CEO von Restaurant Brands zum Ergebnisbericht: „Ich erwarte viel mehr von Burger King“

By: Wajeeh Khan
Wajeeh Khan
Wajeeh ist ein aktiver Verfolger des Weltgeschehens, der Technologie, ein begeisterter Leser und spielt in seiner Freizeit gerne Tischtennis. read more.
on Jul 30, 2021
  • Restaurant Brands übertrifft die Schätzungen der Wall Street im 2. Quartal des Geschäftsjahres
  • Der Lebensmittelkonzern genehmigte einen Aktienrückkauf im Wert von 1 Mrd. $
  • Der CEO Jose Cil bespricht die Ergebnisse in der CNBC-Sendung "Closing Bell"

Restaurant Brands International Inc (NYSE: QSR) gab am Freitag bekannt, dass sich sein Gewinn im zweiten Quartal des Geschäftsjahres mehr als verdoppelt hat. Die Fast-Food-Holding genehmigte für die nächsten zwei Jahre einen Aktienrückkauf im Wert von 1 Mrd. $. Der Aktienkurs des kanadisch-amerikanischen multinationalen Unternehmens schloss am Freitag mit einem Plus von rund 5%.

Finanzielle Leistung von RBI im 2. Quartal

Restaurant Brands meldete im 2. Quartal einen Nettogewinn von 259 Mio. $, was 77 Cent pro Aktie (bereinigt) entspricht. Im gleichen Quartal des Vorjahres lag der Nettogewinn bei deutlich niedrigere 106 Mio. $ oder 35 Cent pro Aktie.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Die RBI erzielte im letzten Quartal einen Umsatz von 1,44 Mrd. $ gegenüber dem Vorjahreswert von 1,05 Mrd. $. Laut Refinitiv hatten Experten einen Umsatz von 1,36 Mrd. $ und ein EPS von 61 Cent prognostiziert.

Restaurant Brands verzeichnete ein annualisiertes Wachstum der inländischen digitalen Verkäufe von 60%. Andere wichtige Zahlen im Ergebnisbericht sind eine 27,6%ige Steigerung des vergleichbaren Umsatzes von Tim Hortons im Vergleich zum Vorjahr, ein 18,2% Wachstum der Same-Store-Umsätze von Burger King und einen Rückgang des vergleichbaren Umsatzes von Popeyes um fast 1,0%.

Kommentare von CEO Jose Cil in CNBCs „Closing Bell“

Obwohl Popeyes die einzige Marke ist, die einen Umsatzrückgang verzeichnete, erwartete CEO Jose Cil mehr von Burger King. In der „Closing Bell“ von CNBC sagte er:

Ich erwarte viel mehr von Burger King. Ich sehe eine Chance, schneller voranzukommen, unser Wachstum zu beschleunigen. Unsere Teams verfolgen einen guten Plan, um die großen Ziele in Bezug auf die Speisekarte zu erreichen, unser Frühstücksangebot zu erweitern, unser digitales Geschäft auszubauen und weiter in unsere Restaurants zu investieren.

Cil, der zuvor als Präsident von Burger King tätig war, sagte, dass das zweite Quartal das stärkste Quartal von RBI seit langem gewesen sei. Der Ergebnisbericht kommt fast zwei Monate nach der Einführung eines neuen Hähnchen-Sandwichs bei Burger King.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld