Wird der Bitcoin (BTC)-Preis im Dezember neue Rekordhöhen erreichen?

Wird der Bitcoin (BTC)-Preis im Dezember neue Rekordhöhen erreichen?
Geschrieben von:
Michael Harris
November 28, 2020
  • BTC erreichte den höchsten Stand seit Dezember 2017, fiel aber aufgrund von Gewinnmitnahmen um etwa 15%
  • "Dies ist eine gesunde Korrektur", schrieb der AvaTrade-Analyst in einer Mitteilung an die Kunden
  • Die Korrektur kann sich auf 15.900$ erstrecken, wo Käufer darauf warten, es zu einem niedrigen Preis zu kaufen

Der Bitcoin (BTC)-Preis stieg am Mittwoch auf den höchsten Stand seit fast drei Jahren, bevor er an Thanksgiving niedriger korrigiert wurde und verlor damit die Gewinne der vergangenen Woche.

Fundamentale Analyse: Neue Rekordhöhen im Visier

Krypto-Investoren erlebten einen starken Anstieg des Bitcoin-Preises, da Bitcoin als ein „sicherer Hafen“ gegen die Inflation angesehen wurde und von den Erwartungen einer Mainstream-Annahme angetrieben wurde.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Die weltweit größte Kryptowährung ist seit Jahresbeginn um rund 150% gestiegen und liegt nach dem Ausbruch des Coronavirus um rund 360% über dem Stand vom März.

„Aufgrund einer Mischung aus Marktstruktur und soliden Fundamentaldaten könnte Bitcoin nun innerhalb weniger Tage sein Allzeithoch erreichen“, sagte Nicholas Pelecanos, Handelschef bei NEM.

„Dieser Kursanstieg beruht auf der Entwicklung der Inflationsabsicherung, die die Wall Street seit den immensen Gelddruck-Kampagnen der US-Notenbank Anfang des Jahres ergriffen hat“, fügte Pelecanos hinzu.

Der Aufwärtstrend von Bitcoin in diesem Jahr wurde durch eine starke Nachfrage nach risikoreicheren Assets als Ergebnis beispielloser Konjunkturmaßnahmen von Regierungen und Zentralbanken auf der ganzen Welt zur Abfederung der Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie vorangetrieben.

Analysten zufolge haben Investoren, darunter auch Family Offices, Bitcoin als eine Absicherung gegen zukünftige Inflation, die sich aus den beispiellosen Anreizen ergeben könnte, angesehen.

Darüber hinaus geschah fast die Hälfte des Bitcoin-Preisanstiegs dank der Ankündigung von PayPal im letzten Monat, als das Online-Zahlungsunternehmen den Handel mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen auf seiner Plattform ermöglichen.

Technische Analyse: Eine „gesunde“ Korrektur

„Keine Sorge, dies ist eine gesunde Korrektur“, schrieb Naeem Aslam, Chief Market Analyst bei AvaTrade, in einer Mitteilung an die Kunden, nachdem der Bitcoin-Preis am Donnerstag stark korrigiert wurde. Der Rückgang ist höchstwahrscheinlich das Ergebnis von Gewinnmitnahmen angesichts des jüngsten Kursanstiegs.

BTC/USD Tagesdiagramm (TradingView)

Der BTC/USD-Kurs handelt in dieser Woche nun fast 8% niedriger, nachdem er die Gewinne von Montag, Dienstag und Mittwoch verloren hatte. Diese Korrektur könnte sich bis auf 15.900 $ erstrecken, wo sich das 38,2%ige Fibonacci-Retracement befindet. Es bietet Händlern mit kurzem Planungshorizont eine Chance, Bitcoin zu kaufen.

Diejenigen, die nach besseren Niveaus und Risiken/Renditen suchen, könnten sich dafür entscheiden, eine mögliche Korrektur auf das letztjährige Hoch von 13.850 $ abzuwarten, während die Käufer entschlossen scheinen, das neue Allzeithoch vor Neujahr zu erreichen.

Zusammenfassung

Am Mittwoch erreichte Bitcoin den höchsten Stand seit Dezember 2017, bevor es aufgrund von Gewinnmitnahmen um etwa 15% zurückging.