Wichtige Punkte aus dem Ergebnisbericht von Brown-Forman für das 4. Quartal

By: Wajeeh Khan
Wajeeh Khan
Wajeeh ist ein aktiver Verfolger des Weltgeschehens, der Technologie, ein begeisterter Leser und spielt in seiner Freizeit gerne Tischtennis. read more.
on Jun 10, 2021
  • Brown-Forman meldet einen besser als erwarteten Umsatz für das 4. Quartal des Geschäftsjahres
  • Der Quartalsgewinn des US-Unternehmens verfehlte die Schätzungen der Analysten
  • Brown-Forman hat sich von seinem Jahrestief im März um 10% erholt

Brown-Forman Corp (NYSE: BF.B) gab am Mittwoch bekannt, dass seine Einnahmen im vierten Quartal des Geschäftsjahres die Schätzungen der Wall Street übertrafen. Der Gewinn fiel jedoch im Vergleich zu den Prognosen der Analysten schwächer aus.

Finanzergebnisse für das 4. Quartal

Brown-Forman sagte, dass der Nettogewinn im Quartal, das am 30. April endete, 120 Mio. $ (85 Mio. £) betrug, was 25 Cents pro Aktie entspricht. Im gleichen Quartal des Vorjahres lag der Nettogewinn bei 128 Mio. $ oder 27 Cents pro Aktie.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Der Eigentümer prominenter Marken wie Jack Daniel’s erzielte im letzten Quartal einen Umsatz von 812 Mio. $, was einem Wachstum von 14% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Laut FactSet hatten Experten für das vierte Quartal einen Umsatz von 774 Mio. $ prognostiziert. Ihre Schätzung für den Gewinn je Aktie lag bei 31 Cent.

Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2021

Für das gesamte Geschäftsjahr gab Brown-Forman an, dass seine Jack Daniel’s-Marken einen annualisierten Umsatzanstieg von 3% verzeichneten. Die Tequila-Verkäufe stiegen im kürzlich abgeschlossenen Jahr um 9%, während die Weinverkäufe einen Anstieg von 10% gegenüber dem Vorjahr verzeichneten.

Die Verkäufe von Wodka des in Louisville ansässigen Unternehmens stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 18%. Die Verkäufe von amerikanischem Whiskey und Bourbonen stiegen um 3% bzw. 19%. In anderen Nachrichten aus den USA veröffentlichte Campbell Soup ebenfalls am Mittwoch seinen Quartalsbericht.

Prognose für das Geschäftsjahr 2022

Zu den Erwartungen für das Geschäftsjahr 2022 sagte der CFO, Jane Morreau:

Wir sind optimistisch für die Zukunft, da wir erwarten, dass sich das operative Umfeld weiter verbessern wird. Wir bleiben zuversichtlich, was die kollektive Stärke unserer Märkte angeht und sollten von der Wiedereröffnung des On-Premise-Kanals und dem Anstieg des Tourismus profitieren. Darüber hinaus ist unser Portfolio weiterhin gut positioniert, um vom anhaltenden Trend zur Premiumisierung von Spirituosen zu profitieren. Für das Geschäftsjahr 2022 erwarten wir ein Wachstum des bereinigten Nettoumsatzes und des Betriebsergebnisses im mittleren einstelligen Prozentbereich.

Auswirkung auf den Aktienkurs

Der Aktienkurs von Brown-Forman stieg im nachbörslichen Handel am Mittwoch um etwa 0,5%. Einschließlich der Kursbewegung notiert die Aktie nun bei 75,19$. Im Vergleich dazu erreichte die Aktie in der ersten Märzwoche ein Jahrestief von 68,41$.

Brown-Forman hat sich im letzten Jahr an der Börse mit einem Jahresgewinn von fast 20% recht gut entwickelt. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels wird eines der größten amerikanischen Unternehmen im Spirituosen- und Weingeschäft mit 35,11 Mrd. $ bewertet und hat ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 39,67.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld