Levi’s übertrifft Analystenschätzungen für Gewinn und Umsatz im ersten Quartal

Levi’s übertrifft Analystenschätzungen für Gewinn und Umsatz im ersten Quartal

  • Levi's verbuchte im ersten Quartal Einnahmen in Höhe von 1,22 Milliarden Pfund, gegenüber erwarteten 1,19 Milliarden Pfund.
  • Das Bekleidungsunternehmen verdiente 32,44 Pence pro Aktie, während 28,38 Pence erwartet wurden.
  • CEO Charles V. Bergh zog die Prognose für das Gesamtjahr aufgrund der zunehmenden Unsicherheit des COVID-19 zurück.

Levi Strauss & Co. (NYSE:LEVI) veröffentlichte am Dienstag seine vierteljährlichen Performance-Ergebnisse. Das Bekleidungsunternehmen übertraf die Schätzungen der Analysten hinsichtlich der Gewinne und Einnahmen und wurde am Dienstag im nachbörslichen Handel um 3% höher an der Börse gehandelt.

Mit 9,93 £ pro Aktie handelt Levi’s immer noch rund 35% weniger als im Vorjahr. Auch die Performance im Jahr 2019 war mit einem Jahresgewinn von weniger als 1% nicht besser. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Berichts hat Levi’s eine Marktkapitalisierung von 3,88 Milliarden Pfund und ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 12,43.

Levi’s Finanzergebnisse im Vergleich zu den Schätzungen der Analysten

Laut Refinitiv hatten die Analysten für das erste Quartal einen Umsatz von 1,19 Milliarden Pfund erwartet. Ihre Schätzung für den Gewinn pro Aktie (EPS) wurde auf 28,38 Pence begrenzt. In seinem Quartalsfinanzbericht vom Dienstag rühmte sich Levi’s jedoch mit einem höheren Umsatz von 1,22 Milliarden Pfund im letzten Quartal und kündigte an, im ersten Quartal 32,44 Pence pro Aktie gemacht zu haben.

Levi’s sagte am Dienstag auch, dass die Verkäufe in der Woche des ‚Black Friday‘ positiv waren. Er schrieb jedoch einen schaden von 16,22 Millionen Pfund bei seinen vierteljährlichen Nettoeinnahmen der anhaltenden Coronavirus-Pandemie zu.

Der Nettogewinn von Levi lag im ersten Quartal mit 124 Millionen Pfund höher als die 119,20 Millionen Pfund, die im gleichen Quartal des Vorjahres verzeichnet wurden. Das Unternehmen erwirtschaftete im ersten Quartal 1,22 Milliarden Pfund, gegenüber 1,17 Milliarden Pfund im letzten Jahr.

Auch CEO Charles V. Bergh zog am Dienstag die Jahresprognose zurück. Nach Ansicht des Vorstandsvorsitzenden macht es die steigende Unsicherheit, die der Gesundheitskrise zugeschrieben wird, dem Unternehmen derzeit schwer, eine sinnvolle finanzielle Prognose zu geben.

Levi’s will seine Mitarbeiter im US-Einzelhandel entlassen

Dennoch erwartet das Unternehmen für das zweite Quartal einen deutlichen Rückgang seiner finanziellen Leistung, da seine Geschäfte in Nordamerika und Europa aufgrund des grippeähnlichen Virus weiterhin geschlossen bleiben. Um die Kosten zu senken und seine finanzielle Statur zu erhalten, plant das Unternehmen auch, seine gesamte Einzelhandelsbeschäftigung (etwa 7.300 Mitarbeiter) in den USA zu beurlauben.

Während China nach der Pandemie langsam wieder an die Arbeit geht, hob Levi’s hervor, dass mit Ausnahme von sechs Geschäften im Großraum China alle Geschäfte wieder für die Öffentlichkeit geöffnet wurden. Auch der Standort Wuhan, der größte in China, hat seine Geschäftstätigkeit wieder aufgenommen. Der Verkehr in seinen Geschäften habe sich noch nicht wieder auf das Niveau des Vorjahres erholt, aber die Leistung werde von Woche zu Woche besser. Laut Bergh macht die Online-Einheit von Levi weiterhin den größten Teil des Umsatzes aus.

Von Wajeeh Khan
Mr. Khan spezialisiert sich im Gebiet des Gesundheitswesen, ist jedoch auch ein Trader aus tiefster Leidenschaft. So fokussierte er sich auf zwei Hobbys, nämlich auf das Schreiben und das Traden in seiner später Jugend. Heute ist er ein professioneller Trader und Redakteur mit bereits über 5 Jahren an Erfahrung in den unterschiedlichsten Finanzmärkten. Khans Leidenschaft ist leicht erklärt: Er möchte seinen Lesern aufschlussreiche und wissenswerte Artikel liefern, damit diese deren Portfolio bestmöglich zu deren Gunsten aufstocken können.

Investing is speculative. When investing your capital is at risk. This site is not intended for use in jurisdictions in which the trading or investments described are prohibited and should only be used by such persons and in such ways as are legally permitted. Your investment may not qualify for investor protection in your country or state of residence, so please conduct your own due diligence. This website is free for you to use but we may receive commission from the companies we feature on this site. Click here for more information.