Hargreaves Lansdowns Einnahmen steigen bei starkem Handel, aber das Gesamtvermögen sinkt

Hargreaves Lansdowns Einnahmen steigen bei starkem Handel, aber das Gesamtvermögen sinkt
  • Hargreaves Lansdown meldete von Januar bis April einen Rückgang des Gesamtvermögens um 8,1% auf 96,7 Mrd. £.
  • Das britische Unternehmen verzeichnet einen Umsatzanstieg um 19,3% auf 190,2 Mio. £
  • Das Finanzdienstleistungsunternehmen gewann 94.000 neue Kunden, die ein Neugeschäft von 4 Mrd. £ einbrachten.

Hargreaves Lansdown (LON: HL) meldete für das Jahr 2020 von Januar bis April einen Rückgang seines Gesamtvermögens um 8,1%. In der Erklärung des Unternehmens am Donnerstag wurde der Rückgang auf einen schwachen Aktienmarkt aufgrund der Coronavirus-Pandemie zurückgeführt.

Der Fondssupermarkt kündigte an, den April mit einem verwalteten Vermögen in Höhe von 96,7 gegenüber 105,2 Mrd. £ zu Beginn des Jahres abgeschlossen zu haben.

Der Rückgang des Gesamtvermögens, fügte Hargreaves hinzu, wurde jedoch durch einen Anstieg der Einnahmen ausgeglichen, der auf den lebhaften Aktienhandel in den ersten 4 Monaten des Jahres 2020 zurückzuführen ist.

Das Finanzdienstleistungsunternehmen verzeichnete am Donnerstag ein Plus von 7,8% im vorbörslichen Handel.

Die Einnahmen von Hargreaves Lansdown steigen um 19,3%

Laut Hargreaves stiegen die Einnahmen im Jahresvergleich um 19,3% auf 190,2 Mio. £, da der Aktienhandel in den ersten vier Monaten des Jahres ein Rekordhoch erreichte. Als COVID-19 die Marktvolatilität anheizte, sahen sich die Zentralbanken veranlasst, einzugreifen, und die Einzelhandelskunden eilten zum Handel.

In seiner Handelserklärung für die ersten 4 Monate des Jahres 2020 sagte Hargreaves:

„Sowohl im März als auch im April gab es eine Reihe neuer Tagesrekorde und monatlicher Handelsvolumina, die mehr als doppelt so hoch waren wie die Höchststände vor diesem Zeitraum.“

Die oben erwähnte Periode markiert gewöhnlich eine geschäftige Zeit, da die Händler versuchen, ihre jährliche Sparzulage (steuerfrei) auszunutzen. Die marktbedingten Verluste von Hargreaves beliefen sich auf 12,4 Mrd. £ und eine zusätzliche Entnahme von 100 Mio. £ durch einen der Firmengründer.

Auch das Neugeschäft trug laut Unternehmen dazu bei, den Rückgang der Bilanzsumme auszugleichen. Das Unternehmen gewann in den ersten 4 Monaten 94.000 neue Kunden und brachte neue Geschäfte im Wert von netto 4 Mrd. £ ein.

Kommentare von Jefferies-Analysten zur Erklärung von Hargreaves

Laut den Analysten von Jefferies:

„Trotz der Auswirkungen der Preissenkungen bei den Vermögenswerten im März ist dies ein starker Eindruck und wird wahrscheinlich vom Markt gut aufgenommen werden. Wir sehen die Aktie jedoch nach wie vor als teuer an, und das Gesamtjahr 2021 wird weitere Auswirkungen der Zinssenkung der Bank of England auf die Bargeldmargen und möglicherweise eine Rückkehr zu niedrigeren Handelsvolumina haben.

Mit 1.616 Pence pro Aktie verzeichnet das Finanzdienstleistungsunternehmen derzeit auf dem Aktienmarkt einen Rückgang von mehr als 15% gegenüber dem Jahresbeginn, nachdem es sich im März von 1.158 Pence pro Aktie erholt hatte. Im Jahr 2019 entwickelte sich Hargreaves mit einem Jahresgewinn von rund 5% leicht optimistisch.

Hargreaves Lansdown hat derzeit einen Wert von 7,67 Mrd. £ und ein Preis-Leistungs-Verhältnis von 29,28.

Von Wajeeh Khan
Mr. Khan spezialisiert sich im Gebiet des Gesundheitswesen, ist jedoch auch ein Trader aus tiefster Leidenschaft. So fokussierte er sich auf zwei Hobbys, nämlich auf das Schreiben und das Traden in seiner später Jugend. Heute ist er ein professioneller Trader und Redakteur mit bereits über 5 Jahren an Erfahrung in den unterschiedlichsten Finanzmärkten. Khans Leidenschaft ist leicht erklärt: Er möchte seinen Lesern aufschlussreiche und wissenswerte Artikel liefern, damit diese deren Portfolio bestmöglich zu deren Gunsten aufstocken können.