Dollar heute

Geschrieben von: Crispus Nyaga
November 20, 2020
  • Der USD/CAD-Kurs ist heute aufgrund der starken kanadischen Daten zu den Einzelhandelsumsätzen stark gefallen
  • Kanadas Einzelhandelsumsätze stiegen im September um 1,1%, während die Kernumsätze um 1,0% zunahmen
  • Der Kurs reagiert auch auf die Entscheidung von Steve Mnuchin, die Anreize inmitten der Pandemie abzubauen

Der Kanadische Dollar verzeichnet den dritten Tag in Folge Kursgewinne gegenüber dem US-Dollar, nachdem Steve Mnuchin beschlossen hatte, die Notfinanzierung für kleine Unternehmen zu beenden. Die Währung steigt auch aufgrund des insgesamt schwächeren Dollar, der stabilen Ölpreise und der kanadischen Einzelhandelsumsätze. Der USD/CAD-Kurs liegt bei 1,3060.

Kanadischer Dollar in einem starken Aufwärtstrend

Die USA beenden die Anreize für Unternehmen

In einem Brief an Jerome Powell sagte Steve Mnuchin, der scheidende Finanzminister, gestern, dass die US-Notenbank mehr als 455 Mrd. $ an das Ministerium zurückgeben sollte. Diese Mittel wurden im Rahmen des CAREs Act bereitgestellt und haben Unternehmen aller Größenordnungen bei der Bewältigung der Krise geholfen.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Ein Teil der Mittel befindet sich in der Mainstreet Lending Facility, die an kleine und mittlere Unternehmen fließt, während andere Unternehmensanleihen größerer Unternehmen kaufen.

Die Ankündigung kam zu einer Zeit, als die Zahl der Covid-Fälle in den Vereinigten Staaten zunimmt. Die Zahl der täglichen Fälle stieg gestern um den Rekordwert von 180.000, womit sich die Gesamtzahl der Fälle auf mehr als 11,3 Millionen erhöhte. Auch die Zahl der Todesfälle ist auf mehr als 250.000 angestiegen, und die Situation wird sich weiter verschlechtern.

Gleichzeitig hatte der Kongress Mühe, ein weiteres Konjunkturabkommen zu verabschieden, das nach Ansicht von Experten zur Abfederung der Wirtschaft notwendig ist.

Kanadas Einzelhandelsumsätze steigen

Der USD/CAD-Kurs reagiert auch auf die starken kanadischen Einzelhandelsumsätze. Laut Statistics Canada stiegen die wichtigsten Einzelhandelsumsätze im Land im September um 1,1% gegenüber 0,4% im August. Insgesamt belief sich das Umsatzvolumen auf 53,9 Mrd. c$. Die Kernumsätze, die keine Tankstellen und Fahrzeuge umfassen, stiegen um 1,1% und übertrafen damit die durchschnittliche Schätzung von 0,2%.

Die Zahlen zeigten, dass die meisten Sektoren im kanadischen Einzelhandelssektor gut abgeschnitten haben, wobei die E-Commerce-Transaktionen auf 3,2 Mrd. c$ anstiegen.

Die Zahlen kamen zwei Tage, nachdem das Büro milde Inflationsdaten veröffentlicht hatte. Der allgemeine Verbraucherpreisindex stieg im Oktober um 0,7%, ein leichter Zuwachs gegenüber 0,5% im September. Im selben Monat stieg der Kern-VPI um 1,0%, wobei die Benzinpreise die größten Nachzügler waren.

USD/CAD technischer Ausblick

USD/CAD
USD/CAD technisches Diagramm

Das Vier-Stunden-Diagramm zeigt, dass der USD/CAD-Kurs im September ein Double-Top-Muster bei 1,3420 bildete. Im Oktober fiel er dann auf ein Tief von 1,3083 und erholte sich im selben Monat wieder auf 1,3387. In diesem Monat fiel das Paar auf ein Tief von 1,2928 und stieg dann auf das Wochenhoch von 1,3176.

Beim aktuellen Stand von 1,3052 befindet sich der Kurs auf der unteren Seite der Bollinger-Bänder, während sich der Relative Strength Index (RSI) dem überverkauften Wert von 30 nähert. Wenn diese Konzepte für Sie neu sind, können Sie unsere kostenlosen Kurse lesen und sogar mit einem kostenlosen Forex-Demokonto experimentieren.

Daher liegt der Weg des geringsten Widerstandes für das Paar niedriger, wobei die nächste große Unterstützung, das psychologische Niveau von 1,3000 ist.