Vanguard S&P 500 ETF stieg auf ein Rekordhoch – Hier sind die nächsten Ziele

By: Stanko Iliev
Stanko Iliev
Stanko widmet sich der Aufgabe, Investoren mit relevanten Informationen zu versorgen, die sie für ihre Investitionsentscheidungen nutzen können. Er… read more.
on Jul 29, 2021
  • Vanguard S&P 500 ETF ist am Donnerstag auf ein Rekordhoch gestiegen
  • Die US-Notenbank hat den Zinssatz und das Programm zum Ankauf von Anleihen unverändert belassen
  • Nach der technischen Analyse bleibt der Aufwärtstrend intakt

Vanguard S&P 500 ETF stieg an diesem Donnerstag auf ein Rekordhoch von über 406$ und entwickelt sich an den Schlusstagen im Juli weiterhin gut.

Fundamentale Analyse: Die US-Notenbank hat den Zinssatz und das Programm zum Ankauf von Anleihen unverändert belassen

Vanguard verfolgt den S&P 500 und bietet Ihnen Zugang zu 500 der wichtigsten Aktiengesellschaften in den USA. Der Vanguard S&P 500 ETF bleibt unterstützt, nachdem die US-Notenbank den Zinssatz und das Programm zum Ankauf von Anleihen auf ihrer Sitzung am Mittwoch unverändert belassen hat.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Starke Unternehmensgewinne erhöhen auch den Optimismus bei den Anlegern, während die USA an diesem Donnerstag meldeten, dass das Bruttoinlandsprodukt im zweiten Quartal um eine annualisierte Rate von 6,5% gestiegen ist und die Zahl der Anträge auf Arbeitslosenhilfe in der Woche zum 24. Juli auf 400.000 gefallen ist.

Die Rückkehr des Konsums von Haushaltsdienstleistungen, von Restaurantbesuchen bis hin zu Freizeitaktivitäten, war im zweiten Quartal eine Kraft, mit der man rechnen musste und die für den Löwenanteil der wirtschaftlichen Gewinne in diesem Quartal verantwortlich war. Es ist zwar möglich, dass das zweite Quartal in der Tat den „Höhepunkt des Wachstums“ in der Wirtschaftstätigkeit markiert, aber es wäre nicht unbedingt ein „marktbestimmendes Ereignis“, das die Anleger fürchten sollten, sagte Michael Reynolds, Vizepräsident für Anlagestrategie bei Glenmede, in einem per E-Mail übermittelten Kommentar.

Der Vorsitzende der US-Notenbank, Jerome Powell, sagte, dass der Inflationsdruck wahrscheinlich nur vorübergehend sein werde, und kam zu dem Schluss, dass die Zentralbank noch weit davon entfernt sei, eine Zinserhöhung in Erwägung zu ziehen. Vor der Sitzung der US-Notenbank haben die Anleger begonnen, sich nervös zu verhalten, da sie befürchten, dass die US-Notenbank die Zinssätze früher als erwartet anheben könnte.

Jerome Powell sagte auch, der US-Arbeitsmarkt habe noch „einiges an Boden gut zu machen“, während die sich schnell ausbreitende Delta-Variante des Coronavirus ein Problem für die US-Wirtschaft darstelle. Delta ist inzwischen die vorherrschende Variante und macht in vielen Ländern mehr als 50% der positiven COVID-19-Proben aus, was darauf hindeutet, dass der Kampf gegen das Coronavirus noch nicht vorbei ist.

Technische Analyse: Vanguard S&P 500 ETF stieg auf ein Rekordhoch

Vanguard S&P 500 ETF stieg an diesem Donnerstag auf ein Rekordhoch von über 406$, und vorerst gibt es keine Anzeichen für eine Trendwende.

Datenquelle: tradingview.com

Auf diesem Chart habe ich die wichtigsten Widerstands- und Unterstützungsniveaus markiert. Die wichtigsten Unterstützungsniveaus liegen bei 380$ und 360$, während 420$ und 440$ die Widerstandsniveaus darstellen.

Wenn der Kurs über 420$ steigt, wäre dies ein Signal, Vanguard 500 zu handeln, und der Weg zu 440$ wäre frei. Sinkt der Kurs hingegen unter 380$, wäre dies ein starkes Verkaufssignal, und das nächste Ziel könnte bei etwa 370$ liegen.

Zusammenfassung

Der Vanguard S&P 500 ETF stieg in den letzten Julitagen auf ein Rekordhoch, und der Aufwärtstrend bleibt laut technischer Analyse intakt. Der Vanguard S&P 500 ETF bleibt unterstützt, nachdem die US-Notenbank die Zinssätze und das Programm zum Ankauf von Anleihen unverändert gelassen hat, während die starken Unternehmensgewinne auch den Optimismus der Anleger erhöht haben.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld