Laut Robert Walters wird der Jahresgewinn den Marktkonsensus übertreffen

Geschrieben von: Wajeeh Khan
Januar 13, 2021
  • Laut Robert Walters wird der Jahresgewinn den Marktkonsensus übertreffen
  • Der Konzern für Personalvermittlung meldet für das 4. Quartal 71,4 Mio. £ Netto-Gebühreneinnahmen
  • Das britische Unternehmen hat im Oktober eine Zwischendividende von 4,5 Pence pro Aktie beschlossen

In einem Bericht vom Dienstag erklärte die Robert Walters Group (LON: RWA), dass die Nettogebühren im vierten Quartal des Geschäftsjahres im Vergleich zum Vorjahr um 24% gesunken seien. Das Unternehmen zeigte sich jedoch zuversichtlich, dass sich die Performance im asiatisch-pazifischen Raum – seinem größten Markt – in den letzten Wochen deutlich verbessert hat. Robert Walters erwartet nun, dass der Gewinn für das Gesamtjahr besser ausfallen wird als der Marktkonsensus.

Die Aktie von Robert Walters, die Sie hier online zu kaufen lernen können, stieg am Dienstag im vorbörslichen Handel um fast 5% und gewann bei Markteröffnung weitere 2,5%. Unter Berücksichtigung der Kursentwicklung wird die Aktie nun mit 488 Pence pro Aktie gehandelt, gegenüber einem Tiefstand von 237 Pence pro Aktie in der letzten Märzwoche 2020.

Kommentare des CEO zum Finanzbericht am Dienstag

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Der CEO des in London ansässigen Unternehmens kommentierte das Finanzbericht am Dienstag und sagte:

“Es ist wichtig anzumerken, dass die unbeständige Natur der Pandemie bedeutet, dass unsere Sicht nach vorne begrenzt bleibt, was durch eine Reihe von Ländern, die kürzlich zu Versionen des Lockdowns zurückgekehrt sind, bewiesen wird.”

Die andauernde COVID-19-Krise, die bisher in Großbritannien mehr als 3,1 Millionen Menschen infiziert hat und knapp 82.000 Todesfälle verursachte, hat die britischen Personalverantwortlichen im Jahr 2020 schwer getroffen, da die Unternehmen darauf zurückgriffen, Neueinstellungen einzufrieren, um die Kosten zu minimieren. Die steigenden Fälle und das Auftauchen der neuen Variante des grippeähnlichen Virus werden die Personalvermittler in den kommenden Wochen wahrscheinlich weiter belasten.

In einer weiteren Nachricht aus Großbritannien sagte die Hut Group am Dienstag, dass ihre Leistung im Jahr 2021 wahrscheinlich robust sein wird, als sie aufgrund der höheren Nachfrage nach Schönheitsprodukten positive Ergebnisse für das vierte Quartal des Geschäftsjahres bekannt gab.

Tipp: Suchen Sie eine App, um klug zu investieren? Handeln Sie sicher, indem Sie sich bei unserer besten Wahl anmelden, eToro: besuchen & Konto erstellen

Robert Walters meldet 71,4 Mio. £ Netto-Gebühreneinnahmen im 4. Quartal

Roberts Walters meldete für das am 31. Dezember abgeschlossene Quartal 71,4 Mio. £ an Netto-Gebühreneinnahmen. Im Vergleich dazu waren es im Vorjahresquartal noch 94,2 Mio. £ gewesen.

Der auf professionelle Personalbeschaffung spezialisierte Konzern hatte Anfang 2020 die Dividendenzahlungen ausgesetzt. Im Oktober erklärte Robert Walters jedoch eine Zwischendividende von 4,5 Pence pro Aktie.

Robert Walters hat sich im vergangenen Jahr an der Börse mit einem Jahresrückgang von mehr als 15% ziemlich schlecht entwickelt. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels hat das im Jahr 1985 gegründete Unternehmen eine Marktkapitalisierung von 372,86 Mio. £ und ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 17,06.