So reagiert Peloton auf Inflation und Lieferengpässe

By: Wajeeh Khan
Wajeeh Khan
Wajeeh ist News Reporter bei Invezz und berichtet über die europäischen, asiatischen und nordamerikanischen Aktienmärkte. Wajeeh hat 5 Jahre… mehr lesen.
on Jan 17, 2022
  • Peloton ist dabei, die Preise für seine Heim-Trainingsgeräte zu erhöhen
  • Es machte die Inflation und Versorgungsengpässe für die bevorstehende Preiserhöhung verantwortlich
  • Das US-Unternehmen wird am 24. Januar vom Nasdaq-100-Index dekotiert

Eine „nicht ganz vorübergehende“ Inflation und Lieferengpässe führen zu zusätzlichen Kosten für Peloton Interactive Inc (NASDAQ: PTON), und das Unternehmen plant, diese ab dem 31. Januar an die Kunden weiterzugeben.

Peloton erhöht die Preise

Peloton-Kunden müssen weitere 250$ an Gebühren tragen, um das Heimtrainer an den Ort ihrer Wahl liefern und aufbauen zu lassen. Für das Vorzeige-Laufband wird das US-Unternehmen ab nächstem Monat einen Aufpreis von 350$ verlangen, wie eine Mitteilung auf seiner Website bestätigt.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Nach der Preiserhöhung wird das Peloton Bike insgesamt 1.745 $ kosten, während das Tread mit 2.845 $ zu Buche schlagen wird. In einer E-Mail an CNBC sagte die Sprecherin von Peloton:

Wie viele andere Unternehmen ist auch Peloton von globalen Herausforderungen in den Bereichen Wirtschaft und Lieferkette betroffen. Trotz dieser Erhöhungen bieten wir immer noch das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für vernetzte Fitness und bieten Verbrauchern verschiedene Finanzierungsoptionen, die Peloton einem breiten Publikum zugänglich machen.

Eine ähnliche Preiserhöhung wird am 31. Januar auch in Australien, Deutschland und dem Vereinigten Königreich in Kraft treten.

Bike+ kostet das gleiche

Auf der positiven Seite bleibt jedoch der Preis von 2.495 $ für Peloton’s Bike+ unverändert. Benutzer müssen auch nicht mehr als die derzeitige Abonnementgebühr von 33,99 $ für fitnessbezogene On-Demand-Inhalte zahlen.

Peloton war ein bemerkenswerter Nutznießer der Pandemie, die die Nachfrage nach Trainingsgeräten für zu Hause erhöhte. In den letzten Monaten hat das Unternehmen jedoch seine Gewinne wieder verloren, und die Aktie ist seit Mitte Juli um 75% gefallen.

Im November senkte das in New York ansässige Unternehmen seine Prognose für das Gesamtjahr unter Berufung auf Lieferprobleme und eine schwächere Nachfrage. Am 24. Januar wird Old Dominion Freight den Platz von Peloton im Nasdaq 100 Index einnehmen.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, Capital.com
9.3/10