Umsatz der Boohoo Group steigt im 1. Quartal des Geschäftsjahres um 32%

By: Wajeeh Khan
Wajeeh Khan
Wajeeh ist ein aktiver Verfolger des Weltgeschehens, der Technologie, ein begeisterter Leser und spielt in seiner Freizeit gerne Tischtennis. read more.
on Jun 15, 2021
  • Der Umsatz der Boohoo Group steigt im 1. Quartal auf 486,1 Mio. £
  • Der Händler erwartet in diesem Jahr eine bereinigte EBITDA-Marge von bis zu 10%
  • Boohoo Group liegt im bisherigen Jahresverlauf an der Börse etwa 2% im Minus

Boohoo Group plc (LON: BOO) gab am Dienstag bekannt, dass sein Umsatz im ersten Geschäftsquartal um 32% gestiegen ist, da die COVID-19-Beschränkungen aufgrund der Einführung von Impfstoffen gelockert wurden. Das Unternehmen bekräftigte zudem seinen Ausblick für das Gesamtjahr.

Boohoo-Aktien gaben bei Marktöffnung am Dienstag um etwa 1,5% nach, gewannen später jedoch 2% und notieren nun bei 333 Pence. Im Vergleich dazu startete das Unternehmen das Jahr mit einem höheren Wert von 340 Pence je Aktie.

Boohoo Group meldete einen Umsatz von 486,1 Mio. £

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Boohoo Group hat im Quartal, das am 31. Mai endete, einen Umsatz von 486,1 Mio. £ erzielt. Im ersten Quartal des Vorjahres lag der Umsatz noch bei 367,8 Mio. £. Die Bruttomarge, so der Modehändler weiter, sank im ersten Quartal um 60 Basispunkte auf 55%. Im Vergleich zu 2019 ist der Umsatz des in London notierten Unternehmens um 91% gestiegen.

Die Nachricht kommt einen Monat, nachdem Boohoo Group bekannt gab, dass ihr Vorsteuergewinn im Geschäftsjahr 2021 um 35% gestiegen ist. Die Aktie entwickelte sich im vergangenen Jahr mit einem Jahresgewinn von knapp 15% recht positiv. Zum Zeitpunkt des Schreibens hat das in Manchester ansässige Unternehmen eine Marktkapitalisierung von 4,20 Mrd. £ und ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 45,80.

In anderen Nachrichten aus dem Vereinigten Königreich gab die On the Beach Group plc bekannt, dass sich ihr Vorsteuerverlust im ersten Halbjahr 2021 verringert habe.

Boohoo Group bestätigt ihre Prognose für das Gesamtjahr

Das britische Unternehmen zeigte sich zuversichtlich, dass es das Jahr positiv begonnen hat, und bekräftigte seine Prognose für das Geschäftsjahr 2022. Boohoo erwartet ein Umsatzwachstum von etwa 25% gegenüber dem Vorjahr. Für dieses Jahr wird eine bereinigte EBITDA-Marge (Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen auf Sachanlagen und auf immaterielle Vermögensgegenstände) erwartet. Laut Peel Hunt-Analysten:

Interessanterweise hat sich bei Boohoo der Anteil von Kleidern am Gesamtumsatz in den letzten Wochen von 12% auf 30% erhöht (was höher ist als vor der Pandemie), was uns zuversichtlich macht, dass der Bekleidungshandel für die Verbraucher wieder zur Normalität wird. Die Performance sollte im zweiten Halbjahr besser ausfallen, und wir stellen fest, dass die Vergleichswerte im zweiten Quartal besonders stark bleiben.

Nach Angaben des Online-Modeunternehmens verzeichneten seine Schlüsselmärkte Großbritannien und die Vereinigten Staaten im ersten Quartal ein Wachstum von 50% bzw. 43%. Die Performance im Rest der Welt ging dagegen um 15% zurück, wobei der Rest von Europa um 14% sank. Boohoo Group verfügte zum Ende des letzten Quartals über 199 Mio. £ an Barmitteln.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld