Bitcoin zeigt Anzeichen von Erschöpfung trotz positiver Stimmung unter Investoren

Geschrieben von: Konstantin Anissimov
November 30, 2020
  • Anleger waren übermäßig optimistisch über die jüngste Kursbewegung von Bitcoin, was ein negatives Zeichen ist
  • Ein besonderer technischer Index erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Abwärtsbewegung
  • Im Falle einer Korrektur könnte sich die BTC in Richtung 14.000 $ zurückziehen

Die Marktteilnehmer sind nach der beeindruckenden Aufwärtsbewegung in den letzten Monaten überwiegend optimistisch gegenüber Bitcoin eingestellt. Während das Top-Kryptowährung einige hundert Dollar unter seinem jüngsten Allzeithoch liegt, warnen zahlreiche fundamentale und technische Faktoren vor einer möglichen Korrektur in naher Zukunft.

Bitcoin-Investoren sind „extrem gierig“

Bitcoin hat den Krypto-Rampenlicht aufgrund seiner steigenden Preisentwicklung „gestohlen“. Die Pionier-Kryptowährung stieg seit Anfang Oktober um mehr als 80% auf ein neues Jahreshoch von 19.440 $. Das Gerede um die BTC schießt in die Höhe.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Daten von Santiment zeigen, dass die Anzahl der BTC-bezogenen Erwähnungen in mehreren sozialen Netzwerken erheblich zugenommen hat. Die gewichtete soziale Stimmung von Bitcoin erreichte den höchsten positiven Wert seit Juni.

Solche positiven Kennzahlen für soziales Engagement scheinen ein direktes Ergebnis der Preisaktion von Bitcoin zu sein, die es geschafft hat, die Aufmerksamkeit von Altcoins im DeFi-Sektor auf sich zu ziehen. Historische Daten haben jedoch gezeigt, dass BTC tendenziell schlecht abschneidet, wenn die soziale Wahrnehmung hoch ist, so dass das Ergebnis tatsächlich denjenigen zugute kommen könnte, die auf eine Kehrseite wetten.

Die positive Stimmung in Bezug auf Bitcoin könnte in naher Zukunft zu Problemen für die Preisentwicklung führen, insbesondere jetzt, da die Marktteilnehmer „extrem gierig“ sind.

Technische Analyse: Eine Korrektur im Gange

Der Tom Demark (TD) Sequentielle Indikator unterstützt die These, dass Bitcoin eine steile Korrektur erfahren wird. Dieser technische Index stellte Verkaufssignale in Form von neun grünen Candlesticks auf den 1-Wochen- und 3-Tages-Charts von BTC dar. Die rückläufigen Formationen prognostizieren einen ein- bis vierwöchigen Candlesticks Retracement, bevor der Aufwärtstrend wieder einsetzt.

Ein Blick auf das Wochendiagramm der Kryptowährung zeigt, dass das TD-Setup unglaublich genau die lokalen Höchststände vorweggenommen hat. Die letzten beiden Male, als dieser Indikator innerhalb dieses Zeitrahmens ein Verkaufssignal darstellte, fiel die BTC um 16% bzw. 15%.

Nun könnte es trotz des historischen Moments, in dem sich Bitcoin befindet, zu ähnlichen Preisbewegungen kommen.

https://www.tradingview.com/x/QHqnrxJV/

Im Falle einer Korrektur liegt die wichtigste Unterstützungsebene von Bitcoin bei 11.400 $. Doch bevor die Preise bis zu diesem Punkt fallen können, muss diese Kryptowährung zwei weitere Ebenen durchbrechen. Diese Unterstützungsebenen liegen bei 16.100 $ bzw. 13.400 $.

Auf der anderen Seite werden die rückläufigen Aussichten durch einen täglichen Candlestick-Schlusskurs oberhalb des Dezember 2017-Hochs von 19.700 $ gefährdet. Sollte es den Haussiers gelingen, die Preise über diese Angebots-Mauer zu treiben, wäre ein weiterer Anstieg auf 24.000 $ oder sogar 30.000 $ fast sicher.

Zeit an der Seitenlinie zu warten

Angesichts des Drehpunkts, an dem sich Bitcoin befindet, ist es unerlässlich, eine robuste Risikomanagement-Strategie zu implementieren, um nicht auf der falschen Seite des Trends zu landen. Obwohl die Preise auf neue Allzeithochs zu zielen scheinen, deuten viele Signale auf eine baldige Korrektur hin. Diese Unklarheit ist ein Grund zur Besorgnis.

So waren zum Beispiel im vorherigen Bullenmarkt 30-40% Korrekturen üblich. Jetzt, da ein neuer Aufwärtszyklus begonnen zu haben scheint, kommt es noch zu einem steilen Retracement. Da sich die BTC dem überkauften Territorium zu nähern scheint, wird dringend empfohlen, Vorsicht walten zu lassen.