Peloton-Aktienkurs fiel innerhalb 20 Minuten um 25%: Was ist passiert?

By: Wajeeh Khan
Wajeeh Khan
Wajeeh ist ein aktiver Verfolger des Weltgeschehens, der Technologie, ein begeisterter Leser und spielt in seiner Freizeit gerne Tischtennis. mehr lesen.
on Jan 20, 2022
  • Peloton stellt die Produktion seiner Trainingsgeräte wegen nachlassender Verbrauchernachfrage ein
  • Lauren Thomas von CNBC, die die Nachricht verbreitete, sprach in der Sendung "The Exchange" weiter darüber
  • Der Aktienkurs des Unternehmens sank am Donnerstag um 25% unter den Preis seines Börsengangs

Der Aktienkurs von Peloton Interactive Inc (NASDAQ: PTON) fiel am Donnerstag um 25%, nachdem berichtet wurde, dass es die Produktion seiner Trainingsgeräte aufgrund der nachlassenden Verbrauchernachfrage einstellen würde.

Produktionsstopp betrifft alle Vorzeigeprodukte von Peloton

Dem CNBC-Bericht zufolge werden Peloton Bike für zwei Monate und Tread für sechs Wochen nicht mehr produziert. Der Produktionsstopp wird im Februar beginnen. Die Nachricht kommt einen Monat, nachdem das Fitnessunternehmen die Produktion von Bike+ bis Juni eingestellt hat.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Lauren Thomas von CNBC kommentierte die Nachricht in der Sendung „The Exchange“:

Peloton war nicht in der Lage, die Nachfrage nach der Pandemie zu ermitteln. Peloton senkt seine Nachfrageprognose immer weiter und befindet sich nun in einer Situation, in der es zwar über einen großen Lagerbestand verfügt, die Nachfrage aber einfach nicht vorhanden ist. Deshalb wird die Produktion vorübergehend gestoppt, um die Lagerbestände neu zu ordnen.

Das Unternehmen für Trainingsgeräte wird auch Tread+ im Geschäftsjahr 2022 nicht produzieren. Anfang dieser Woche beauftragte Peloton McKinsey mit der Ausarbeitung eines Kostensenkungsprogramms, das Ladenschließungen und Entlassungen beinhalten könnte.

Peloton hat die Einführung seines Krafttrainingsprodukts verschoben

Peloton verzeichnete aufgrund der Pandemie im Jahr 2020 einen massiven Anstieg der Nachfrage und tätigte Investitionen in Millionenhöhe, einschließlich der Übernahme von Precor, um damit Schritt zu halten. Die nachlassende Nachfrage wirft nun jedoch die Frage auf, ob die verstärkte Kapazität überhaupt benötigt wird.

Das an der Nasdaq notierte Unternehmen machte Lieferengpässe und Inflation für die Preiserhöhung seiner Produkte zu Beginn dieser Woche verantwortlich. Thomas fügte weiter hinzu:

Das Krafttrainingsprodukt von Peloton war eigentlich schon für das letzte Jahr geplant, wurde aber auf April verschoben. Das Unternehmen gibt an, dass das Interesse der Verbraucher online nicht ganz so groß ist, wie es erwartet hatte, als es vor kurzem mit diesem Produkt Schlagzeilen machte.

Mit 24 $ pro Aktie liegt PTON jetzt unter dem Preis seines Börsengangs.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
10/10
67% of retail CFD accounts lose money