CFTC bestraft Tether und Bitfinex wegen irreführender Behauptungen

By: Jinia Shawdagor
Jinia Shawdagor
Jinia ist eine Kryptowährungs- und Blockchain-Enthusiastin mit Sitz in Schweden. Sie liebt alles Positive, Reisen und Freude und Glück… read more.
on Okt 16, 2021
  • Die CFTC forderte Tether und Bitfinex auf, eine Geldstrafe in Höhe von 42,5 Mio. $ zu zahlen
  • Die Aufsichtsbehörde warnte Tether und Bitfinex vor weiteren Verstößen gegen die CEA- oder CFTC-Vorschriften
  • Tether behauptet, CFTC habe keine Beweise, dass USDT zum behaupteten Zeitpunkt nicht vollständig gedeckt war

Die Commodity Futures Trading Commission (CFTC) hat den Stablecoin-Emittenten Tether und seine Schwestergesellschaft Bitfinex wegen Verstoßes gegen die Rohstoffvorschriften mit einer Geldstrafe von 42,5 Mio. $ (30,92 Mio. £) belegt.

In einer Pressemitteilung vom 15. Oktober wurde bekannt gegeben, dass die CFTC Tether für falsche oder irreführende Behauptungen und Auslassungen wesentlicher Informationen in Bezug auf die Unterlegung von Tether (USDT/USD) verantwortlich macht.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Laut der Pressemitteilung verhängte die Aufsichtsbehörde für Rohstoffe eine Geldstrafe in Höhe von 41 Mio. $ (29,83 Mio. £) gegen Tether und warnte das Unternehmen, weitere Verstöße gegen den Commodity Exchange Act (CEA) und die CFTC-Vorschriften zu vermeiden. Mit der Geldstrafe und der Warnung hat die Aufsichtsbehörde ihren Fall mit Tether beigelegt.

In einer separaten Anordnung hat die CFTC Bitfinex angeklagt, illegale, außerbörsliche Krypto-basierte Einzelhandelswarentransaktionen mit US-Bürgern durchgeführt zu haben. Darüber hinaus behauptete die Aufsichtsbehörde, dass Bitfinex als nicht registrierter Futures Commission Merchant (FCM) gehandelt und gegen eine frühere CFTC-Verordnung vom 2. Juni 2016 verstoßen habe.

Um den Fall mit Bitfinex beizulegen, wies die CFTC das Unternehmen an, eine Geldstrafe von 1,5 Mio. $ (1,09 Mio. £) zu zahlen, und warnte das Unternehmen davor, erneut gegen die CEA-Regeln zu verstoßen. Darüber hinaus wies die Kommission Bitfinex an, Systeme zu implementieren und aufrechtzuerhalten, die dazu beitragen, illegale Warentransaktionen zu verhindern.

Tether sagt, es habe immer ausreichende Reserven gehalten

In Bezug auf die Einigung mit Tether und Bitfinex sagte der amtierende Vorsitzende der CFTC, Rostin Behnam:

Dieser Fall unterstreicht die Erwartung von Ehrlichkeit und Transparenz auf dem schnell wachsenden und sich entwickelnden Markt für digitale Assets. Die CFTC wird weiterhin entschlossene Maßnahmen ergreifen, um unwahre oder irreführende Aussagen ans Licht zu bringen, die sich auf die Märkte der CFTC-Gerichtsbarkeit auswirken.

In ihrem Fall gegen Tether wies die CFTC darauf hin, dass USDT zwischen 2016 und 2018 nur für etwa 27,6% der Zeit gesichert war. Darüber hinaus sagte die Aufsichtsbehörde, dass das Unternehmen nicht alle USDT-Reserven wie dargestellt in USDT hielt und stattdessen von unregulierten Organisationen und Dritten abhängig war, um die Gelder zu halten.

Die CFTC stellte ferner fest, dass Tether Reservefonds mit den Betriebs- und Kundengeldern von Bitfinex kombiniert hat. Darüber hinaus hielt der Stablecoin-Emittent auch die Reserven von USDT in Nicht-Fiat-Finanzprodukten.

Im Anschluss an die Pressemitteilung der CFTC gab Tether eine Erklärung ab, in der es hieß, die Aufsichtsbehörde habe keine Erkenntnisse, die darauf hindeuten, dass USDT-Token nicht zu jeder Zeit vollständig gedeckt waren, nur dass die Reserven nicht alle in Fiat lagen. Tether wies ferner darauf hin, dass das Unternehmen stets ausreichende Reserven gehalten hat und nie einen Rücknahmeantrag eines Kunden nicht erfüllt hat.

Diese Nachricht kommt, nachdem Tether und Bitfinex Anfang des Jahres ähnliche Vorwürfe mit dem Büro des New York Attorney General (NYAG) beigelegt haben. Im Rahmen des Vergleichs zahlten die Unternehmen eine Geldstrafe in Höhe von 18,5 Mio. $ (13,46 Mio. £) und stellten den Handel mit New Yorker Bürgern ein.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
10/10
67% of retail CFD accounts lose money