GBP/USD Prognose vor den britischen Daten zum Arbeitsmarkt und zur Inflation

By: Crispus Nyaga
Crispus Nyaga
Crispus ist ein aktiver Trader, wo er bei Capital.com verfolgt und kopiert wird. Er lebt in Nairobi mit seiner… read more.
on Sep 13, 2021
  • Das GBP/USD-Paar blieb am Montagmorgen fast unverändert
  • Das Währungspaar wird auf die für Mittwoch erwarteten britischen VPI-daten reagieren
  • Das Vereinigte Königreich wird ebenfalls am Dienstag die neuesten Beschäftigungszahlen veröffentlichen

Der GBP/USD-Kurs bewegt sich im Vorfeld der für diese Woche anstehenden wichtigen britischen Daten zum Arbeitsmarkt und zur Inflation in einer engen Spanne. Er liegt bei 1,3835 und damit unter dem Höchststand der letzten Woche von 1,3895.

Britische Inflation wird steigen

Die Inflation, sowohl im Vereinigten Königreich als auch in den USA, wird in dieser Woche der wichtigste Impulsgeber für das GBP/USD-Paar sein. Zunächst werden die USA am Dienstag ihre offiziellen VPI-Zahlen veröffentlichen. Ökonomen gehen davon aus, dass die Inflation in den USA von 5,4% im Juli auf 5,3% im August leicht zurückgegangen ist. Sie rechnen auch mit einem leichten Rückgang des Kern-VPI auf etwa 4,3%, was deutlich über dem Zielwert der US-Notenbank von 2% liegt.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Das Office of National Statistics (ONS) wird dann die neuesten britischen Inflationsdaten veröffentlichen. Ökonomen erwarten, dass der VPI des Landes im August auf 2,9% gestiegen ist, ein starker Anstieg von den vorherigen 2%.

Dieser starke Anstieg ist auf die Auswirkungen des Programms „Eat Out to Help Out“ von Rishi Sunak zurückzuführen. Im Rahmen dieser Aktion erhielten die Menschen im Vereinigten Königreich an drei Tagen in der Woche 50% Rabatt in Restaurants. Die Bank of England (BOE) erwartet, dass der VPI des Landes im vierten Quartal auf 4% steigen wird.

Der Kern-VPI, der die volatilen Lebensmittel- und Energiepreise ausschließt, wird im Jahresvergleich voraussichtlich von 1,9% auf 2,9% steigen. Im Monatsvergleich werden die Daten von 0,5% auf 0,4% sinken.

Daten zum Arbeitsmarkt in Großbritannien

Der GBP/USD-Kurs wird auch auf die jüngsten britischen Arbeitsmarktdaten reagieren, die am Dienstag veröffentlicht werden. Die Daten werden voraussichtlich zeigen, dass die Arbeitslosenquote im Vereinigten Königreich von 4,7% im Juni auf 4,6% im Juli gesunken ist. Gleichzeitig wird erwartet, dass die Löhne mit Zuschlägen von 8,8% auf 8,2% gesunken sind. Ohne Boni werden sie voraussichtlich auf 6,8% sinken.

Es wird erwartet, dass der britische Arbeitsmarkt in den kommenden Monaten eine leichte Schwäche verzeichnen wird, da die Regierung das Beurlaubungsprogramm beendet. In einer Mitteilung sagte Marc Chandler von Marc to Markets:

Der Bereich um 1,3900$ hat sich als sehr stabil erwiesen, und der Kurs hat sich seit einem Monat nicht über diesen Bereich bewegt. Selbst wenn er überwunden werden sollte, würde die Nähe der wichtigsten Obergrenze bei 1,40$ die Momentum-Händler zurückhalten. Trotz eines schwachen BIP-Berichts für Juli vor dem Wochenende blieb die erste Unterstützung bei 1,3825$ bestehen.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld