Kraken führt strengere KYC-Richtlinien für Margin-Händler ein

By: Jinia Shawdagor
Jinia Shawdagor
Jinia ist eine Kryptowährungs- und Blockchain-Enthusiastin mit Sitz in Schweden. Sie liebt alles Positive, Reisen und Freude und Glück… read more.
on Jun 13, 2021
  • Der Schritt von Kraken, strenge Richtlinien einzuführen, basiert auf neuen regulatorischen Vorgaben
  • Die neue Richtlinie verhindert, dass nicht verifizierte Kunden der Starter-Stufe Margin-Positionen eröffnen
  • Diese Änderungen treten am 23. Juni in Kraft und betreffen nicht die Kunden der Intermediate- und Pro-Stufen

Die US-Kryptobörse Kraken nimmt Änderungen an ihrem Margin-Handelsprogramm vor. Die Börse hat diese Nachricht in einem Blog-Posting am 9. Juni bekannt gegeben und darauf hingewiesen, dass sie plant, den Margin-Handel für US-Kunden zu stoppen, die ihre neuen KYC-Anforderungen nicht vor dem 23. Juni erfüllen. Berichten zufolge müssen Nicht-US-Kunden, die sich in der Starter-Stufe befinden, ihre persönlichen Daten verifizieren, um in die Intermediate-Stufe zu kommen. Andernfalls wird ihnen die Börse den Handel untersagen.

Laut dem Blog-Beitrag wirken sich diese Änderungen nicht auf Nicht-US-Kunden aus, die sich auf den Stufen Intermediate und Pro befinden. Kraken erklärte, dass diese Änderungen von behördlichen Leitlinien zu Leveraged Digital Asset-Transaktionen inspiriert sind. Kraken sagte, es werde allen US-Kunden und Kunden der Starter-Stufe, die am Margin-Handel teilnehmen, eine E-Mail über diese neuen Beschränkungen senden, um Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Für US-Kunden der Starter-Stufe, die die neuen Anforderungen bis zum 23. Juni nicht erfüllen, wird Kraken ihnen nur die Möglichkeit geben, ihre bestehenden Margin-Positionen zu reduzieren. Alle offenen oder nicht abgewickelten Positionen zum angegebenen Stichtag verfallen 28 Tage ab dem Zeitpunkt, an dem sie eröffnet wurden. Kunden der Starter-Stufe, die derzeit keine offenen Positionen haben und nicht am Margin-Handel teilnehmen möchten, müssen nichts unternehmen.

Bemühungen zum Schutz der Marktteilnehmer

Laut Kraken stimmen diese Änderungen mit seiner Mission überein, die Akzeptanz von Krypto zu beschleunigen, damit jeder auf der ganzen Welt finanzielle Freiheit und Integration genießen kann. Um dies zu erreichen, muss die Börse vernünftige Vorschriften einführen, die die Marktteilnehmer abschirmen und ihnen gleichzeitig ermöglichen, digitale Währungen frei zu kaufen, zu verkaufen, zu halten und zu verwenden. Die Börse stellte weiter fest, dass sie sich trotz dieser Änderungen immer noch für finanzielle Freiheit einsetzt.

Diese Nachricht kommt zu einem Zeitpunkt, an dem die Finanzaufsichtsbehörden auf der ganzen Welt das Vorgehen gegen Kryptowährungen weiter verschärfen. Abgesehen von China, die nicht nur den Krypto-Handel sondern nun auch das Bitcoin (BTC)-Mining verboten hat. Die USA versuchen proaktiv, Wege zu finden, um die boomende Anlageklasse zu regulieren. Berichten zufolge arbeitet Bidens Regierung derzeit an Ansätzen, um den Krypto-Raum zu zügeln.

Südkorea kündigte auch an, dass es über ein vollständiges Verbot von Kryptobörsen nachdenkt, um seine Bürger vor der spekulativen Natur der Kryptowährungen zu schützen. Während das Land diesen Ansatz überarbeitet hat, verlangt die Finanzaufsichtsbehörde nun, dass Kryptobörsen mit Banken zusammenarbeiten, um Konten mit echtem Namen für ihre Nutzer zu eröffnen. Dies hat sich als eine harte Anforderung für die Kryptobörsen des Landes erwiesen, da die Banken befürchten, dass sie für kryptobezogene Geldwäsche haftbar gemacht werden könnten.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld