Der Aktienkurs von Facebook sinkt aufgrund schwacher Prognosen für die 2. Jahreshälfte 2021

By: Wajeeh Khan
Wajeeh Khan
Wajeeh ist ein aktiver Verfolger des Weltgeschehens, der Technologie, ein begeisterter Leser und spielt in seiner Freizeit gerne Tischtennis. read more.
on Jul 28, 2021
  • Facebook übertrifft die Schätzungen der Wall Street im 2. Quartal des Geschäftsjahres
  • Der Aktienkurs fiel im erweiterten Handel aufgrund der schwachen Prognose für das 2. Halbjahr 2021
  • Mark Mahaney bespricht die Ergebnisse von Facebook in der CNBC-Sendung "Closing Bell"

Facebook Inc (NASDAQ: FB) meldete am Mittwoch positive Ergebnisse für sein zweites Geschäftsquartal aufgrund eines starken Anstiegs der digitalen Werbung. Die Prognosen für das zweite Halbjahr wurden jedoch nicht gut aufgenommen, was zu einem Rückgang des Aktienkurses im nachbörslichen Handel um etwa 4% führte.

Kommentare von Mar Mahaney in CNBCs „Closing Bell“

Laut Mark Mahaney von Evercore ISI „ist das Problem bei Facebook eine Erwartungskorrektur“. Er kommentierte die Ergebnisse von Facebook in der CNBC-Sendung „Closing Bell“ und sagte:

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Facebook hat die Erwartungen von Wall Street übertroffen, aber nicht so stark. Ich denke, es gab Erwartungen, auch bei uns, dass sie bis zu 30 Mrd. $ erreichen könnten. Für den grundlegenden langfristigen Investor hat sich nichts geändert, aber die kurzfristige Erwartungen waren etwas höher.

Finanzielle Leistung

Facebook gab bekannt, dass der Nettogewinn im zweiten Quartal bei 10,39 Mrd. $ lag, was einem Wert von 3,61$ pro Aktie entspricht. Der Social-Media-Riese erwirtschaftete einen Umsatz von 29,08 Mrd. $, was einem jährlichen Wachstum von 56% entspricht.

Laut Refinitiv hatten Experten für das Unternehmen einen Umsatz von 27,89 Mrd. $ und einen Gewinn je Aktie von 3,03$ prognostiziert.

Andere wichtige Zahlen

Facebook verzeichnete im letzten Quartal ein Wachstum der monatlich aktiven Nutzer um 7% auf 2,9 Milliarden, was in etwa den Erwartungen der Analysten entsprach. In den USA und Kanada blieben die täglich aktiven Nutzer jedoch unverändert. Der amerikanische multinationale Konzern erzielte einen durchschnittlichen Umsatz pro Benutzer (ARPU) von 10,12$ gegenüber erwarteten 9,66$.

Der Durchschnittspreis pro Anzeige ist laut Facebook im zweiten Quartal um 47% gestiegen. Das in Menlo Park ansässige Unternehmen schaltete im letzten Quartal 6% mehr Anzeigen. Zu den weiteren bemerkenswerten Zahlen gehört ein 36%iges Wachstum der Einnahmen aus dem Segment „Other“, das hinter den Schätzungen zurückblieb.

Prognose für das 2. Halbjahr 2021

Im dritten und vierten Quartal 2021 gehen wir davon aus, dass sich die Wachstumsraten des Gesamtumsatzes im Jahresvergleich sequenziell deutlich verlangsamen werden, da die Zeiten eines zunehmend starken Wachstums vorbei sind. Wir erwarten weiterhin verstärkten Gegenwind im Ad Targeting im Jahr 2021 durch regulatorische und plattformspezifische Änderungen, insbesondere die jüngsten iOS-Updates, die sich im dritten Quartal stärker als im zweiten Quartal auswirken werden, sagte CFO David Wehner in einer Erklärung.

Der Ergebnisbericht kommt einen Monat, nachdem Facebook dem Billionen-Dollar-Club beigetreten ist.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld